abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Altpräsident Günther Herion 75 Jahre Bautechnik 9/1998 727 Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Altstadtpflaster auf Betonbasis Beton- und Stahlbetonbau 4/2000 238 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Meyer, Asta Altstadtsanierung: Aufgabe für viel Knowhow und Fingerspitzengefühl UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2012 3-11 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Möll, R. Altstahlschweißen und Nieten im Zuge der Grunderneuerung des "Eisernen Steges" in Frankfurt am Main. Stahlbau 1/1997 1-11 Fachthemen

Kurzfassung

In der Stadt Frankfurt am Main gehört die Fußgängerbrücke der "Eiserne Steg" aus dem Jahre 1868 zu den erhaltenswerten Bauwerken. Nach verschiedenen Umbaumaßnahmen, zu denen auch eine Sanierung des Steges nach der Sprengung im Jahre 1945 gehörte, war infolge weit fortgeschrittener Korrosion eine grundhafte Erneuerung der Konstruktion notwendig geworden. Ein Team von Fachleuten erarbeitete nach grundlegenden Überlegungen eine Lösung, die letztlich eine Kombination der Verwendung von Altstahl und Neustahl, miteinander vernietet oder verschweißt, darstellt.

x
von Wölfel, W. Altägyptische Bewässerungskulturen Bautechnik 4/1998 239-244 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
v. Wölfel, W. Altägyptische Steinbaukunst Bautechnik 2/2003 118-128 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Alu-Framax mit Güteschutzsiegel Bautechnik 12/2002 887 Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
ALUMINIUM 1998 - Messe und Kongreß Stahlbau 9/1998 753-754 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Aluminium im Internet Bautechnik 8/1999 715 Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Aluminium im Konstruktiven Ingenieurbau Stahlbau 2/1999 184 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Aluminium-Fassade für Frankreichs neues Nationalarchiv Stahlbau 10/2014 758 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Aluminium-Solaranlagen Bautechnik 9/2003 585 BAUTECHNIK aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eschenauer, H. Aluminium-Tragstruktur für eine Magnetfeldsimulationsanlage. Stahlbau 6/1975 187-188 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Aluminiumdecke als Gestaltungselement in der Münchener U-Bahn-Station "Am Hart". Stahlbau 12/1994 394 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kosteas, D. Aluminiumkonstruktionen - ein Konzept und ein Ausblick Stahlbau 3/1999 228-232 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Meyer-Sternberg, M. Aluminiumverbindungen - Berechnung nach Eurocode 9 Stahlbau 2/2001 121-125 Fachthemen

Kurzfassung

Die Berechnung von Aluminiumkonstruktionen wird mit der Einführung des Eurocodes neu geregelt. Der folgende Beitrag soll die Rechenvorschriften für Verbindungen bei solchen Konstruktionen erläutern. Es wird das Vorgehen bei der Bemessung von geschraubten, genieteten, geschweißten und geklebten Verbindungen nach Eurocode 9 auch anhand von Berechnungsbeispielen aufgezeigt.

x
Kosteas, D. Aluminiumverbindungen - Methoden und Normen Stahlbau 2/2001 116-120 Fachthemen

Kurzfassung

Durch die Entwicklungen der letzten Jahre in der Normung und Ausbildung von Aluminiumkonstruktionen hat man ein Grundwerk geschaffen, mit dessen Hilfe Entwurf, Berechnung und konstruktive Gestaltung im Leichtmetallbau für den Ingenieur, die Behörde und den Kunden oder Betreiber umfassender und zuverlässiger gestaltet wurde. Zentraler Baustein ist dabei der neue Eurocode 9, der von parallelen Entwicklungen nationaler Normen begleitet wird. Die Fügetechnik ist gerade im Leichtmetallbau mit den verschiedenen Anwendungsgebieten besonders vielseitig und übt einen signifikanten Einfluß auf die Tragfähigkeit aus. Der vorliegende Beitrag gliedert sich in fünf Abschnitte: grundsätzliche Informationen über die Fügetechnik im Leichtmetallbau, Entwicklungsstand der Normung, eine Übersicht der Bemessungsregeln aus dem Eurocode mit einer Reihe von Berechnungsbeispielen sowie einen Ausblick auf Entwicklungen zur Ausführung und Qualitätsklassifizierung der Konstruktionen. Der Aufsatz soll als ein Beitrag zu einem Begleitdokument für den Eurocode 9 verstanden werden - jedoch muß man hier auf ausführliche Angaben und Hintergrundinformationen wie auf analytische und experimentelle Ergebnisse zur Festigkeit der Verbindungen und die verschiedenen Einfußparameter verzichten. Es wird auf vorhandene Literatur hingewiesen.

x
Stolz, M. Am Beginn des modernen Straßenbaus - Sächsische Straßenbaupolitik und -technik zur Zeit der Weimarer Republik Bautechnik 6/1998 391-402 Fachthemen

