abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Kurrer, K.-E. 35 Jahre Ingenieurgruppe Bauen Stahlbau 3/2001 215 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
35 Jahre Institut für Korrosionsschutz Dresden Bautechnik 2/2000 130 BAUTECHNIK aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
35 Jahre Institut für Korrosionsschutz Dresden Stahlbau 1/2000 54 Korrosionsschutz

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Hausdorf, A. 35. Geomechanik-Kolloquium in Freiberg Bautechnik 1/2007 70-71 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
36 Propositions for a Home. 36 modèles pour une maison (Peripheriques (Hrsg.)) Beton- und Stahlbetonbau 1/1999 56 Bücher

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
36. Aachener Bausachverständigentage 2010 Mauerwerk 3/2010 176 Veranstaltungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
36. Forschungskolloquium des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton Bautechnik 9/1998 723 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
36. Lindauer Bauseminar UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2011 20 Veranstaltungen

Kurzfassung

No Abstract.

x
37. Forschungskolloquium des DAfStb Bautechnik 8/1999 711 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Hausdorf, A. 37. Geomechanik-Kolloquium in Freiberg Geomechanics and Tunnelling 6/2008 599-600 Tagungsbericht

Kurzfassung

Das 37. Geomechanik-Kolloquium, das gemeinsam vom Lehrstuhl fürGebirgsund Felsmechanik/Felsbau am Institut für Geotechnik der TU Bergakademie Freiberg, dem IfG - Institut für Gebirgsmechanik GmbH, Leipzig, sowie dem Verein Freiberger Geotechniker e. V. (VFG) veranstaltet wurde, fand mit über 160 Teilnehmern am 14. November 2008 in Freiberg statt. In seiner Begrüßung zur Eröffnung des Kolloquiums unterstrich Professor Heinz Konietzky, Inhaber des veranstaltenden Lehrstuhls fürGebirgsund Felsmechanik, die Bedeutung der Forschung auf dem Gebiet der Geomechanik und stellte dabei aktuelle Forschungsprojekte an seinem Lehrstuhl vor:
- Untersuchungen zur Herstellung hochfester Materialien (z. B. für die Verwendung als Bohr- und Gewinnungswerkzeuge) aus Mitteln der Krüger-Stiftung,
- Mikromechanische Untersuchung und Modellierung heterogener Systeme,
- Untersuchung und Simulation der Verwitterung von Kreidesandstein.

x
Möll, R. 38 m hohes Hochregal in Stahlskelettbauweise mit drei vollautomatisch gesteuerten Regalförderzeugen. Stahlbau 9/1973 257-264 Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
38. Deutscher Stahlbautag Bautechnik 8/2016 598 Veranstaltungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
39. Bausachverständigen-Tag: Der besondere Schadensfall Bautechnik 8/2004 675 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
39. Forschungskolloquium des DafStb Bautechnik 8/2000 603 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
39. Forschungskolloquium des DafStb Bautechnik 6/2000 444 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
39. Technikgeschichtliche Tagung 2016 Bautechnik 3/2016 184 Veranstaltungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Konietzky, Heinz; Hausdorf, Axel 39th Geomechanics Colloquium, Freiberg / 39. Geomechanik-Kolloquium, Freiberg Geomechanics and Tunnelling 1/2011 70-71 Conference Reports

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Gaich, Andreas; Pötsch, Markus 3D images for data collection in tunnelling - applications and latest developments / 3D-Bilder für die Datenerfassung im Tunnelbau - Anwendung und aktuelle Entwicklungen Geomechanics and Tunnelling 6/2015 581-588 Topics

