abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Glienke, Ralf; Ebert, Andreas; Wanner, Martin-Christoph; Kupzok, Alexander Anforderungen an die mechanische Fügetechnik für Türme von WEA in Stahlbauweise für große Nabenhöhen Stahlbau 8/2015 556-570 Fachthemen

Kurzfassung

Moderne Windenergieanlagen ermöglichen mit hohen Nabenhöhen eine wirtschaftliche Energiegewinnung an windschwächeren Standorten sowie in komplexem Terrain oder Waldgebieten. Große Nabenhöhen stellen große Herausforderungen an die Leistungsfähigkeit der Türme, die für den Betrieb der Anlage bestimmte statische und dynamische Eigenschaften erfüllen müssen. Dabei erreicht die Machbarkeit von konventionellen, geschweißten Stahlrohrtürmen technische sowie wirtschaftliche Grenzen und es kommen alternative Turmkonzepte zum Einsatz. Für alternative Turmkonzepte aus Stahl bringen gleitfeste Verbindungen (GV-Verbindung) zahlreiche Vorteile, werfen aber auch neue Fragestellungen auf. Die Tragfähigkeit der GV-Verbindung ist neben der Haftreibungszahl für die Reiboberflächen von der eingebrachten Vorspannkraft abhängig. Im Rahmen der geplanten Lebensdauer einer Windenergieanlage ergeben sich für die GV-Verbindungen Vorspannkraftverluste, die geeignet berücksichtigt werden müssen. Die derzeitigen Bemessungsregeln im Stahlbau erlauben jedoch keine rechnerische Ermittlung dieser Verluste, so dass ein Wartungsaufwand unumgänglich ist.
Im diesem Artikel wird in Anlehnung an die VDI-Richtlinie 2230 für Schraubenverbindungen im Maschinenbau ein verbesserter Bemessungsansatz für GV-Verbindungen im Stahlbau präsentiert, der die Nachweismöglichkeit mit einer verbleibenden Vorspannkraft abzüglich etwaiger Vorspannkraftverluste bietet. Weiterhin werden vergleichende Schwingfestigkeitsuntersuchungen an GV-Verbindungen mit gebohrten und gestanzten Löchern vorgestellt. Es wurde nachgewiesen, dass sich bei gleitfester Lastübertragung keine negativen Effekte auf die Ermüdungsfestigkeit durch Stanzen ergeben. Auf Basis dieser Untersuchungen konnte eine Typenprüfung für einen wartungsfreien Stahlschalenturm ausgestellt werden, der aus mit GV-Verbindungen gefügten Stahlplatten besteht.

Requirements for mechanical joining for application in the wind turbine towers for large hub height made of steel.
Modern wind turbines with high hub heights enable an economical energy production for locations with lower wind speed, complex terrain or in forests. High hub heights result in high requirements for the performance of turbine towers. For power production, the towers have to feature distinct static and dynamic properties. The feasibility of conventional, welded tubular steel towers faces technical and economical limits and alternative tower concepts are applied. For alternative steel towers concepts, friction connections with preloaded bolts have several advantages, but also raises new questions. The load bearing capacity of a friction connection depends on the coefficient of static friction and the applied pretension. During the turbine lifetime, the friction connection will be subject to a loss of pretension that needs to be considered. According to current design standards for steel constructions, the loss of pretension cannot be included in the design phase, but must be accounted for by means of maintenance.
This article presents an advanced design method for friction connection in steel constructions that is based on the VDI guideline 2230 for bolted connections in machinery structures and includes a possibility to consider loss of pretension. In addition, friction connections with drilled and punched holes are considered. It can be shown, that for preloaded friction connections, the punching of holes leads to no adverse effects for fatigue resistance. On the basis of this design method, it was possible to issue a type approval for a maintenance free steel shell tower that consists of steel plates, which are joined by friction connections.

x
Lichtenstein, Lars Harmonisierung von DNV GL-Standards & Empfehlung zum Korrosionsschutz von Offshore-Windparks Stahlbau 8/2015 571-576 Fachthemen

Kurzfassung

Richtlinien und Hinweise zum Korrosionsschutz werden momentan durch die DNV GL Guideline for the Certification of Offshore Wind Turbines, Edition 2012, DNV-OS-J101, oder DNV-RP-B401 gegeben. Diese Informationen werden in der neuen DNV GL Recommended Practice on Corrosion Protection of Offshore Wind Farms an die aktuellen Erkenntnisse angepasst und in einem Dokument zusammengefasst. Es werden Empfehlungen bezüglich der Wahl der Schutzsysteme, der zulässigen Korrosion, der Notwendigkeit von Prequalifikationen sowie zur Berücksichtigung von standortspezifischen Besonderheiten gegeben. Zusätzlich werden Gefahren infolge der mikrobiellen Korrosion und weitere Besonderheiten für Windparks berücksichtigt sowie Erläuterungen zu den empfohlenen Ansätzen bereitgestellt.

