abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Klinkenberg, A.; Peter, W.; Saal, H. Berechnungsmodelle für geschweißte Anschlüsse in ausgeschnittenen Knotenblechen Stahlbau 2/1999 173-180 Fachthemen

Kurzfassung

Anschlüsse von Diagonalstäben aus Doppel-T-Profilen in Fachwerken können durch das Einstecken und Verschweißen in einer Aussparung im Knotenblech sehr wirtschaftlich hergestellt werden. Durch die Aussparung im Knotenblech entstehen dort und in der Flankenkehlnaht zwischen Knotenblech und Diagonale zusätzlich zu der Schubbeanspruchung Querzugkräfte, die die Beanspuchbarkeit des Anschlusses vermindern. Aufbauend auf einer Sichtung des Schrifttums und Untersuchungen mit der Methode der Finiten Elemente werden Berechungsmodelle zur rechnerischen Erfassung der möglichen Versagenszustände entwickelt. Durch eine Parameterstudie und Versuche werden die Ergebnisse der Berechnungsmodelle verifiziert.

x
Krings, W. Berechnungstafel für die Momenten-Krümmungs-Beziehung im Zustand II beim Rechteckquerschnitt nach EC2. Bautechnik 6/1994 348-350 Fachthemen

Kurzfassung

Zur Vereinfachung der Rechenarbeit bei Nachweisen im reinen Zustand II im Grenzzustand der Tragfähigkeit mit dem Parabel-Rechteck-Stoffgesetz für den Beton ist eine Berechnungstafel angegeben. Mit dieser Tafel lassen sich schnell in Abhängigkeit von der Bewehrung, den Baustoffen und von den Querschnittsabmessungen die Druckzonenhöhe, die Krümmung, die Biegesteifigkeit und das Fließmoment ermitteln. Beispiele demonstrieren den Gebrauch der Tafel.

x
Weller, B.; Reich, S.; Wünsch, J. Berechnungstafeln für den Konstruktiven Glasbau Stahlbau 6/2006 479-487 Fachthemen

Kurzfassung

Im Konstruktiven Glasbau werden für Verglasungen zu einem Großteil rechteckige, allseits linienförmig gelagerte Gläser eingebaut. Aufgrund der begrenzten Anzahl von Lastfällen ist es für diese Verglasungen nicht immer erforderlich, numerische Modelle für die Berechnung zu nutzen. Mit Hilfe der linearen Plattentheorie werden Berechnungstafeln für den Konstruktiven Glasbau erstellt, die häufig auftretende Situationen behandeln.

x
Krings, W. Berechnungstafeln für Gebrauchstauglichkeitsnachweis beim Rechteckquerschnitt nach EC2. Bautechnik 3/1994 167-169 Fachthemen

Kurzfassung

Zur Vereinfachung der Rechenarbeit bei Gebrauchstauglichkeitsnachweisen ist eine Berechnungstafel für den reinen Zustand II angegeben. Mit dieser Tafel lassen sich schnell in Abhängigkeit vom mechanischen Bewehrungsgrad die Druckzonenhöhe, der innere Hebelarm, die Betonspannung, die Stahlspannung und die Krümmung infolge eines Moments und die Krümmung infolge Schwindens ermitteln. Beispiele demonstrieren den Gebrauch der Tafel.

x
Loose, T.; Saal, H. Berechnungsverfahren der Wärmedurchgangskoeffizienten von zweischaligen Wand- und Dachaufbauten in Leichtbauweise Stahlbau 6/2004 417-426 Fachthemen

Kurzfassung

Die Energieeinsparverordnung fordert bei der Berechnung der Transmissionswärmeverluste die Berücksichtigung von Wärmebrücken. Berechnungsverfahren, die diese Wärmebrückenverluste bei der Ermittlung des Wärmedurchgangskoeffizienten berücksichtigen, werden für sechs Wand- und zwei Dachaufbauten vorgestellt. Diese Berechnungsverfahren, die sich an die Schwedische Norm SS 02 42 30 halten, sind sehr rechenaufwendig und werden deshalb mit Hilfe von Nomogrammen vereibfacht.

x
Schaumann, Peter; Bechtel, Anne; Lochte-Holtgreven, Stephan; Wilke, Fabian Berechnungsverfahren für biegebeanspruchte Grouted Joints in Offshore-Windenergieanlagen Stahlbau 8/2014 509-515 Fachthemen

