abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Herzog, M. Ableitung der Windkräfte im 20geschossigen Verwaltungsgebäude des AEW in Aarau. Beton- und Stahlbetonbau 3/1970 49-54 Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Lange, J.; Mertens, R. Abminderung der Knitterspannung bei Sandwichelementen mit Polyurethankern unter erhöhter Temperatur Stahlbau 5/2008 369-377 Fachthemen

Kurzfassung

Sandwichelemente, die als Dach- oder Fassadenelement verlegt sind, erfahren bei Sonneneinstrahlung große Temperaturdifferenzen zwischen Außen- und Innenoberfläche. Bei statisch unbestimmter Lagerung führt dies zu Zwangsschnittgrößen, die bei der Bemessung maßgebend sein können. Zudem verliert das Kernmaterial an Festigkeit und Steifigkeit, wodurch die Knitterspannung herabgesetzt wird. Dieser Effekt wird gemäß EN 14509 durch den Abminderungsfaktor k1 berücksichtigt, der bei Kenntnis der aufnehmbaren Versagensspannung (Knitterspannung) bei 20 °C eine Abschätzung der Knitterspannung bei erhöhten Temperaturen ermöglichen soll. Da der Faktor k1 nur auf Basis des Querzug-Elastizitätsmoduls gewonnen wird, gibt er die tatsächliche Veränderung der Bettung nur unvollständig wieder. Ergebnis der vorliegenden Untersuchung ist ein modifizierter Abminderungswert für die Ermittlung der Knitterspannung unter erhöhten Temperaturen. Mit ihm ist es möglich, im günstigen Fall größere Stützweiten bei der Verlegung der Bauteile zu ermöglichen und was jedoch wichtiger ist, im ungünstigen Fall Schäden zu vermeiden, die eine kostenintensive Sanierung nach sich ziehen würden.

x
Kindmann, R.; Beier-Tertel, J. Abminderungsfaktoren für das Biegedrillknicken von Walzprofilen - Grundsätzliches Stahlbau 1/2010 25-33 Fachthemen

Kurzfassung

Der Nachweis ausreichender Tragfähigkeit wird bei biegedrillknickgefährdeten Trägern in der Regel mit Hilfe von Abminderungsfaktoren geführt. Die Werte nach DIN 18800-2 und DIN EN 1993-1-1 (EC 3) stimmen nicht überein, sondern weisen bereichsweise große Unterschiede auf. Zur Klärung des Sachverhalts werden für ausgewählte Basissysteme genaue Abminderungsfaktoren nach der Fließzonentheorie berechnet. Dabei zeigt sich, dass vergleichbare Werte in Abhängigkeit von der Querschnittsgeometrie um bis zu 32 % streuen. Als Parameter, mit dem die Profilabhängigkeit erfasst werden kann, wird das Verhältnis ly/IT identifiziert. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse wird die Genauigkeit der Abminderungsfaktoren in den genannten Vorschriften beurteilt und festgestellt, dass eine Anpassung an den aktuellen Erkenntnisstand erforderlich ist.

Reduction factors for lateral torsional buckling of hot rolled profiles - fundamentals.
The resistance of members endangered by lateral torsional buckling is usually verified using reduction factors. The values of DIN 18800-2 and DIN EN 1993-1-1 (EC 3) do not match and partly show big differences. For a clarification of this issue the reduction factors of selected basic structural systems are being determined according to the plastic zones theory. It can be recognized that corresponding values differ up to 32 % depending on the cross-section geometry. The ratio ly/IT is being identified as a parameter covering the dependency of the crosssection. On this basis the reduction factor accuracy of the standards mentioned previously is being analysed with the conclusion, that an adjustment to the current state of knowledge is necessary.

x
Abnahme der Werkleistung Stahlbau 6/2005 482 Recht

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Abnahme von Ausbauleistungen Bautechnik 1/2002 55 Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Abnahme von Bauleistungen (Hankammer, G.) Beton- und Stahlbetonbau 11/2004 936 Bücher

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Wirth, Axel Abnahme von Hochbauleistungen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2014 20 Buchtipp

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Moussard, Michel About the fib audience Structural Concrete 4/2011 221-222 Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Schneider, U.; Horvath, J. Abplatzverhalten an Tunnelinnenschalenbeton - Beitrag zur Reduzierung von Abplatzungen Beton- und Stahlbetonbau 4/2002 185-190 Fachthemen

