abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Adams, Markus; Ziegler, Martin Baugrubenverbauten - Nomogramme zur Bestimmung der statisch erforderlichen Einbindetiefe nach dem EC 7 Bautechnik 11/2013 737-746 Aufsätze

Kurzfassung

Infolge der Einführung des EC 7 und dem damit verbundenen Wechsel vom Global- auf das Teilsicherheitskonzept ist das bewährte Hilfsmittel der Nomogramme nach Blum [1] zur vereinfachten Bestimmung der statisch erforderlichen Einbindetiefe von geschlossenen Baugrubenverbauten, wie zum Beispiel Spund-, Bohrpfahl- oder Schlitzwänden, nicht mehr anwendbar. Daher wurden am Lehrstuhl für Geotechnik im Bauwesen der RWTH Aachen für drei unterschiedliche statische Systeme neue, auf dem Teilsicherheitskonzept beruhende Nomogramme hergeleitet.

Building pit wall - nomograms for estimating the statically required embedment
Due to the introduction of the EC 7 and the change from the global safety concept to the partial safety concept, the established and well-known nomograms of Blum [1] for a simplified estimation of the embedment depth of sheet pile walls are no longer valid. Hence, new nomograms for three different static boundary conditions based on the partial safety concept have been derived at the “Institute of Geotechnical Engineering” of RWTH Aachen University.

x
Becker, P.; Kempfert, H. Baugrubenverformungen in weichen Böden bei spannungspfadabhängigem Materialverhalten Bautechnik 10/2010 593-603 Fachthemen

Kurzfassung

Es werden die wesentlichen Ergebnisse zur Untersuchung der Baugrubenverformungen in weichen Böden bei spanungspfadabhängigem Materialverhalten anhand von 1g-Modellversuchen, Elementversuchen, numerischen Berechnungen sowie Validierungen an drei Fallbeispielen vorgestellt. Wesentliche neue wissenschaftliche Erkenntnisse resultieren insbesondere aus spannungspfadabhängigen Triaxialversuchen. Die bodenmechanischen Kenngrößen sind danach eindeutig spannungspfadabhängig.
Darüber hinaus wird eine verbesserte, unmittelbar in der Ingenieurpraxis anwendbare Vorgehensweise zur Berücksichtigung der spannungspfadabhängigen Steifigkeit vorgestellt, die für zukünftige Projekte bei vergleichbaren Randbedingungen besser abgesicherte Prognosen der Beanspruchungen und besonders der zu erwartenden Verformungen ermöglichen.

Deformations of excavations in soft soils with stress-path-dependent material behavior.
The substantial results of a research work on deformations of excavations in soft grounds with stress path dependent material behavior on the basis of 1g-model tests, element tests, numerical analysis as well as validations of three practical case studies are presented. The investigations revealed a pronounced dependency of the stiffness on the stress paths.
Therefore, a new approach for numerical analyses is introduced which allows a consideration of the stress path dependent stiffness according to the characteristic stress path zones. Taking into account both temporal and spatial effects in the construction of the three case studies, a good agreement is reached further between the measurements and numeriod results. Thus, the new approach contributes to the optimization of the analysis of excavations in soft soils.

x
Baugrund und historische Gründungen (Goldscheider, M.) Bautechnik 2/2005 130-131 Bücher

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Englert, Klaus; Englert, Florian Baugrundrisiko = alles, was im Boden Probleme macht? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2011 3-11 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Baugrundrisiko und Haftung Bautechnik 7/2003 480 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Smoltczyk, U. Baugrundtagung - die Fünfundzwanzigste Bautechnik 9/1998 609 Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Müller, H. Baugrunduntersuchung mit dem Pressiometerverfahren nach Menard. Bautechnik 9/1970 289-295

Kurzfassung

Es werden die Vorzüge des Pressiometerverfahrens nach Menard aufgezeigt, welches als in situ-Prüfung an ungestörten Bodenschichten nach Ansicht des Autors allen Laborversuchen vorzuziehen ist. Das Verfahren wird bezüglich praktischer Handhabung und der Auswertung der Ergebnisse detailliert beschrieben.

x
Reitmeier, Wolfgang Baugrundverbesserung nach dem CSV-Verfahren. Labortechnische Untersuchungsergebnisse mit Empfehlungen zur Abschätzung des durch Trockenmörtelsäulen möglichen Verbesserungsgrades Bautechnik 9/2013 539-549 Aufsätze

Kurzfassung

Flachgründungen auf verbessertem Baugrund werden in der Praxis immer häufiger als technische und wirtschaftliche Gründungsalternative zu Tiefgründungen ausgeführt. Zur Quantifizierung des möglichen Verbesserungsgrades durch den Wasserentzug von Trockenmörtelsäulen, hergestellt nach dem CSV-Verfahren, wurden an der Hochschule Konstanz umfangreiche Laborversuche durchgeführt. Ziel war es, für die Praxis Bemessungsempfehlungen zu entwickeln, auf deren Grundlage der Verbesserungsgrad analytisch abgeschätzt werden kann. Nach Erläuterung der Versuchsergebnisse wird mit einem Zahlenbeispiel ein einfaches Bemessungsverfahren vorgestellt. Neben dem durch den Wasserentzug verursachten Verbesserungsgrad kann hierin auch der durch die Verdrängung resultierende Verbesserungsanteil mit quantitativer Einschränkung berücksichtigt werden. Im Ergebnis ist eine numerische Abschätzung des Verbesserungsgrades allein mithilfe von klassischen bodenmechanischen Ansätzen möglich.

