abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Keine auswählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Macheiner, Klaus; Döller, Herbert; Jachs, Wilhelm; Kienast, Gerhard; Kühtreiber, Norbert; Eder, Arnold; Fleckl-Ernst, Johannes SBTn basic surveying for tunnelling / SBTn Grundlagenvermessung für den Tunnelvortrieb Geomechanics and Tunnelling 6/2013 713-724 Topics

Kurzfassung

Major tunnel projects like the new Semmering Base Tunnel require intensive design work long before construction can start. Design work is based on basic surveying, which is subject to particular requirements on major projects of engineering geodesy. The most important basis is a homogeneous and stress-free basic control network for position and height, represented by suitable stabilised points. The conception and implementation of this basic control network poses stringent requirements for the surveyor. On the one hand, great precision and reliability are required, and on the other hand design requirements have to be considered along with the numerous geodetic and geophysical considerations. The most challenging work, which has to be undertaken above ground for the later tunnelling works, is described in detail in this article
Große Tunnelbauvorhaben wie der neue Semmering Basistunnel erfordern bereits lange vor der Realisierung intensive Planungsarbeiten. Grundlage für alle Planungstätigkeiten sind Vermessungsgrundlagen, an die bei ingenieurgeodätischen Großprojekten besondere Anforderungen gestellt werden. Die wichtigste Basis ist ein homogenes und spannungsfreies Grundlagennetz in Lage und Höhe, das durch geeignet stabilisierte Punkte repräsentiert wird. Die Konzeption und Realisierung dieses Grundlagennetzes stellt hohe Anforderungen an den Vermessungsingenieur. Zum einen ist höchste Präzision und Zuverlässigkeit gefordert, zum anderen sind neben zahlreichen geodätischen und geophysikalischen Rahmenbedingungen auch Vorgaben aus der Projektierung zu berücksichtigen. Die herausfordernden Arbeiten, die bei der übertägigen Grundlagenvermessung für den späteren Tunnelvortrieb notwendig sind, werden in diesem Beitrag ausführlich dokumentiert.

x
Entacher, Martin; Galler, Robert Development of a disc cutter force and face monitoring system for mechanized tunnelling / Ortsbrustmonitoring und Leistungsprognose bei TBM-Vortrieben Geomechanics and Tunnelling 6/2013 725-731 Topics

Kurzfassung

The loading on the tools of a TBM can usually only be estimated through the global thrust force, which gives a typical force of about 250 kN for 17” discs. The actual loading is however highly variable, with peak loads that can be many times the nominal load. In the present paper the development and implementation of a method is presented, which makes it possible to measure disc forces in-situ and in real time. It turns out that the measured forces are unevenly distributed over the area of the face and can be correlated with geological/geotechnical features in the face. Furthermore, a method is presented which makes it possible to document the face photographically. Single images or videos are combined to an overall image by means of digital image processing. The quality of the pictures obtained in this way can provide a significant improvement of the geological documentation of TBM drives.
Die Belastungen von TBM-Abbauwerkzeugen können in der Regel nur über die globale Vorschubkraft abgeschätzt werden, woraus sich eine durchschnittliche Anpresskraft von etwa 250 kN für 17”-Disken ergibt. Die tatsächliche Belastung ist jedoch stark ungleichmäßig mit Spitzenkräften, die ein Vielfaches der nominellen Last betragen können. Im vorliegenden Beitrag wird die Entwicklung und Implementierung einer Messmethodik vorgestellt, die es ermöglicht Diskenkräfte in situ und in Echtzeit zu messen. Es zeigt sich, dass die gemessenen Kräfte ungleich über die Ortsbrust verteilt sind und mit geologisch/geotechnischen Merkmalen der Ortsbrust korreliert werden können. Darüber hinaus wird eine Methodik präsentiert, die es ermöglicht, die Ortsbrust fotografisch zu dokumentieren. Dabei werden einzelne Bilder oder Videos mittels Methoden der digitalen Bildverarbeitung zu einem Gesamtbild zusammengesetzt. Die Qualität der Bilder ist geeignet, die geologische Dokumentation bei TBM-Vortrieben wesentlich zu verbessern.

