Logo Ernst und Sohn

Vorschau

Autor(en):     
 
Meek, J. W.
 
Titel:     
 
Berechnung der Füllbohlen von Rohrspundwänden nach der Theorie dünnwandiger Profile.
 
Kurzfassung:     
 
Spundwände werden in der Regel nach der gewöhnlichen Biegelehre berechnet. Diese praktische Vorgehensweise erweckt häufig den Eindruck, daß die Füllbohlen kombinierter Rohrwände weit überlastet sind. Mit der Theorie dünnwandiger Profile läßt sich jedoch das Gegenteil beweisen. Die Füllbohlen sind Faltwerke, biegsam in der Mitte, aber an ihren Rändern mit den steifen Rohren verbunden. Die Problemstellung ist die der sogenannten "Wölbkrafttorsion", aber die Theorie kann ohne die mit verbundenen Spezialbegriffe aber eine einfache Matrixformulierung physikalisch anschaulicher dargestellt werden. Die wichtige Wechselwirkung zwischen Profilbiegung in Längsrichtung und Blechbiegung in Querrichtung wird über eine Minimierung der Formänderungsenergie berücksichtigt.
 
Erschienen in:     Bautechnik 74 (1997), Heft 4
 
Seite/n:     233-240
 
Sprache der Veröffentlichung:     Deutsch



Ich möchte den Artikel kaufen

Dieser Artikel steht aktuell nicht als Download zur Verfügung.
Wir digitalisieren diesen selbstverständlich gerne auf Anfrage, bitte geben Sie hierfür Ihr E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten von uns eine Nachricht, sobald der Artikel als Download bereit steht. Bitte beachten Sie, dass dies bis zu fünf Arbeitstage dauern kann.

Einen digitalisierten Artikel können Sie für 25 € als PDF herunterladen.
Das PDF kann gelesen, gedruckt und gespeichert werden.
Eine Vervielfältigung und Weiterleitung an Dritte ist nicht gestattet.


Ihre E-Mail-Adresse


Ich möchte "Bautechnik" abonnieren


Preise inkl. MwSt. und inkl. Versand. Preise für 2014/2015.
€ Preise gelten ausschließlich für Deutschland. Änderungen und Irrtum vorbehalten.