Ground improvement by the CSV method - Recommendations - based on laboratory findings - how to estimate the degree of improvement of soil properties by dry mortar pillars
Increasingly, shallow foundations on improved ground are implemented as technical and economical alternatives to deep foundations. In order to quantify the degree of possible improvement by dehydrating dry mortar columns with the CSV method, extensive laboratory tests were performed at the University of Konstanz. The goal was to develop design recommendations for practical use enabling the analytical estimation of the degree of possible improvement. After discussing the experimental results, a simple design method is introduced using a numerical example. Besides the improvement caused by dehydration, the degree of improvement due to displacement can also be considered with a quantitative restriction. As a result, a numerical estimate of the degree of improvement is possible by solely using classical soil mechanics approaches.

x
Baugrundverbesserungsmethoden Bautechnik 2/2004 146 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Baugrundverbesserungsmethoden Bautechnik 11/2001 829 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Böning, M.; Jordan, P.; Seidel, H.-W.; Uhlendorf, W. Baugrundvereisung beim Teilbaulos 3,4 H der U-Bahn Düsseldorf. Bautechnik 12/1992 693-705 Fachthemen

Kurzfassung

Im Zuge der Erweiterung des Stadtbahnnetzes mußten in Nähe des Hauptbahnhofes Gebäudezeilen mit z.T. geringen Abständen zwischen Tunnelfirst und Fundamentunterkante unterfahren werden. Bei 3 Tunnelvortrieben erfolgte in der Bauphase eine vorübergehende Stabilisierung des Baugrundes durch eine künstliche Baugrundvereisung. Als Besonderheit dabei ist die Vereisung oberhalb des Grundwassers in nicht wassergesättigtem Boden hervorzuheben. Zur Gewährleistung einer ausreichenden Tragfähigkeit des Frostkörpers mußte dem Baugrund Wasser künstlich zugeführt werden. Der anschließend im Schutz einer ringförmigen Vereisung ausgeführte Tunnelvortrieb erfolgte problemlos und besonders im Hinblick auf die zu unterfahrenden Gebäudeteile äußerst setzungsarm.

x
Baugutachten - gezielt hinterfragen Beton- und Stahlbetonbau 10/2003 A23 Tagungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Baugutachten - gezielt hinterfragen Bautechnik 9/2003 669 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Fischer, Hans-Walter Bauhaftungspolice begrenzt Risiko für Führungskräfte UnternehmerBrief Bauwirtschaft 10/2014 12 Berichte

Kurzfassung

Mit der Übernahme einer führenden Position in einem Unternehmen ist eine große Verantwortung verbunden. In der Regel haften Geschäftsführer, Vorstände und Führungsorgane für Schäden, die ihrem Unternehmen durch schuldhafte Pflichtverletzungen entstanden sind, mit ihrem privaten Vermögen. Das stellt ein enormes finanzielles Risiko für den Manager dar, denn die Höhe der Haftung ist unbegrenzt. Ersatzansprüche in Millionenhöhe sind möglich. So kann sich ein einziger Fehler im unternehmerischen Wirken des Managers äußerst bedrohlich auf seine finanzielle Existenz auswirken. Schutz bietet hier eine Manager-Haftpflichtversicherung (D&O-Versicherung).

x
Bauhaus goes business Beton- und Stahlbetonbau 9/2002 A25 Tagungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bauhaus re-use - Feuerverzinkter Stahl verbindet alte Bauhaus-Fenster Stahlbau 8/2013 582 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bauhaus Weiterbildungsakademie Weimar: Berufsbegleitende weiterbildende Studien Bautechnik 3/2004 220 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bauhaus-Universität Weimar: Donnerstags-Vortragsreihe Bautechnik 5/2002 343 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bauhaus-Universität Weimar: Weiterbildung zum Sachverständigen für Bauwerkserhaltung Bauphysik 6/2007 443 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bauherr Demokratie - Technische Verwaltung mit Zukunft? Stahlbau 10/2001 819 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Jürgen Usselmann James R Knowles (Deutschland) GmbH, München Bauherr zahlt Abschlagsrechnungen nicht - Arbeitseinstellung plus Nachtrag: So ziehen Sie Ihre Optionen richtig UnternehmerBrief Bauwirtschaft 7/2006 15

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bauherren profitieren von aktuellen Entwicklungen Beton- und Stahlbetonbau 11/2008 747 Aktuelles

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bauherrnberatung - Garagen können eigenständige Wirtschaftsgüter sein UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2006 2

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ziegler, Martin Bauingenieur quo vadis? geotechnik 2/2014 79-80 Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Polónyi, St. Bauingenieur und Fachliteratur Bautechnik 4/2001 239-240 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x