x
Rudin, Christoph; Eckmann, Bruno Comparison of safety and ventilation aspects of emergency stations in very long railway tunnels / Sicherheits- und lüftungstechnische Gegenüberstellung von Nothaltestellen sehr langer Eisenbahntunnel Geomechanics and Tunnelling 6/2013 732-742 Topics

Kurzfassung

In very long rail tunnels (> 20 km), emergency stations (NHS) are provided for trains to stop in case of an incident. Emergency stations are constructionally detailed and equipped so that the passengers can be evacuated quickly and safely in case of an incident such as a fire in a train. Such emergency stations are provided in the existing Lötschberg Base Tunnel (CH, opened 2007) and similar tunnels that are currently under construction, the Gotthard Base Tunnel (CH), Brenner Base Tunnel (A), new Semmering Base Tunnel (A) and Koralm Tunnel (A). The present article compares and explains in detail the ventilation and safety aspects of emergency stations and the construction detailing, ventilation and safety equipment, which have to be considered in the design of an emergency station.
In sehr langen Eisenbahntunneln (> 20 km) werden sogenannte Nothaltestellen (NHS) für den störungsbedingten Halt eines Zugs vorgesehen. Die NHS sind baulich und technisch so ausgestattet, dass im Störungsfall, z.B. bei Zugbrand, eine rasche und sichere Evakuation von Fahrgästen ermöglicht wird. Im bestehenden Lötschberg Basistunnel (CH, Inbetriebnahme 2007) sowie den sich im Bau befindlichen Gotthard Basistunnel (CH), Brenner Basistunnel (A), Semmering Basistunnel neu (A) und Koralmtunnel (A) sind solche NHS vorgesehen. Im vorliegenden Beitrag erfolgt eine Gegenüberstellung der baulichen und lüftungs- bzw. sicherheitstechnischen Ausgestaltung der NHS. Die projektspezifischen Randbedingungen und Vorgaben, die bei der Planung der NHS berücksichtigt werden mussten, werden im Detail erläutert.

x
Dietzel, Martin; Purgstaller, Bettina; Leis, Albrecht; Reichl, Peter; Stadler, Hermann; Niedermayr, Andrea; Rinder, Thomas; Wagner, Hanns Current challenges for scaling of tunnel drainage systems - Modelling approaches, monitoring tools and prevention strategies / Aktuelle Herausforderungen bei der Versinterung von Tunneldränagen - Modellierungsansätze, Monitoringwerkzeuge und Präventionsstrategien Geomechanics and Tunnelling 6/2013 743-753 Topics

Kurzfassung

Scaling of tunnel drainage systems comprises complex reaction mechanisms, which are essentially caused by the interaction of water with cement-based materials and the atmosphere. The resulting precipitation of CaCO3 in the drainage is an economically highly challenging task for tunnel operators with respect to maintenance and cleaning action. Hydrochemical modelling is used to decipher reaction mechanisms and thus to provide quantifications, which are required to develop monitoring tools, like in-situ alert systems, and prevention strategies, like application of low-eluting shotcrete and inhibitors.
Die Versinterung von Tunneldrainagen umfasst komplexe Reaktionsvorgänge, die sich im Wesentlichen auf die Wechselwirkung von Wässern mit zementgebundenen Materialien und der Atmosphäre beziehen. Die hieraus resultierende Abscheidung von CaCO3 in den Dränagen stellt aufgrund von Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten eine große ökonomische Herausforderung für den Tunnelbetreiber dar. Hydrochemische Modellierungen ermöglichen es, Reaktionsabläufe zu erkennen und Bilanzierungen durchzuführen, welche die Voraussetzung für die Entwicklung von Monitoring-Werkzeugen, wie In-situ-Sinter-Wächtern, und von Präventionsstrategien, wie die Anwendung von eluatarmen Spritzbetonsorten und geeigneten Inhibitoren, darstellen.

x
Site Reports: Geomechanics and Tunnelling 6/2013 Geomechanics and Tunnelling 6/2013 754-757 Site Report

Kurzfassung

Encroaching water and sand successfully stopped in the Lainz Tunnel in Vienna, soil consolidated / Wasser- und Sandeinbruch im Lainzer Tunnel erfolgreich gestoppt, Boden verfestigt
Compaction and consolidation of fill by grouting through ram injection lances / Abdichtung und Verfestigung von Verfüllboden mit Injektionen über Rammlanzen

x
Wagner, Harald Indonesia Rail 2013 Geomechanics and Tunnelling 6/2013 757 Conference Report