Kurzfassung

3D images combine geometric and visual data in a model that allows quick and easy inspection and interpretation on a computer. On-going improvements of digital cameras and algorithms in photogrammetry, in particular for simultaneous processing of large sets of overlapping photos to a single consistent 3D model, have led to several applications of 3D images in tunnelling. 3D images are now used on conventional tunnel construction sites for digital face documentation and tunnel face mapping. 3D images are also suitable in mechanised tunnelling for capturing usually occluded areas of the tunnel face and visualising them in three dimensions. Furthermore, 3D images are generated from aerial imagery for documentation and volumetric assessment of deposited tunnel excavation material.
3D-Bilder vereinigen geometrische und visuelle Informationen zu einem Modell, das einfach auf Computern betrachtet und bewertet werden kann. Die Weiterentwicklung digitaler Kameras und der Algorithmen der Photogrammetrie, insbesondere die simultane Verarbeitung größerer Mengen digitaler Fotos zu einem konsistenten 3D-Modell, ergeben verschiedene Anwendungsmöglichkeiten rund um den Tunnelbau. Aktuell werden 3D-Bilder für die digitale Erfassung der Ortsbrust und deren Kartierung bei konventionellen Vortrieben verwendet. 3D-Bilder sind darüber hinaus geeignet für den maschinellen Tunnelvortrieb, um nicht sichtbare Ortsbrustbereiche aufzunehmen und dreidimensional zu visualisieren. 3D-Bilder bieten sich auch - luftgestützt erzeugt - für die Dokumentation und volumetrische Bewertung von deponiertem Tunnelausbruchsmaterial an.

x
Gaich, Andreas; Pischinger, Gerald 3D images for digital geological mapping - Focussing on conventional tunnelling Geomechanics and Tunnelling 1/2016 45-51 Topics

Kurzfassung

3D images combine visual and geometric information making them an obvious source for capturing and characterising rock surfaces especially when there are constrained time and access conditions. By taking photographs with an off-the-shelf camera and using modern algorithms from photogrammetry, 3D imaging has become state of the art on many conventional tunnel construction sites. Data is acquired on a daily basis, processed, geologically assessed, and finally stored in a suitable data base. The contribution provides a brief introduction of the technology and its measurement capabilities, as well as a description of the practical application during the construction of the 8 km long Gleinalmtunnel in Austria.

x
Gaich, Andreas; Pötsch, Markus 3D images for digital tunnel face documentation at TBM headings - Application at Koralmtunnel lot KAT2 / 3D-Bilder zur digitalen Ortsbrustdokumentation bei TBM- Vortrieben - Anwendung beim Koralmtunnel Baulos KAT2 Geomechanics and Tunnelling 3/2016 210-221 Topics

Kurzfassung

Within the scope of a research activity of ÖBB-Infrastruktur AG (Austrian Federal Railways) improvements for tunnel face documentation during TBM tunnelling are investigated. This contribution presents an autonomous imaging unit for taking videos of the tunnel face. The unit is installed during maintenance shift in the cutter head of a hard rock TBM. While turning the cutter head, a video is taken. Simultaneously a smartphone that also controls the camera tracks the orientation of the imaging system. From the video a consistent three-dimensional image is generated using latest algorithms from photogrammetry. The resulting 3D images are used for determining single block detachments from the tunnel face as well as quantifying the planarity in general. They serve for enhancing geological mapping including the determination of discontinuities and provide comprehensive and objective documentation information. First successful applications at Koralmtunnel lot KAT2 showed the value of this new way of documentation and measurements.
Im Rahmen einer Forschungsaktivität der ÖBB Infrastruktur AG werden Verbesserungen zur Dokumentation der Ortsbrust bei TBM-Vortrieben untersucht. Dieser Beitrag zeigt eine autonome Aufnahmeeinheit, die Videos der Ortsbrust erfasst. Die Aufnahmeeinheit wird während der Wartungsschicht im Bohrkopf einer Hartgesteins-Tunnelvortriebsmaschine installiert, und während einer Drehung des Bohrkopfs wird ein Video aufgenommen. Gleichzeitig zeichnet ein Smartphone, das auch die Kamera steuert, Orientierungsinformationen auf. Aus dem Video wird unter Anwendung aktueller Algorithmen der Photogrammetrie ein konsistentes dreidimensionales Bild erzeugt. Die resultierenden 3D-Bilder werden dazu benutzt, um einzelne Ausbrüche aus der Ortsbrust sowie die Ebenheit der aufgenommenen Bereiche zu quantifizieren. Sie dienen außerdem für eine verbesserte geologische Kartierung inklusive der Bestimmung von Trennflächenorientierungen und stellen eine umfassende und objektive Dokumentation dar. Erste erfolgreiche Anwendungen beim Baulos KAT2 des Koralmtunnels zeigen den Wert dieser neuartigen Art der Dokumentation und messtechnischen Bewertung.