Harmonisation of the DNV GL Standard - Recommendation on the corrosion protection of offshore wind farms.
Guidance on corrosion protection is currently being provided in DNV GL Guideline for the Certification of Offshore Wind Turbines, Edition 2012, DNV-OS-J101 or DNV-RP-B401. This guidance is updated and summarized in the upcoming DNV GL Recommended Practice on Corrosion Protection of Offshore Wind Farms. Recommendation will be given on the choice of coating systems, the corrosion allowance, the necessity of pre-qualification, and the effects of durability of these. Also the danger of microbiologically induced corrosion or the effects site specific considerations will be presented. Guidance and justifications for the recommended approaches will be given.

x
Sahellie, Samer; Pasternak, Hartmut Epoxy- and acrylic-bonded joints for strengthening lightweight steel girders Stahlbau 8/2015 577-583 Fachthemen

Kurzfassung

Several attempts have been made to introduce the adhesive bonding technique into steel construction, showing that this technique is promising and could replace traditional joining methods such as bolts, rivets and welding. Epoxy adhesive is used for structural joints more than acrylic due to its advanced properties such as its high capacity and its relatively good resistance to aging and environmental effects when compared with acrylic.
The following paper briefly shows the difference between the use of epoxy and acrylic adhesives when bonding steel plates to strengthen lightweight cold-formed galvanized steel girders. The thickness of the adhesive layers is 0.65 mm. Strengthened girders were tested experimentally at room temperature (20 °C) in 3-point bending tests and numerically investigated at -20 °C and 40 °C. The results show the efficiency of the bonded strengthening joints and that acrylic has an advantage in that it can absorb the deformations of the ductile steel without breaking.

Verstärkung von Stahlleichtbauprofilen durch Epoxid- und Acrylat-Klebverbindungen.
Bei der Untersuchung von Klebverbindungen im Stahlleichtbau hat sich gezeigt, dass diese Technik erfolgversprechend ist und die traditionellen Fügetechniken, wie Schrauben, Nieten und Schweißen, ersetzen kann. Epoxidklebstoff wird bei Stahlverbindungen häufiger verwendet als Acrylatklebstoff, da dieser bessere Eigenschaften wie hohe Festigkeit, relativ gute Alterungsbeständigkeit und Umweltauswirkungen hat.
Der Beitrag zeigt am Beispiel der Verstärkung eines verzinkten Stahlleichtbauprofils den Unterschied zwischen Epoxid- und Acrylatklebstoffen. Die Dicke der Klebstoffschicht beträgt 0,65 mm. Der verstärkte Träger wird bei Raumtemperatur (20 °C) im 3-Punkt-Biegeversuch getestet und numerisch bei Temperaturen von -20 °C und 40 °C simuliert. Die Ergebnisse zeigen, dass die durch Kleben verstärkte Verbindung effektiv ist. Acrylat-Klebverbindungen haben den Vorteil, dass sie die Verformungen des duktilen Stahls ohne Bruch aufnehmen können.

x
DIN EN 1090: Leistungserklärung für viele Stahlbauhersteller problematisch Stahlbau 8/2015 583 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Unglaub, Julian; Reininghaus, Matthias; Thiele, Klaus Zur Ermüdungsfestigkeit von feuerverzinkten Zugstäben mit Endgewinden Stahlbau 8/2015 584-588 Fachthemen

Kurzfassung

Es ist bekannt, dass das Fertigungsverfahren von Zugstäben mit Endgewinden einen großen Einfluss auf die Ermüdungsfestigkeit hat. Der Einfluss des Feuerverzinkens auf die Ermüdungsfestigkeit ist jedoch weniger bekannt. Es werden die Ergebnisse von Ermüdungsversuchen an geschnittenen, gerollten, gerollt feuerverzinkten und feuerverzinkt gerollten Zugstangen mit Endgewinden präsentiert und diskutiert.

Fatigue of tension rods with hot dipped galvanized threads.
It is known that the manufacturing process of tension rods with threads has a great influence on the fatigue strength. The impact of hot-dip galvanized tension rods on the fatigue strength is less well known. The results of fatigue tests of cut, rolled, rolled hot dipped galvanized and hot dipped galvanized rolled threads will be presented and discussed.

x
25 Jahre Bayerische Ingenieurekammer-Bau Stahlbau 8/2015 588 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Stritzke, Jürgen Eine deutsche Erfolgsgeschichte - 25 Jahre Dresdner Brückenbausymposium Stahlbau 8/2015 589-600 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Steiner, Josef Solides Wachstum auf festem Grund - 50 Jahre Ingenieurgruppe Bauen - Betrachtungen eines Mitgewachsenen Stahlbau 8/2015 601-604 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurrer, Karl-Eugen Karl Bernhard. Ein vergessener Meister der Ingenieurbaukunst Stahlbau 8/2015 605-606 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurrer, Karl-Eugen Eberhard Pelke 60 Jahre Stahlbau 8/2015 607-608 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Firmen und Verbände: Stahlbau 8/2015 Stahlbau 8/2015 608-609 Firmen und Verbände

