abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Ernst & Sohn (Hrsg.) Sonderheft: Erhaltung Verstärkung Instandsetzung (Beton- und Stahlbetonbau-Spezial) Beton- und Stahlbetonbau 7/2005 1-156 Sonderheft

Kurzfassung

In dieser Sonderausgabe wird das Thema von namhaften Autoren umfassend in vorwiegend praktischen Beiträgen behandelt. Die Inhalte gehen von der Zustandsermittlung von Bauteilen über die Darstellung der verschiedenen Systeme zur Erhaltung, Verstärkung und Instandsetzung bis hin zur Erläuterung der dabei zu beachtenden Regelwerke.

x
Annual table of contents / Jahresinhaltsverzeichnis: Geomechanics an Tunnelling 2016 Geomechanics and Tunnelling 1/2017 1-20 Annual table of contents

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 1/2017 Geomechanics and Tunnelling 1/2017 Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 6/2016 Geomechanics and Tunnelling 6/2016 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 5/2016 Geomechanics and Tunnelling 5/2016 Contents

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 3/2016 Geomechanics and Tunnelling 3/2016 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 2/2016 Geomechanics and Tunnelling 2/2016 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 1/2016 Geomechanics and Tunnelling 1/2016 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Annual table of contents / Jahresinhaltsverzeichnis 2015 Geomechanics and Tunnelling 1/2016 Annual table of contents

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 6/2015 Geomechanics and Tunnelling 6/2015 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 5/2015 Geomechanics and Tunnelling 5/2015 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 4/2015 Geomechanics and Tunnelling 4/2015 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 3/2015 Geomechanics and Tunnelling 3/2015 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 2/2015 Geomechanics and Tunnelling 2/2015 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 1/2015 Geomechanics and Tunnelling 1/2015 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Annual table of contents 2014 / Jahresinhaltsverzeichnis 2014 Geomechanics and Tunnelling 1/2015 Annual table of contents

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 6/2014 Geomechanics and Tunnelling 6/2014 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 4/2014 Geomechanics and Tunnelling 4/2014 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 3/2014 Geomechanics and Tunnelling 3/2014 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 2/2014 Geomechanics and Tunnelling 2/2014 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ernst & Sohn (Hrsg.) Sonderheft: Brenner Congress 2014 Geomechanics and Tunnelling 2/2014 1-228 Sonderheft

Kurzfassung

Der Brenner Basistunnel mit seinen Zulaufstrecken in Österreich, Italien und Deutschland ist das Großprojekt im Fokus des BrennerCongress. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird beim BrennerCongress jedoch weit über den Tellerrand hinausgeblickt, d.h. es geht nicht nur um den Brenner Basistunnel, sondern um die vielen Themen im Zusammenhang mit dem Wunsch nach Effektivität und Effizienz (?Das Richtige richtig zu tun?) in der Bauwirtschaft. Thema ist z.B.beispielsweise die Kooperation auf verschiedensten Ebenen: Auf Länderebene zwischen Österreich, Italien und Deutschland, auf regionaler Ebene zwischen Nord- und Südtirol, auf organisatorischer Ebene zwischen Eisenbahnbau, Straßenbau und Wildbach- und Lawinenverbau, schließlich auch auf fachlicher Ebene zwischen Technikern, Bauingenieuren und Architekten, Ökologen, Soziologen, Wirtschaftern und Managern ebenso wie zwischen Auftraggebern, Unternehmer und Ingenieurbüros. Im Bestreben das ?Richtige richtig zu tun? verfolgt der BrennerCongress das Ziel, Kooperation auf all diesen Ebenen zu fördern.

Der BrennerCongress 2014 setzt einen Fokus auf die Projektentwicklung im Infrastrukturbau. Mittlerweile ist es eine große Herausforderung geworden, Projekte des Infrastrukturbaus zur Baureife zu bringen. Das zeigt sich vor allem im Blick auf internationale Großprojekte. Aber auch bei kleinen Projekten wird es zunehmend schwieriger einen tragfähigen Konsens zwischen Projektbeteiligten und Stakeholdern, d.h. zwischen jenen Menschen, die das Bauwerk entwickeln, planen, errichten und betreiben und jenen Menschen, die das Bauwerk benutzen bzw. in ihrem Alltag von Betrieb und Nutzung des Bauwerkes betroffen sind.

Ebenso wie in den vorangegangenen Jahren wird dieses Thema nicht nur aus dem Blickwinkel von Großprojekten beleuchtet, sondern auch aus jenem kleiner Bauprojekte. Dahinter steht die Überzeugung, dass Kooperation durch das Zusammenführen von Polaritäten gefördert werden kann. Polarität soll zum Dualismus übergeführt werden ...

The BrennerCongress convention has been held yearly since 2008. Since 2010 it has alternated between Bolzano and Innsbruck with the VIATEC trade fair. In 2014 it will take place in Innsbruck and will be hosted by the Innsbruck trade fair in the new conference rooms that were finished in 2012. The BrennerCongress and the VIATEC trade fair are therefore right next to one another, making for a convenient stroll from one to the other.

The Brenner Base Tunnel with its access routes in Austria, Italy and Germany is the large project which is the focus of the BrennerCongress. As was the case in recent years, the work done at the BrennerCongress goes much further, as the topics discussed do not only concern the Brenner Base Tunnel but many different issues linked to the desire for effectiveness and efficiency (?Do the right thing in the right way?) in the construction industry. One topic, for example, is cooperation at all possible levels: at an international level between Austria, Italy and Germany, at a regional level between Tyrol and Alto Adige, at an organizational level between rail- and roadway engineering, mountain waterway and avalanche protection construction and finally at a technical level between technicians, civil engineers and architects, environmental engineers, sociologists, economists and managers and not least between contracting authorities, businesses and engineering offices. While working to ?do the right thing in the right way?, the BrennerCongress attempts to promote cooperation on all these levels.