Kurzfassung

Die Brandereignisse der letzten Zeit in unterirdischen Verkehrsanlagen zeigen, daß Vorkehrungen für den Brandschutz in unterirdischen Verkehrsanlagen nach dem heutigen Stand der Kenntnis neu zu überdenken und zu definieren sind. Der vorliegende Beitrag stellt einen Auszug aus einem laufenden Forschungsprojekt an der TU Wien dar, das sich mit der Reduktion von gefährlichen Abplatzungen bei unterschiedlichen Brandbelastungen an Tunnelinnenschalenbeton befaßt. Dazu werden die derzeitigen Versuchsergebnisse und die daraus gewonnenen Erkenntnisse dokumentiert.

x
Köhler, Manfred; Maidl, Ulrich; Martak, Lothar Abrasiveness and tool wear in shield tunnelling in soil / Abrasivität und Werkzeugverschleiß beim Schildvortrieb im Lockergestein Geomechanics and Tunnelling 1/2011 36-54 Topics

Kurzfassung

There are currently no recognised prediction models available for the estimation of tool wear in shield tunnelling in soil. This paper describes the current state of knowledge through the interpretation of the available index tests, available correlations and analogies to hard rock. Then follows a discussion of the essential soil properties and the process-related interactions, which can also determine tool wear in soil.
Für den Schildvortrieb im Lockergestein liegen derzeit keine anerkannten Prognosemodelle zur Abschätzung des Werkzeugverschleißes vor. Der Artikel beschreibt die aktuellen Erkenntnisse bei Interpretation der existierenden Index-Versuche, bestehende Korrelationen und Analogien zum Festgestein. Im Weiteren wird auf die maßgebenden Baugrundeigenschaften und die den Werkzeugverschleiß bestimmenden verfahrenstechnischen Interaktionen im Lockergestein eingegangen.

x
Plinninger, R. J. Abrasiveness Assessment for Hard Rock Drilling Geomechanik und Tunnelbau 1/2008 38-46 Fachthemen

Kurzfassung

The wear of drilling tools in mining and tunnelling has always been a predominant factor for the costs of hard rock excavation. This fact is not only related to material and personnel costs arising from drill bit maintenance and replacement but also because of the direct and negative impact of a worn drill bit on the drilling performance. This paper presents typical machinery, tools and basic findings on wear and performance interactions as well as drilling tool wear mechanisms. Based on this theoretical background, methods and classifications for on-site investigation of encountered tool wear rate and wear types are presented. The paper then summarises laboratory approaches for assessing of rock abrasiveness in order to predict drilling tool wear from geotechnical investigations.

x
Plinninger, R. J.; Restner, U. Abrasiveness Testing, Quo Vadis? - A Commented Overview of Abrasiveness Testing Methods Geomechanik und Tunnelbau 1/2008 61-70 Fachthemen

Kurzfassung

The growing economic pressure on tunnelling and mining operations has lead to an increasing importance of investigation methods for assessing the abrasiveness of rock and soil. Such investigations can be based on a wide variety of testing procedures and standards covering a wide span of scale, ranging from real-scale tests on site to model tests with simplified tools and microscopic and chemical analyses of rocks and minerals. This paper gives an overview over some of the most important procedures, technical aspects of their application, classification of testing results and the current state of experience.

x
Abrechnung des Werklohns nach DIN auch ohne Vereinbarung der VOB Bautechnik 4/2001 325 Recht

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Abrechnung eines gekündigten Pauschalpreisvertrages Bautechnik 8/1998 607 Recht

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Abrechnung eingelegter Gegenstände? So funktioniert's ? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2011 17 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Abrechnung nach Kündigung eines Pauschalpreisvertrags Bautechnik 5/2004 404-405 Recht

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Hempel, F. Abrechnung von Bauleistungen nach VOB - Ermittlung der Abrechnungsmengen durch örtliches Aufmaß? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2010 13-17 Werkvertrag/VOB

Kurzfassung

No Abstract.

x
Abrechnung von geliefertem Bodenmaterial nach fester oder loser Masse Bautechnik 4/1998 261 Recht

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Baumeister, H. Abrechnung von Öffnungen über Eck bei Verblendmauerwerk Mauerwerk 5/2002 145-146 Fachthemen