x
Barla, Giovanni; Antolini, Francesco; Gigli, Giovanni 3D Laser scanner and thermography for tunnel discontinuity mapping Geomechanics and Tunnelling 1/2016 29-36 Topics

Kurzfassung

Discontinuity mapping of tunnels during excavation is a key component of the interactive observational design approach. One requirement is to verify the geological and geomechanical predictions made at the design stage. In recent years, fully automated, remote-based techniques such as Terrestrial Laser Scanning (TLS) and Infrared Thermography (IRT) have become available, and their applications have increased, reducing the time needed to obtain complete geomechanical mapping of the rock mass. The effective use of these techniques is of great interest in tunnelling where the need arises for the operators to work close to the tunnel face. This paper presents a discussion of the main technical features of TLS and IRT, as well as data processing methods, followed by a case study of a tunnel excavated in the NW Italian Alps.

x
Phan, Thanh Song; Tailhan, Jean-Louis; Rossi, Pierre 3D numerical modelling of concrete structural element reinforced with ribbed flat steel rebars Structural Concrete 4/2013 378-388 Technical Papers

Kurzfassung

Construction company MATIERE has developed a new type of reinforcement based on ribbed flat steel in recent years. The objective of the present work is to obtain information about the bending behaviour of RC structural elements reinforced with these ribbed flat steel bars and also about the cracking process they induce (number of cracks and crack opening), especially at the serviceability limit state. The structural element chosen for this work is a small slab-beam (330 × 15 × 80 cm) subjected to three-point central bending. Concurrent with this experimental study, a 3D finite element model was developed at IFSTTAR to consolidate the experimental results. It appears that the numerical modelling strategy chosen in this work is relevant for analysing both the bending behaviour of an RC structural element and its cracking process.

x
Ozbolt, J.; Li, Y.; Eligehausen, R. 3D-Analyse von Balken-Stützen-Verbindungen aus Normal- und hochfestem Beton unter zyklischer Beanspruchung Beton- und Stahlbetonbau 4/1998 91-97 Fachthemen

Kurzfassung

Bei der makroskopischen Modellierung von Beton- uns Stahlbetonkonstruktionen liegt die Hauptschwierigkeit in der Abbildung des Modells für den Beton. Zur Zeit gibt es kein derartiges Modell, welches sein Verhalten sowohl für monotone als auch für wechselnde (zyklische) Belastungen wirklichkeitsnah erfassen kann. Prinzipiell bietet das Microplane Modell diese Möglichkeit an. Daher wurde dieses Modell für Beton kürzlich für dreidimensionale zyklische Beanspruchung weiterentwickelt, mit einem nichtlokalen Verfahren ("microcrack interaction approach") gekoppelt und in das dreidimensionale FE-Programm MASA eingebaut. Mit dem Programm wurde eine dreidimensionale Studie von Balken-Stützen-Verbindungen unter zyklischen Belastungen durchgeführt. Die Verbindungen wurden für normalfesten und für hochfesten Beton berechnet. Die Berechnungen zeigen, daß sich die Konstruktion aus hochfestem Beton unter sonst identischen Bedingungen (Geometrie und Bewehrungsgrad) im Vergleich zu der Verbindung aus normalfestem Beton unterschiedlich verhält. Außerdem ist zu erkennen, daß die numerische Analyse das Verhalten von schwierigen dreidimensionalen Problemen sowohl für monotone als auch für zyklische Belastungen wirklichkeitsnah vorhersagen kann.

x
Ehm, Markus; Hesse, Christian 3D-Laserscanning zur Erfassung von Gebäuden - Building Information Modeling (BIM) Bautechnik 4/2014 243-250 Berichte