Kurzfassung

Grout-Verbindungen als hybride Rohr-in-Rohr-Steckverbindungen mit hochfester Vergussbetonfuge werden vielfach in Monopile-Tragstrukturen für Offshore-Windenergieanlagen eingesetzt. Gegenüber Grouted Joints in Jackets oder Tripods werden die Verbindungen in Monopiles überwiegend auf Biegung beansprucht. Etablierte Berechnungsverfahren liegen derzeit nur in begrenztem Umfang vor. Neben Ingenieurmodellen, die auf Grundlage der linearen Schalentheorie Spannungs- und Verzerrungszustände in der Verbindung vereinfacht approximieren, wurden in den letzten Jahren numerische Berechnungsverfahren entwickelt, die die geometrischen und materiellen Nichtlinearitäten biegebeanspruchter Verbindungen berücksichtigen. In diesem Beitrag werden drei Berechnungsverfahren vorgestellt, deren Detailierungsgrad anhand von gemessenen und berechneten Bauteilverformungen und Spannungen erläutert wird.

Analysis methods for grouted joints in offshore wind energy converters under predominant bending.
Grouted joints as hybrid tube-to-tube connections with high-strength concrete annulus are often used in monopile substructures for offshore wind energy conversion systems. Compared to jackets or tripods, grouted joints in monopiles are loaded by predominant bending moments. Currently, only a limited number of design and calculation methods for the stress design are available. Besides simplified engineering models based on linear shell theory, numerical calculation methods and models have been developed in recent years. Those models include material and geometrical nonlinearities of a grouted joint under predominant bending. In this paper three different analysis methods are presented, their accuracy is described by calculated and measured displacements and stresses.

x
Mattheiß, J. Berechnungsverfahren für die Längsmomente von rechtwinkligen, durchlaufenden Plattenbrücken. Beton- und Stahlbetonbau 1/1979 17-23

Kurzfassung

Es wird ein Verfahren für die Berechnung der Biegemomente in Durchlaufrichtung von kontinuierlichen Rechteckplatten mit freien Längsrändern beschrieben und an Hand von Beispielen mit den Ergebnissen überprüft, die durch Auswertung von Einflussflächen erhalten werden.

x
Postulka, J.; Sandanus, J. Berechnungsverfahren für eine Holz-Beton-Verbunddecke mit Nägeln als Verbindungsmittel Bautechnik 11/1999 1026-1030 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Berechnungsvorschlag für einen Sicherheitskoeffizienten für Glas Bautechnik 2/1999 180 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kranzler, T.; Graubner, C. Berechnungsvorschlag zur Bestimmung der Schubtragfähigkeit von Aussteifungsscheiben aus Mauerwerk Mauerwerk 4/2008 165-172 Fachthemen

Kurzfassung

Im Rahmen des EU-Forschungsvorhabens ESECMaSE (Enhanced Safety and Efficient Construction of Masonry Structures in Europe) wurde am Institut für Massivbau der TU Darmstadt ein innovatives Modell zur Berechnung der Schubtragfähigkeit von Aussteifungsscheiben aus unbewehrtem Mauerwerk entwickelt. Ein neuer integraler Berechnungsvorschlag, welcher die wesentlichen Einflussgrößen auf die Schubtragfähigkeit von Mauerwerksscheiben beinhaltet und durch entsprechende FE-Analysen verifiziert wurde, basiert auf den Ergebnissen einer detaillierten Analyse, Bewertung und Erweiterung der aus der Literatur bekannten Nachweisverfahren. Die Güte des neuen Vorschlages kann durch eine Gegenüberstellung der rechnerischen Traglasten mit experimentellen Ergebnissen gezeigt werden.

x
Berechnungswerkzeug Gradtagszahlen in Deutschland Bauphysik 2/2009 109 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Berechnungswerkzeug Gradtagzahlen aktualisiert Bauphysik 4/2010 239 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Grünthal, G.; Minkley, W. Bergbauinduzierte seismische Aktivität als Quelle seismischer Belastungen - Zur Notwendigkeit der Ergänzung der Karte der Erdbebenzonen der DIN 4149:2005-04 Bautechnik 8/2005 508-513 Fachthemen