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Diary of Events: Geomechanics and Tunnelling 6/2013 Geomechanics and Tunnelling 6/2013 758 Diary of Events

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Imprint: Geomechanics and Tunnelling 6/2013 Geomechanics and Tunnelling 6/2013 759 Imprint

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Inhalt: Mauerwerk 6/2013 Mauerwerk 6/2013 Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Graubner, Carl-Alexander Nachhaltigkeitsaspekte beim Bauen mit Mauerwerk Mauerwerk 6/2013 343 Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Graubner, Carl-Alexander; Pohl, Sebastian Deutschland baut darauf - Nachhaltigkeit von Ein- und Zweifamilienhäusern aus Mauerwerk Mauerwerk 6/2013 344-356 Fachthemen

Kurzfassung

Der Bau- und Immobilienwirtschaft kommt für eine nachhaltige gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung eine Schlüsselrolle zu. In diesem Kontext haben Wohngebäude aufgrund ihres großen Anteils am Gebäudebestand eine besondere Bedeutung. Im Rahmen einer ganzheitlichen lebenszyklusorientierten Untersuchung wurde am Institut für Massivbau der TU Darmstadt analysiert, welche Nachhaltigkeitsqualität kleinen Wohngebäuden aus Mauerwerk - als der marktbestimmenden Bauweise - attestiert werden kann. Der Beitrag stellt wichtige Ergebnisse bezüglich der Nachhaltigkeit von Ein-und Zweifamilienhäusern vor und ist die verkürzte Fassung eines Beitrags der Autoren im Praxishandbuch Mauerwerksbau aktuell 2014 [1].

Germany relies on - sustainability of masonry residential buildings.
The construction and real estate industry plays a key role for a sustainable social and economic development. Due to their large share in the building stock, residential buildings have an extraordinary importance. Thus, the Institut für Massivbau at Technische Universität Darmstadt analysed by doing a holistic, life-cycle orientated examination, what Ievel of sustainability quality small residential buildings made of masonry have. This paper presents key findings concerning the sustainability of single and two-family houses of masonry and is an abbreviated version of the authors‘ article in “Mauerwerksbau aktuell 2014“.

x
Müller, Anette; Landmann, Mirko; Palzer, Ulrich Rückgewinnung sortenreiner Baustofffraktionen aus Mauerwerk Mauerwerk 6/2013 357-364 Fachthemen

Kurzfassung

Die Verwertung von Mauerwerkbruch als Rohstoff für die erneute Produktion von Mauersteinen oder anderen Baustoffen erfordert sortenreine Materialfraktionen. Dazu ist der Aufschluss der einzelnen Materialien aus dem Verbundbaustoff erforderlich, um zunächst den gesuchten Wertstoff freizulegen und so die sich anschließende Abtrennung von Fremd- und Störstoffen durch Sortierprozesse zu ermöglichen. Der Aufschluss geschieht i. d. R. durch eine Zerkleinerung. In der vorliegenden Veröffentlichung wird über Zerkleinerungsversuche an Musterwänden berichtet, die aus verschiedenen Wandbaustoffarten bestanden. An den Zerkleinerungsprodukten wurden die erreichte Partikelgrößenreduktion und der Aufschlussgrad untersucht.

Recovery of Homogeneous Building Material Fractions from Masonry Construction.
The application of masonry rubble as raw material for the further production of masonry blocks or other building materials requires homogeneous material fractions. This necessitates disintegration of the individual components of the composite masonry material, so that the recyclable fraction is exposed and can be separated from impurities and contaminants through a further sorting process. Typically, this disintegration is accomplished through crushing. The following paper describes the results of crushing trials undertaken on material from sample masonry walls of differing construction. Investigation of the products of the crushing process considered particle size reduction and the degree of disintegration.

x
Müller, Anette; Schnell, Alexander; Rübner, Katrin Die Herstellung von Leichtgranulaten aus Mauerwerkbruch Mauerwerk 6/2013 365-371 Fachthemen

