abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Journal articles

Reset filter
  • Author(s)

  • Language of Publication

  • Published

  • Category

Journal

  • Select all De-select all
Author(s) Title Journal Issue Page Category
Solar-Bauausstellung Hamburg 2005: Ausgezeichnete Passiv-ReihenhÀuser Mauerwerk 1/2006 40-41 Berichte

Abstract

No short description available.

x
Persönliches: Mauerwerk 1/2005 Mauerwerk 1/2005 40-41 Persönliches

Abstract

No short description available.

x
WÀrmedÀmmung: Zwei Marken mit Tradition - ein Produktprogramm Mauerwerk 1/2002 40 Produktinformationen

Abstract

No short description available.

x
Neue Lagerhalle fĂŒr Stemcor Stahlbau 1/2012 40 Aktuell

Abstract

No short description available.

x
Raupp, D.; Klöpfer , A. Stehende Seile unter ermĂŒdender Zugbeanspruchung Stahlbau 1/2006 40-44 Fachthemen

Abstract

Seit dem Bau des Münchner Olympiastadions wurde weltweit eine Vielzahl anspruchsvoller Seilbauwerke realisiert. Neben der statischen Beanspruchung der Seil-Zugglieder und ihrer Endverankerungen rückte in den letzten Jahren verstärkt die dynamische Tragfähigkeit in den Fordergrund. Das Institut für Fördertechnik (IFT) der Universität Stuttgart befaßt sich seit seiner Gründung im Jahr 1927 unter anderem mit dem Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt Seil. Im vorliegenden Beitrag werden die Arbeiten am IFT und Kriterien zur Lebensdauer von Seilkonstruktionen vorgestellt.

x
Roik, K.; Schaumann, P. Zum Brandverhalten von Gesamtkonstruktionen des Stahl- und Verbundbaues - Teil II: EDV-orientierte Berechnung nach der Fließgelenktheorie, Eignungstests und Schlußfolgerungen. Stahlbau 2/1983 40-45 Fachthemen

Abstract

No short description available.

x
Fritz, H.; Wittek, U. Die Bedeutung dehnungsloser BeulenzustÀnde bei der StabilitÀtsberechnung von Schalen. Stahlbau 2/1977 40-45 Fachthemen

Abstract

No short description available.

x
Beck, H.; Heunisch, M. Zum Reibungsverbund zwischen Stahl und Betonfertigteilen bei dĂŒbellosen Verbundkonstruktionen. Stahlbau 2/1972 40-45 Fachthemen

Abstract

No short description available.

x
Hightex wins the IAA Award of Excellence for fabric art Steel Construction 1/2014 40 News

Abstract

No short description available.

x
Economic and Steel Market Outlook 2012-2013 Steel Construction 1/2012 40 News

Abstract

No short description available.

x
Technische Regelsetzung: Bauphysik 1/2012 Bauphysik 1/2012 41-43 Technische Regelsetzung

Abstract

• Richtlinie zur Ausführung luftdichter Konstruktionen und Anschlüsse
• Technische Systeminfo WDVS Nr. 6 - Brandschutz
• DIN 4108-2 Mindestanforderungen an den Wärmeschutz
• DIN EN ISO 13788 Wärme- und feuchtetechnisches Verhalten von Bauteilen

x
Berufung Jan Carmeliet an der ETH ZĂŒrich Bauphysik 1/2009 41 Persönliches

Abstract

No short description available.

x
Psi-Werte charakterisieren den Isolierglas-Randverbund zuverlÀssig Bauphysik 1/2005 41 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Hartmann, Th.; Reichel, D.; Richter, W. Schimmelpilzbedingter Mindesluftwechsel - Ergebnisse einer Studie zur RaumluftqualitÀt Bauphysik 1/2002 41-44 Fachthemen

Abstract

Obwohl in der Wärmeschutzverordnung 1995 bereits vorgeschrieben, wird mit der Energieeinsparverordnung die Luftdichtheit aufgrund der vorgesehenen Bonifizierung - auch für Gebäude ohne mechanische Lüftungsanlagen - einen neuen Stellenwert erhalten. Parallel dazu führen Gebäudesanierungen zu ähnlichen Dichtheitsverhältnissen. Diese quasi "Hermetisierung" der Gebäude steht in formalem Widerspruch zu der Tatsache, daß heute schätzungsweise ca. 10 % der Haushalte einen problematischen Schimmelpilzbefall aufweisen, der u. a. auch auf unzureichende Durchlüftungsverhältnisse zurückgeführt werden kann. In einer unter Federführung der Technischen Universität Dresden erstellten Studie wird der Versuch unternommen, fundierte Aussagen zum notwendigen Mindestluftwechsel zu treffen und entsprechende Realisierungsmöglichkeiten praxisnah vorzustellen und einer Bewertung zu unterziehen.

x
Leonhardt, H. Sanierung der AußenhĂŒlle eines GebĂ€udes und Beurteilung des Einflusses auf den HeizwĂ€rmeverbrauch Bauphysik 2/1997 41-45 Fachthemen