Kurzfassung

Bergbauinduzierte seismische Ereignisse erreichten in der Vergangenheit auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland in Ortschaften über betroffenen Bergbaugebieten mehr-fach ein bauwerksschädigendes Ausmaß. Folglich waren in der bisherigen Fassung der DIN 4149 entsprechende Gebiete im Werra-Kali-Revier mit einer Erdbebenzone ausgewiesen. Einer probabilistischen Betrachtung der Erdbebengefährdung, wie für die Neufassung der DIN 4149:2005-04 gefordert, sind induzierte seismische Ereignisse nur unzulänglich oder gar nicht zugänglich. Daher erhält die Karte der Erdbebenzonen der Neufassung der Norm keine Aussage zu induzierten Ereignissen. In vorliegender Arbeit werden bundesweit die Typen nicht-tektonischer induzierter seismischer Ereignisse betrachtet. Von besonderer Relevanz sind hierbei im Hinblick auf die deutschen Verhältnisse die induzierten Ereignisse in Bergbaugebieten mit stärksten Ereig-nissen im Saale-Kali-Revier und im Werra-Kali-Revier. Zu letzterem erfolgt eine detaillierte Darstellung der stärksten bisher aufgetretenen Ereignisse. Die Gefahr künftiger Ereignisse mit bauwerksschädigendem Ausmaß dürfte im Saale-Kali-Revier bei Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien gebannt sein. Im Werra-Kali-Revier wer-den nicht standsicher dimensionierte Grubenfelder durch Versatzarbeiten voraussichtlich bis zum Jahre 2015 stabilisiert. Die potentiell noch bestehende seismische Gefährdung wird in vorliegender Arbeit in Form einer deterministischen Aussage quantifiziert.

x
Grondziel, M. Bergsicherung und Auskleidung von Stollen mit Stahlfaserspritzbeton. Beton- und Stahlbetonbau 8/1986 205-207

Kurzfassung

Es wird über Erfahrungen bei der Auffahrung und Sicherung von Tunnelröhren nach der Neuen Österreichischen Tunnelbauweise (NÖT) im Rheinischen Schiefergebirge unter Verwendung von Stahlfaserspritzbeton berichtet.

x
Bergwerkschacht mit Hydro-Beton verfüllt Beton- und Stahlbetonbau 4/2004 328 Aktuelles

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Steinbach, S. Bericht 1. Weimarer Bauphysiktage 2001 Bauphysik 1/2002 44-45 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bericht vom Braunschweiger Bauseminar 2002: Stahlfaser - Ein unberechenbares Material? Beton- und Stahlbetonbau 2/2003 A22 Information

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Sakae, K. Bericht über das Süd Hyogo-Erdbeben in Japan. Stahlbau 8/1995 225-229 Fachthemen

Kurzfassung

Das Beben ereignete sich am 17. Januar 1995 um 17.46 Uhr Ortszeit. Es wurde in der Nojyama-Falte ausgelöst, sein Epizentrum lag im Norden der Awaji-Insel, und es hatte eine Stärke von 7,2. Es verursachte große Schäden im Norden der Awaji-Insel und in den Städten Kobe, Ashiya, Nishinomiya, Takarazuka und Itami. Nach dem Erdbeben besuchte der Verfasser vom 22.bis 24. Januar die Städte Kobe, Ashiya und Nishinomiya, um speziell Schäden an Häusern und Gebäuden festzustellen. Sein Hauptinteresse galt dabei Stahlskelettbauten, besonders solchen, an denen das Verhalten von Stahl im Vergleich mit anderen Bauarten, vor allem bei den Stützen, festgestellt werden konnte. Der Aufsatz berichtet über den Verlauf des Bebens und über die Untersuchungsergebnisse.

x
Bericht über das Zentrum für metallische Bauweisen Stahlbau 2/2005 158 Aus der Forschung

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bericht über die DAfStb-Fachtagung "Betonbauten als Dichtkonstruktionen" am 12.03.2004 in Berlin Beton- und Stahlbetonbau 9/2004 765-768 Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bericht über die DAfStb-Fachtagung "Zerstörungsfreie Prüfverfahren und Bauwerksdiagnose im Betonbau" am 10. und 11. März 2005 in Berlin Beton- und Stahlbetonbau 5/2005 442-447 Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bericht über die deutsche Photovoltaik-Konferenz am 26.-28.02.1997 in Staffelstein Bauphysik 3/1997 101-102 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Meickl, G. Bericht über die Entwicklung eines neuen Holzskelettbausystems. Bautechnik 6/1983 200-203

Kurzfassung

Die Vorstellung und Beschreibung von Hakenplattenanschlüssen zur vereinfachten Montage im Bereich der Knotenpunkte im Holzskelettbau.

x
Wagner, A. Bericht über die Gründungssitzung des Fachausschusses Solares Bauen (FASB) der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) am 18.9.1996 in Freiburg Bauphysik 1/1997 31 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Haas, F.; Baur, St. Bericht über eine abgebrochene Eisenbahnbrücke von 1936 Beton- und Stahlbetonbau 6/2005 507-512 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x