Kurzfassung

Heterogene und feinkörnige Bauabfälle aus Mauerwerkbruch lassen sich heute nur auf einem sehr geringen Qualitätsniveau verwerten. Um diese Situation zu überwinden, wird deren Verwendung als Ausgangsstoff für die Herstellung von leichten Gesteinskörnungen vorgeschlagen, die ähnlich wie Blähtone und Blähschiefer in einem thermischen Prozess erzeugt werden. Dafür wurde zunächst die grundsätzliche Eignung von Mauerwerkbruch bewertet. Es folgten experimentelle Untersuchungen, in welchen nachgewiesen werden konnte, dass Leichtgranulate mit definierten, einstellbaren Eigenschaften aus Mauerwerkbruch herstellbar sind. Sie sind in ihren Eigenschaften den leichten Gesteinskörnungen aus natürlichen Rohstoffen mindestens ebenbürtig. Die daraus hergestellten, gefügedichten Leichtbetone erzielen durchweg vergleichbare Werte wie die Leichtbetone mit herkömmlichem Blähton. Leichtgranulate aus Mauerwerkbruch stellen ein Produkt dar, dessen Herstellung nahezu ohne Primärrohstoffe auskommt. Das Verfahrensprinzip scheint außerdem prädestiniert für die hochwertige Verwertung auch anderer mineralischer Reststoffe zu sein.

Production of lightweight aggregate from masonry rubble. At present, heterogeneous and fine-grained masonry rubble can only be recycled at very low quality.
To overcome this limitation, the material was employed as feedstock for the production of lightweight aggregates in a thermal process similar to that used in the manufacture of expanded clay and expanded slate. To that end, the fundamental suitability of masonry rubble as a raw material was evaluated. Experiments were carried out which indicated that lightweight granules with defined, modifiable proper-ties on a par with to those of natural-material- based aggregates could be manufactured from masonry rubble. Structural lightweight concretes produced with these secondary aggregates achieved comparable performance to lightweight concretes produced with conventional expanded clay. Lightweight recycled building material aggregates represent a product that hardly requires any primary resources in its manufacture. In principle, the technique also seems to be well suited for high-quality recycling of other mineral waste materials.

x
Knaack, Ulrich Innovative massive Wandsysteme - eine Herleitung möglicher Szenarien Mauerwerk 6/2013 372-378 Fachthemen

Kurzfassung

Für die Herleitung möglicher Szenarien einer zukünftigen Entwicklung massiver Konstruktionen werden deren Entwicklungslinien anhand der einzelnen Materialien Lehm/Ziegel sowie Beton/Leichtbeton/Porenbeton und Kalksandstein erläutert. Ziel ist es, die Entwicklung anhand der funktionalen Verbesserungen zu erkennen und daraus mögliche und notwendige Innovationen für massive Wandsysteme abzuleiten.

Developments of massive wall constructions - possible scenarios.
In order to generate possible scenarios about future developments of massive constructions, this paper explains the developmental paths on the basis of the individual materials clay/brick as well as concrete/lightweight concrete/aerated concrete and sand-lime brick. The goal is to recognise the development on the basis of the functional improvement and to derive possible and necessary future developments.

x
Wärmedämmung mit Augenmaß - Ratgeber rund um die Außenwand Mauerwerk 6/2013 378 Firmen und Verbände

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Vogdt, Frank U.; Schäfers, Martin Nachhaltigkeit bei Außenwandkonstruktionen mit WDVS Mauerwerk 6/2013 379-384 Fachthemen

Kurzfassung

Auf der Grundlage des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen BNB werden Mauerwerkskonstruktionen mit Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) im Hinblick auf ihren Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Gebäuden betrachtet. Dabei erweisen sich Außenwandkonstruktionen mit WDVS in besonderem Maße als nachhaltig. Neben den ökonomischen und ökologischen Aspekten der Nachhaltigkeit ergeben sich insbesondere auch im funktional-technischen Bereich - wie zum Beispiel dem Schallschutz - deutliche Vorteile. Des weiteren sind die positiven Effekte im Hinblick auf die Behaglichkeit zu nennen.