BrennerCongress 2014 will concentrate on project development in infrastructure construction. It is becoming an ever greater challenge to bring an infrastructure construction project to the point where construction can actually begin. This is true especially for large international projects. But even for smaller projects it is increasingly difficult to forge consensus between the people involved in the project and the stakeholders, meaning the people that develop, plan, build and operate the infrastructure and those who use it and/or are impacted in their daily life by the construction or use of it.

As in recent years, this issue will be discussed not only from the point of view of a large project but also using the examples of smaller projects. Our work is based on the conviction that cooperation can be obtained by bringing together polar opposites.

We would like to thank all the speakers and authors for their contributions.

x
Annual table of contents 2013 / Jahresinhaltsverzeichnis 2013 Geomechanics and Tunnelling 1/2014 Annual table of contents

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics and Tunnelling 1/2014 Geomechanics and Tunnelling 1/2014 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Auxiliary measures in tunnelling / Bauhilfsmaßnahmen im Tunnelbau Geomechanics and Tunnelling 3/2013 Cover Picture

Kurzfassung

During the advance of the Gotthard Base Tunnel, the members of the AlpTransit Gotthard AG had to face various challenges due to unforeseen ground conditions. In section Sedrun West the team had to face the sudden access of water of up to 13 l/s. Two tunnel jumbos were used for drilling grouting holes, arranged so that they would enter the fault zone at right angle. (pp. 215 to 245).
Der Vortrieb des Gotthard Basis Tunnels stellte die Mitarbeiter der AlpTransit Gotthard AG an mehreren Stellen aufgrund unvorhersehbarer Baugrundverhältnissen vor Herausforderungen. Im Abschnitt Sedrun Süd West musste das Team den unerwarteten Wasserzutritt in Mengen bis zu 13 l/s stoppen. Zwei Vortriebsjumbos wurden für die Injektionsmaßnahme eingesetzt. Das Ziel war, einen zuflussreduzierenden Injektionsschirm zu erstellen, senkrecht zur Störzone. (S. 215 bis 245)

x
Ernst & Sohn (Hrsg.) Sonderheft: BrennerCongress 2013 Geomechanics and Tunnelling 2/2013 1-166 Sonderheft

Kurzfassung

Der BrennerCongress 2013 bietet ein breites Spektrum an praktischen und theoretischen Informationen rund um Infrastrukturen im Alpenraum, die sowohl Ingenieure, Wissenschaftler, Auftraggeber als auch Vertreter von Unternehmern und Verantwortliche im Infrastrukturbereich ansprechen. Den ersten Themenschwerpunkt bilden Transeuropäische Verkehrsnetzwerke (TEN-V), wobei die Realisierung und Finanzierung von Infrastrukturprojekten, insbesondere der Bau des Brenner Brennerbasistunnels, im Mittelpunk stehen.

Der Ausbau der Eisenbahnachse Berlin-Palermo ist von der europäischen Kommission als Prioritäres Projekt (TEN Nr. 1) eingestuft. Im neuen TEN-Strategieplan (2014-2020) soll die Strecke im Norden bis nach Helsinki/Finnland und im Süden bis nach Valletta/Malta verlängert werden. Das Herzstück dieses Nord-Süd-Korridors ist die Durchquerung des Alpenbogens mit dem Brenner Basistunnel. Bei diesem Projekt sind bereits 25 Kilometer an Erkundungs- und Zufahrtstunnels vorgetrieben. Im Rahmen des BrennerCongress werden erstmals fundierte Erkenntnisse über den Bau des Erkundungsstollens präsentiert. Zudem werden die Themen Mobilität sowie die Lebensdauer von Ingenieurbauwerken beleuchtet.

Ein weiteres Hauptaugenmerk des BrennerCongress sind die tunnelbautechnischen Herausforderungen von TBM-Vortrieben. Sie werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet, darunter ein Rückblick auf das erste Betriebsjahr von "Martina?, der größten TBM-EPB weltweit.

The BrennerCongress 2013 offers a broad range of practical and theoretical information on infrastructure in the Alpine regions that are of interest to engineers, scientists, contracting authorities, representatives of the business world and managers in the infrastructure sector. The first important topic are the Trans-European Transport Netowrks (TEN-T), where the main focus is on the construction and financing of infrastructure projects and especially the construction of the Brenner Base Tunnel.

The expansion of the Berlin-Palermo railway axis is considered a Priority Project (TEN No.1) by the European Commission. According to the new TEN strategy plan (2014-2020), the line should be extended to the north to Helsinki (Finland) and to the South to La Valletta in Malta. The heart of this north-south corridor is the crossing of the Alpine arc with the Brenner Base Tunnel. Twentyfive kilometres of exploratory and access tunnels have been excavated already for this project. During the BrennerCongress, well-grounded knowledge from the construction of the exploratory tunnel will be presented for the first time. The topics of mobility and the service life cycle of engineering works will also be discussed.

A further typical topic for the BrennerCongress are the technical challenges posed by excavating tunnels with a TBM. These will be considered from several different points of view and there will be a retrospective of the first year of operations with "Martina", the biggest TBM-EPBs in the world.

x