Kurzfassung

Immer wieder kommt es zu Meinungsverschiedenheiten, wenn Öffnungen über Eck im Verblendmauerwerk abgerechnet werden. Der Bauunternehmer berechnet die Öffnungen je Wandseite und übermißt bei seiner Abrechnung Öffnungen, die kleiner 2,5 m2 sind. Der Bauherr bzw. sein Architekt teilt diese Meinung nicht, zumal bei größeren Bauvorhaben bei Anerkennung nicht selten Mehrkosten in Höhe einer fünfstelligen Summe zu verbuchen sind.
Einig sind sich die Parteien, daß gemäß VOB/C abgerechnet werden soll. Beim Nachlesen der maßgebenden Norm finden sie hinsichtlich ihres Problems jedoch keine direkten eindeutigen Aussagen.
Tatsächlich gibt es in der VOB/C DIN 18330, Mauerarbeiten, über diesen Sachverhalt keine explizite Aussage. Daher sind die Abrechnungsregeln dieses Sonderfalles aus den Aussagen der DIN 18330, der DIN 1053, den Kommentaren sowie aus weiteren allgemeinen Vertragsbedingungen (ATV'en) abzuleiten.

x
Abriß oder Ertüchtigung (Jäger, Wachter (Hrsg.)) Stahlbau 6/2000 501-502 Bücher

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Grundhoff, Thomas; Klar, Sascha Björn ABS/NBS Karlsruhe-Basel - Implementation of line section 1 and special features of the Rastatt Tunnel / ABS/NBS Karlsruhe-Basel - Realisierung des Streckenabschnitts 1 und Besonderheiten beim Bau des Rastatter Tunnels Geomechanics and Tunnelling 2/2015 155-168 Topics

Kurzfassung

The northernmost section 1 (StA 1) of the section of line being upgraded (ABS) and newly built (NBS) between Karlsruhe and Basel runs from Karlsruhe to Rastatt Süd. 16 km of new line is being built, which should be in operation in 2022. The core structure of StA 1 is the 4, 270 m long Rastatt Tunnel, the second largest engineered structure in the overall ABS/NBS Karlsruhe-Basel project after the Katzenberg Tunnel. The main contract for the construction of the tunnel was awarded in August 2014. The first preparatory construction measures on site started in summer 2013. Due to the prevailing conditions of topography and existing infrastructure and the continuously increasing requirements of approvals and codes, the construction of the Rastatt Tunnel poses great challenges for the engineers, which demand innovative solutions in design and construction as well as a collaborative approach from all those involved in the project.
Der nördlichste Streckenabschnitt 1 (StA 1) der Ausbau- und Neubaustrecke (ABS/NBS) Karlsruhe-Basel führt von Karlsruhe bis nach Rastatt Süd. Hier entsteht ein rund 16 km langer Neubaustreckenabschnitt, der 2022 in Betrieb genommen werden soll. Das Herzstück des StA 1 ist der 4.270 m lange Tunnel Rastatt, nach dem Katzenbergtunnel das zweitgrößte Ingenieurbauwerk im Gesamtprojekt ABS/NBS Karlsruhe-Basel. Die Vergabe für das Hauptgewerk Tunnelrohbau erfolgte im August 2014. Mit den ersten vorlaufenden Baumaßnahmen vor Ort wurde bereits im Sommer 2013 begonnen. Durch die vorherrschenden Verhältnisse aus Topographie und Bestand sowie stetig steigende Genehmigungs- und Regelwerksanforderungen stellt die Realisierung des Rastatter Tunnels die Ingenieure vor herausfordernde Aufgaben, die innovative Lösungen in Planung und Bau sowie eine partnerschaftliche Herangehensweise aller Projektbeteiligten erfordern.

x
Abschaffung der bautechnischen Prüfung? Bautechnik 11/1999 1039-1040 Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Mansour, T.; Müller, J. Abschied vom Blauen Steg Stahlbau 6/2001 386-392 Fachthemen

Kurzfassung

In der Stadt Leonberg bei Stuttgart gehörte die Gehwegbrücke "Blauer Steg" aus dem Jahr 1973 zu den markanten Bauwerken. Aufgrund verschiedener Schadensursachen war infolge weit fortgeschrittener Korrosion eine grundlegende Instandsetzung bzw. teilweise Erneuerung der Konstruktion unmöglich geworden. Ein Team von Fachleuten erarbeitete nach gründlichen Überlegungen mehrere Varianten. Über die Vorgehensweise bei der gewählten Lösung sowie die Durchführung der Abbrucharbeiten wird berichtet.

x
Litzner, H.-U. Abschied von einer Normengeneration Beton- und Stahlbetonbau 11/2000 629 Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Abschied von Gerd Hauser Bauphysik 5/2015 301 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x