Sustainability of exterior walls with ETICS.
On the basis of the rating system “sustainable building BNB”, masonry constructions with ETICS are evaluated in respect of their influence on sustainability of Buildings. Thereby, exterior walls with ETICS prove to be notably sustainable. In Addition to economical and ecological aspects of sustainability, in particular technological criteria - for example noise protection - provide clear benefits. Furthermore, positive effects concerning comfortableness can be mentioned.

x
5. Norddeutsche Passivhauskonferenz in Hamburg Mauerwerk 6/2013 384 Veranstaltungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Mielecke, Torsten Sustainable Living Mauerwerk 6/2013 385-391 Fachthemen

Kurzfassung

Einfamilienhäuser gehören zu der beliebtesten Wohnform in Deutschland. Große Teile der Bevölkerung streben den Besitz eines Einfamilienhauses an. Gleichzeitig stehen Einfamilienhäuser in der Kritik nicht nachhaltig zu sein, weil sie zu einem erhöhten Flächen- sowie Ressourcenverbrauch beitragen und häufig nicht an die sich wandelnden Lebensumstände der Eigentümer angepasst werden können. Um dieser Kritik entgegenzuwirken, bedarf es eines einfachen, transparenten Instrumentes zur Darstellung der Nachhaltigkeitsqualität von Einfamilienhäusern. Mit dem in diesem Beitrag vorgestellten Bewertungssystem kann die Qualität eines Einfamilienhauses in ökologischer, ökonomischer und sozial-funktionaler Sicht mit geringem Aufwand beurteilt werden. Aufbauend darauf ist eine gezielte Optimierung des Gebäudes und damit verbunden der Nachhaltigkeit möglich.

Sustainable Living - Assessing the quality of sustainability single-family homes.
Single-family homes are the most popular forms of living. Large parts of the population aspire to the possession of a family home. At the same time houses are in critique to not to be sustainable because they contribute to increased land-and resource requirements, and often cannot be adapted to the changing circumstances of the owner. To counter this criticism, we need a simple transparent instrument to represent the quality of sustainable family homes. As presented in this paper, the quality evaluation system of a single-family home may be assessed in an ecological, economic and social-functional perspective with little effort. Based on this, a targeted optimization of the building and thereby of sustainability is possible.

x
Wienerberger Brick Award 2014 Mauerwerk 6/2013 391 Wettbewerbe

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Vogdt, Frank U.; Keßlau, Hendrik; Bredemeyer, Jan Punktförmige Wärmebrücken bei Verblendmauerwerk - Einflüsse, Auswirkungen und energetische Optimierung Mauerwerk 6/2013 392-397 Fachthemen

Kurzfassung

Die mit dem steigenden Wärmeschutzniveau von Außenbauteilen einhergehenden hohen Dämmstoffdicken von bis zu 20 cm machen bei Außenwandkonstruktionen mit Verblendmauerwerk auch eine Weiterentwicklung der erforderlichen Konstruktionselemente wie Verblenderkonsolen und Luftschichtanker notwendig. Hierbei rücken neben einem sicheren Lastabtrag im Zusammenhang mit Kraglängen von bis zu ca. 30 cm zunehmend auch wärmeschutztechnische Aspekte ins Blickfeld, da Verblenderkonsolen und Luftschichtanker die Dämmschicht durchdringen und insofern Wärmebrücken darstellen. Der Einfluss dieser Wärmebrücken auf den Wärmedurchgang steigt mit zunehmendem Wärmedurchlasswiderstand von Außenwandkonstruktionen. Bei Kenntnis der relevanten Einflussfaktoren lassen sich diese Wärmebrücken durch wärmeschutztechnische Innovationen insbesondere im Bereich von Verblenderkonsolen signifikant reduzieren. Entsprechende Bemessungskonzepte ermöglichen zudem eine zuverlässige Quantifizierung der zusätzlichen Wärmeverluste über punktbezogene Wärmedurchgangskoeffizienten c im Zusammenhang mit energieoptimierten Bauweisen und insoweit die planerische Festlegung wirtschaftlicher Dämmstoffdicken.