Kurzfassung

Die seit dem Ende des 19. Jahrhunderts stetig zunehmende Bedeutung von Kraftfahrzeugen für den Straßenverkehr führte in Deutschland zwischen 1918 und 1933 zu deutlichen technischen und organisatorischen Veränderungen im Straßenbau. Nach Versuchen mit neuen Baustoffen legten viele der deutschen Länder große Programme zur Modernisierung ihrer Straßen auf, wobei das sächsische Programm am erfolgreichsten war. Die Veränderung von Konstruktionen und Bautechnologien wurde begleitet von einer organisatorischen Bündelung der Sachverständigen und einem Aufschwung der ingenieurwissenschaftlichen Straßenbauforschung.

x
AMD-Förderpreis 2007 für Absolvent des Studiengangs Gebäudeklimatik der Hochschule Biberach Bauphysik 4/2007 318 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kühn, B.; Sedlacek, G. Amerikanische Stahlsorten. Leitfaden für den Vergleich amerikanischer Stahlsorten mit EN- bzw. DIN-Normen - Umschlüsselung DIN zu EN (Hrsg.: DIN Deutsches Institut für Normung e. V.) Stahlbau 9/2006 775-776 Rezensionen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Amtlich Topographisch-Kartographisches Informationssystem ATKIS - Stand und Fortführung Bautechnik 5/2000 373 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Takehara, K.; Imagawa, Y.; Ohyama, O.; Kurita, A. An actual test and FE analysis of a steel and concrete composite girder bridge exposed to fire Steel Construction 2/2009 72-77 Articles

Kurzfassung

It has been reported that there are many examples of bridges damaged by fire due to traffic accidents, doubt fires and incendiary fires. When steel and concrete composite girder bridges are exposed to fire, it is necessary to verify the decrease in strength of the structural steel and the concrete. This paper describes the fire test setup for a steel and concrete composite girder bridge. The experimental results are discussed. Furthermore, a finite element analysis is carried out for the steel and concrete composite girder. Finally, the experimental and analytical results are compared.

x
Bedair, Osama An analytical expression to determine "realistic" shear buckling stress in cold-formed lipped channels Steel Construction 1/2015 53-58 Article

Kurzfassung

Current North American and European design provisions ignore the rotational restraint when evaluating local web shear buckling stresses in cold-formed steel channels. This paper offers a new analytical expression for computing local buckling shear stresses in cold-formed channel members taking into account the rotational restraints imposed by the flanges and the lips. The expression derived is suitable for hand calculations and can replace current code expressions in order to achieve economical steel designs. Comparisons with existing design formulas currently used in practice for the limiting conditions show a difference within 5 %.

x
Ballio, G.; Bernuzzi, C.; Castiglioni, C. A. An approach for the seismic design of steel storage pallet racks (Ein Verfahren zur Bemessung stählerner Palettenlager unter seismischer Einwirkung) Stahlbau 11/1999 919-928 Fachthemen

Kurzfassung

Obwohl der Bau stählerner Palettenlager bereits seit einigen Jahrzehnten eines der bedeutendsten Anwendungsgebiete für kaltgewalzte Stahlprofile darstellt, wurden in letzter Zeit geeignete Berechnungsverfahren lediglich für nicht alternierende Belastung angegeben. Die Beschreibung des Bauteilverhaltens von Schlüsselkomponenten der Regalanlagen und folglich die Ableitung bemessungsrelevanter Parameter für Bauteile und Anschlüsse erfordert spezielle experimentelle Untersuchungen. Mittels Nachrechnung der Versuchsergebnisse kann die Bemessung der Regalsysteme für statische Belastungen unter angemessener Nutzung des derzeitigen, in den Normen verankerten, Wissensstandes hinsichtlich traditioneller kaltgewalzter Profile durchgeführt werden. Bezüglich der Bemessung unter seismischer Einwirkung wurde bisher keine ausgedehnte Forschungsaktivität entwickelt, und die einzigen, diesbezüglichen Hinweise geben die "U.S.A Rack Manufacturing Specifications", während sich der Eurocode 8 (Europäische Bemessungsvorschrift für die Erdbebensicherheit von Bauwerken) nicht auf Hochregalsysteme bezieht. In diesem Beitrag werden die derzeit am Politecnico di Milano durchgeführten Untersuchungen zur Entwicklung vereinfachter Bemessungsregeln für stählerne Palettenlager in Erdbebengebieten vorgestellt. Eine aus jüngeren Forschungsergebnissen bezüglich traditioneller Stahltragwerke abgeleitete Bemessungsmethode wird kurz umrissen und in geeigneter Weise auf Palettenlager aus kaltgewalzten, dünnwandigen Profilen erweitert. Darüberhinaus werden die diesbezüglich geplanten experimentellen Untersuchungen erläutert und einige "sehr frühe" Ergebnisse zum Verhalten der formschlüssigen Trägeranschlußdetails unter seismischer Wechselbeanspruchung vorgestellt. Zum Abschluß wird die numerische Phase der Forschungsarbeit erläutert, welche die Kalibrierung des vorgeschlagenen Bemessungsverfahrens an Full-Scale-Tests mit dem Erdbebensimulator zum Ziel hat.

x
Heerten, Georg An die Mitglieder vom Vorsitzenden geotechnik 4/2011 297-299 DGGT-Mitteilungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x