Kurzfassung

Das terrestrische 3D-Laserscanning hat sich in den letzten Jahren als Messverfahren zur geometrischen Erfassung von Gebäuden sowie zur Ableitung von Bestandsplänen etabliert. Im Bereich der Architektur und der Denkmalpflege eröffnet die schnelle und ganzheitliche Vermessung von Objektoberflächen neue Dimensionen. Der Beitrag zeigt das Potenzial dieser Technologie für den Einsatz im Bereich “Building Information Modeling” (BIM). Es wird dabei auf die Abläufe bei der örtlichen Vermessung, die Überführung der Laserdaten in ein BIM-gerechtes 3D-Modell sowie die Arbeit mit Modellen bei Planung und Gebäudebewirtschaftung eingegangen.
Im Vergleich zu angloamerikanischen und skandinavischen Ländern steht die Nutzung von BIM in Deutschland noch ganz am Anfang. Die Gründe dafür werden ebenso vorgestellt wie ein auf den deutschen Markt angepasster “Workflow” zum Einsatz des 3D-Laserscannings. Bei BIM steht die objektorientierte Modellierung eindeutig im Vordergrund. Wo bisher einfache geometrische Formen, wie zum Beispiel Ebenen oder Zylinder, genutzt wurden, um Objekte in ihrer geometrischen Form zu beschreiben, werden bei BIM virtuell komplette Bauwerkselemente nachgebaut. Jedes Objekt erhält zusätzlich Intelligenz in Form von Parametern wie Materialien, Wandaufbau oder Verkleidung. Auf Basis dieser Informationen können sehr einfach Bauteillisten erstellt oder Flächen und Volumina berechnet und für die Gebäudebewirtschaftung genutzt werden. Die Vorteile eines dreidimensionalen BIM-Modells gegenüber 2D-Planunterlagen oder bisherigen einfachen 3D-Modellen stehen im Mittelpunkt des Beitrages.

Use of 3D Laser Scanning for Capture of Buildings - Building Information Modeling (BIM)
During the past few years, terrestrial 3D laser scanning has gained general acceptance as a measuring procedure for geometric capture of buildings and deriving as-built plans. In the field of architecture and heritage protection, the quick and integral survey of object surfaces opens up new dimensions. The paper shows the potential of this technology for use in the field of “Building Information Modeling” (BIM). Besides the operations involved in local surveying, the transfer of laser data to a BIM-suited 3D model, as well as work on models in planning and facility management are treated.
Compared to Anglo-American and Scandinavian countries, the application of BIM in Germany is still in its infancy. The reasons for this are presented along with a “Workflow” for application of 3D laser scanning adapted to the German market. In connection with BIM, object-oriented modeling clearly has priority. Where formerly simple geometric shapes, like planes or cylinders were used to describe objects in their geometric shape, complete elements of the structure are virtually rebuilt in case of BIM. Every object is additionally provided with intelligence in the form of parameters, like materials, wall structure or paneling. On the basis of this information, it is quite easy to prepare component lists or to calculate areas and volumes and to use them for facility management. The advantages of a three-dimensional BIM model as against 2D planning documents or the former simple 3D models are the focus of the paper.

x
Corte, Carsten 3D-Membrantheorie Stahlbau 5/2014 343-358 Fachthemen

Kurzfassung

Für die Ermittlung des Kräftegleichgewichts bei Membranstrukturen können nur innere elastische Zugnormalspannungen und Schubspannungen herangezogen werden, die tangential zur Membranfläche gerichtet sind. Für Belastungen, die aus der Membranebene heraus auftreten, weisen Membrane mit geringer Krümmung eine entsprechend geringe Steifigkeit auf. Unter Verwendung des Prinzips der virtuellen Verschiebungen wird eine konsistente Finite-Elemente-Diskretisierung vorgestellt, welche eine näherungsweise Ermittlung des Membranverformungs- und des Membranspannungszustandes ermöglicht. Das Berechnungsverfahren wird für den verwendeten Elementtyp analysiert und auf eine Hyparmembran unter Verkehrslast sowie auf eine Spinnakermembran unter horizontaler Belastung angewendet.

3D Membrane Theory.
For the force equilibrium of membrane structures only inner tensile normal stresses and shear stresses tangential to the membrane surface can be considered. For load that acts in out-of-membrane-plane direction membranes with small curvature appropriately show only small stiffness. By application of the principle of virtual displacement a consistent finite element discretization is presented that allows an approximate determination of membrane displacement and membrane stress state. The presented computational approach is analyzed for the applied element type and is applied to a hypar membrane exposed to work load as well as to a spinnaker membrane exposed to horizontal load.

x