Kurzfassung

Ralf Luther erneut Präsident des Deutschen Stahlbau-Verbandes DSTV
5D-Konferenz in Konstanz

x
Willy Schwenger feiert 80. Geburtstag und erhält Gründerpreis für Lebenswerk Stahlbau 8/2015 608 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
40 Jahre Konstruktionsgruppe Bauen AG Stahlbau 8/2015 609-610 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Unterweger, Harald; Taras, Andreas Berichtigung: Unterweger, H., Taras, A.: Steifenlose Krafteinleitung bei Biegeträgern - Vorschlag einer vereinfachten Eucodekonformen Nachweisführung. Stahlbau 84 (2015), H. 6, S. 435-448, DOI: 10.1002/stab.201510279 Stahlbau 8/2015 610 Berichtigungen

Kurzfassung

No abstract.

x
Termine: Stahlbau 8/2015 Stahlbau 8/2015 610 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Inhalt: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ernst & Sohn (Hrsg.) Gesamtausgabe UBB 8/2015 UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 1-24 Gesamtausgabe

Kurzfassung

Komplette Monatsausgabe

x
Schalk, Günther Die G'schicht von der Zahlungsmoral... UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 1 Editorials

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurz informiert: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 2 Kurz informiert

Kurzfassung

Mehr Fairness und Partnerschaft bei Bauprojekten
Kunden suchen immer öfter Handwerker online
Hilfe im Dschungel der Förderprogramme

x
Rossen, Jörg Liquidität und Forderungsausfälle? Mehr Erfolg im Kundenmanagement UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 3-8 Berichte

Kurzfassung

Es geschieht leider täglich: Der Kunde zahlt eine fällige Rechnung nicht fristgerecht. Oder gar nicht. Manchmal ist es auch der Lieferant selbst, der die Kunden dazu verleitet: Viele Unternehmen aus der Bauwirtschaft räumen ihren Kunden großzügige Zahlungsziele ein und nehmen es mit dem Mahnwesen nicht so genau. Sie informieren sich, bevor sie eine Geschäftsbeziehung eingehen, nicht ausreichend über die Zahlungsfähigkeit dieses Kunden. Das mag kurzfristig entlasten. Die langfristigen Folgen dieser Nachlässigkeit können indes gewaltig sein: Schon Zahlungsverzögerungen belasten die Liquidität und können Unternehmen in ihrer Existenz gefährden. Das gilt umso mehr für Zahlungsausfälle.

x
Schalk, Günther Mayrhofen erneuert in Rekordzeit komplette Seilbahnanlage UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 9-11 Berichte

Kurzfassung

Wie lange dauert es, eine komplette Kabinenseilbahnanlage abzubrechen und zu erneuern? Nur ein halbes Jahr, sagen die Mayrhofner Bergbahnen in Mayrhofen im Zillertal/Österreich. Die alte Penkenbahn hatte im April die letzten Skifahrer auf den Berg befördert. Zum Start der Wintersaison an Weihnachten soll bereits die neue Anlage laufen. Technisch heißt das: Die alte Zweiseilumlaufbahn wird durch eine neue, hochmoderne Dreiseilumlaufbahn - kurz 3S-Bahn - ersetzt. Nicht ohne Selbstbewusstsein sprechen die Mayrhofner Bergbahnen vom “modernsten Seilbahnkonzept der Welt”. 50 Millionen Euro investiert das Unternehmen in das ehrgeizige Projekt. Der UBB hat sich vor allem für die Baustellenlogistik und -organisation interessiert und beim Direktor der Mayrhofner Bergbahnen, Josef Reiter, nachgefragt.

x
Wann ist eine geerbte Immobilie von der Erbschaftsteuer befreit? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 12 Berichte

Kurzfassung

Erbt ein Kind von seinen Eltern deren Eigenheim und zieht danach dort ein, kann das ein Fall sein, bei dem das Finanzamt unabhängig vom Wert der Immobilie keine Erbschaftsteuer festsetzt. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen allerdings nicht nach den Buchstaben des Gesetzes vor, kippt die Befreiung von der Erbschaftsteuer.

x
Steuervorteile für ehemalige Studenten der Jahre 2008 bis 2010 UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 12 Berichte

Kurzfassung

Haben Sie in den Jahren 2008 bis 2010 im Rahmen eines Zweitstudiums zum Beispiel Bauingenieurswesen oder Architektur studiert und für diese Jahre keine Steuererklärung eingereicht, können Sie dem Finanzamt die Ausgaben im Zusammenhang mit Ihrem Studium nachträglich präsentieren. Das Finanzamt verrechnet die “Verluste” dann steuersparend in dem Jahr, in dem Sie erstmals steuerpflichtige Einkünfte erzielt haben. Das hat aktuell der Bundesfinanzhof in einem Urteil klargestellt (BFH, Urteil v. 13.1.2015, Az. IX R 22/14).

x
UBB-Steuerticker: News, Urteile, Trends, Aktuelles UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 13 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Englert, Florian; Schalk, Günther Aktuelles aus der Rechtsprechung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015 14-15 Berichte

Kurzfassung

Rechnung nicht prüfbar? Begründung nötig!
Baukostenüberschreitung: Wie hoch ist der Schaden?
“Promovierter Arsch” darf seinem Mieter fristlos kündigen

x