Punctual thermal bridges in faced brickwork - influences, consequences and energetic optimization.
The rising heat insulation level of external structural components that entails a high insulation thickness of up to 20 cm means that for exterior wall structures with faced brickwork the necessary construction elements such as brickwork support brackets and cavity wall ties also need to be developed. Here the focus of attention, in addition to secure load transfer in the context of protruding lengths of up to approx. 30 cm, is also increasingly on heat insulation aspects, because brickwork support brackets and cavity wall ties penetrate the insulating layer and thus constitute a thermal bridge. The influence of these thermal bridges on thermal transfer increases as the planar thermal resistance of exterior wall constructions increases. If the relevant influencing factors are known, these thermal bridges can be significantly reduced through innovation in heat insulation especially in the area of brickwork support brackets. The appropriate design concepts allow accurate quantification of the additional heat loss through punctual thermal transmittance coefficients χ in the context of energy-optimised construction and thus the planning of economical insulation thicknesses.

x
"WorldSkills 2013" - erfolgreiches Nationalteam des Deutschen Baugewerbes Mauerwerk 6/2013 397 Veranstaltungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Matthes, Sascha Djamal; Groß, Martin; Hübner, Liesa; Ryssel, Julia; Mai, Franziska; Hessenkemper, Heiko Glasfaserbewehrter Porenbeton - ein neuer Baustoff mit Zukunfts-Potenzial Mauerwerk 6/2013 398-401 Fachthemen

Kurzfassung

Die Kombination von Tragfähigkeit und geringer Wärmeleitfähigkeit machen Porenbeton zu einem Baustoff mit großem Potenzial. Durch eine gezielte Glasbewehrung soll ein entscheidender Nachteil des Baustoffs - die geringe Zugfestigkeit - überwunden werden. Dazu wurden sowohl neue Glasfasersysteme entwickelt als auch die Auswirkung der Bewehrung grundlegend untersucht.

Glass fibre reinforced Autoclaved Aerated Concrete (AAC) - A building material with great potential for the future.
The combination of a high bearing strength and low heat conductivity shows the high potential of this building material for the future. A specific glass fibre reinforcement should resolve an important disadvantage of AAC - the low tensile strength. Therefor both new glass fibre systems were developed and the impact of the reinforcement was investigated fundamentally.

x
Jäger, Wolfram Zum Eurocode 6 - Fragen und Antworten Mauerwerk 6/2013 402-403 Leserforum

Kurzfassung

Unter dieser Rubrik werden Fragen beantwortet, die bei der Einarbeitung in den EC 6 entstehen. Die Wiedergabe erfolgt in jedem Falle anonymisiert. Sofern es um Verständnisfragen und Hintergrundinformationen geht, werden sie von den Beiratsmitgliedern beantwortet. Handelt es sich um Auslegungsfragen, wird der zuständige NABau-Ausschuss NA 005-06-01 AA “Mauerwerksbau“ (Sp CEN/TC 125, CEN/TC 250/SC 6) mit einbezogen.
Mit dem Leserforum zum EC 6 soll der Praxis die Einarbeitung in das neue Normenpaket mit seinen Nationalen Anhängen erleichtert werden. Auch Sie können als Leser gern von dieser Rubrik Gebrauch machen und Ihre Fragen stellen (mauerwerk@ernst-und-sohn.de).

Questions concerning the introduction of the EC 6.
Under this heading questions are answered, arising from the application of EC 6. The questions are expressing anonymous in all cases. Provided that they concern the understanding and background information the answers will be given by members of the editorial board. If the questions are dealing with the interpretation of clauses of EC 6 the responsible code committee NA 005-06-01 AA “Masonry construction” (Sp CEN/TC 125, CEN/TC 250/SC 6) will be involved.
The practice should get help for the adjustment in the EC 6 and its National Annexes with this new category of contributions. The readers are invited to avail oneself of this chance very active (mauerwerk@ernst-und-sohn.de).
Die nachfolgenden Fragen und Antworten beziehen sich auf den Teil 1-1 [1] sowie Teil 3 [3] von DIN EN 1996 zusammen mit dem zugehörigen Nationalen Anhang [2].

x
John B. Scalzi Research Award 2013 an Wolfram Jäger Mauerwerk 6/2013 404 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Wettbewerbe: Mauerwerk 6/2013 Mauerwerk 6/2013 404-406 Veranstaltungen

Kurzfassung

Rückblick Deutscher Mauerwerkskongress Berlin
Professorenexkursion 2013 des Ziegel Zentrum Süd nach Madrid

x