Abstract

An zwei baugleichen Einfamilienhäusern, die 1980 auf dem Freigelände des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik errichtet wurden, sind bis 1993 unterschiedliche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt worden. Mit Hilfe vorliegender Meßergebnisse konnten die Maßnahmen im Hinblick auf Heizenergieeinsparung beurteilt werden. Durch das auf den vorhandenen Außenputz aufgebrachte Wärmedämmverbundsystem (8 cm) reduzierte sich der Heizenergieverbrauch um etwa 30 %. Eine Sanierung sämtlicher Fenster führte beim Einsatz neuer Wärmeschutzverglasung zu Einsparungen um 6 %. Ohne Beheizung des Obergeschosses wurden durch Erhöhung der Dachdämmung von 15 auf 25 cm Einsparungen von etwa 2 % und bei beheiztem Dachgeschoß Einsparungen von etwa 20 % erreicht.

x
Nun auch Geothermie in Markt Schwaben? Bauphysik 2/1994 41 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
9 Bauprodukte fĂŒr DĂ€cher und Bedachungen, WĂ€nde und Wandbekleidungen sowie Decken und Deckenbekleidungen und nichttragende innere TrennwĂ€nde Bauregelliste A, Bauregelliste B und Liste C 41/2011 41-42 Bauregelliste A Teil 1 (2011/1)

Abstract

No short description available.

x
10 Bauprodukte fĂŒr die Bauwerksabdichtung und Dachabdichtung Bauregelliste A, Bauregelliste B und Liste C 39/2010 41-43 Bauregelliste A Teil 1 (2010/1)

Abstract

No short description available.

x
7 Lager Bauregelliste A, Bauregelliste B und Liste C 38/2009 41 Bauregelliste A Teil 1 (2009/1)

Abstract

No short description available.

x
Bautechnik aktuell 1/2016 Bautechnik 1/2016 41-44 Bautechnik aktuell

Abstract

Firmen und Verbände:
Bahn vergibt Auftrag für Bau der Neckarbrücke / Gleitschalungsfertiger SP 850 beim Autobahnausbau in Fortaleza, Brasilien / Doppelpendel mit geteilten Seilen

Persönliches:
Honorarprofessur für Dr.-Ing. Frank Fingerloos

Nachrichten:
Entschieden: C3-Projekt der TUD erhält den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung / Symposium “Intelligente Brücke - der Weg in die Praxis” / Volker Cornelius bleibt VBI-Präsident

Veranstaltungen:
Zweiter Geotechnik-Konvent Klimawandel und die Folgen für Boden und Bebauung

Von der Baustelle:
Nach Fehler: Straßenbauverwaltung hat die Organisation der Vermessung verbessert

x
Experimentelle Untersuchungen von Baukonstruktionen Bautechnik 1/2013 41 Aus den Hochschulen

Abstract

No short description available.

x
Raupp, D.; Vogel, W.; Wehking, K.-H. Zugschwellverhalten von offenen Spiralseilen Bautechnik 1/2007 41-46 Fachthemen

Abstract

Für Seile im Bauwesen werden unlösbare Seilendverbindungen, wie Vergüsse und Preßfittinge, eingesetzt. Die Preßfittinge zeichnen sich durch eine elegante Formgebung mit zahlreichen Anschlußmöglichkeiten aus. Seile werden im Bauwesen vorwiegend statisch, aber auch dynamisch zugschwellbeansprucht. Für offene Spiralseile (OSS) mit unterschiedlichen Endverbindungen liegen bereits vereinzelte Zugschwelluntersuchungen vor. Aufgrund uneinheitlicher Auswertungsmethoden können diese jedoch nicht ohne weiteres auf andere Seilkonstruktionen und Endverbindungen übertragen werden. Hinzu kommt, daß die zulässigen Schwingweiten nur für bestimmte Konstruktionen in Normen festgelegt sind. Bei den vermehrt eingesetzten Preßfittingen (auch Bolzenverpressungen genannt) ist zunächst unklar, wie groß die ertragbaren schwingenden Beanspruchungen (Mittellast und Schwingweite) in Abhängigkeit von Seil- und Bolzenwerkstoffen sowie Preßparametern sind.
Einen großen Einfluß auf das Ermüdungsverhalten von Seilzuggliedern hat u. a. die Wahl der Seilendverbindungen. In diesem Aufsatz wird über die Ergebnisse des AiF-Forschungsprojekts (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen “Otto von Guericke” e.V.) “Vergleich der Zugschwelleigenschaften von Bolzenverpressungen für Stahlseile mit unterschiedlichen Werkstoffen” berichtet.

x
EU-"Good Practice Award" an Doka Bautechnik 1/2005 41 BAUTECHNIK aktuell

Abstract

No short description available.

x
Scheuch, G. Die Pariser Expreßmetro Eole. Bautechnik 1/1996 41-43 Berichte

Abstract

No short description available.

x
Quade, J.; Fiedler, L.-D.; Reuschel, E. Historisch interessante BrĂŒckenkonstruktionen aus MöllertrĂ€gern - Experimentelle Tragsicherheitsbewertung. Bautechnik 1/1994 41-47 Fachthemen

Abstract

Die sprunghaft gestiegene Verkehrsbelastung und die Notwendigkeit der Neu-Klassifizierung der Brücken entsprechend DIN 1072 brachte für viele dieser zumeist älteren Bauwerke in den neuen Bundesländern eine Reihe von Problemen mit sich. Zum einen erschweren die vorhandenen Schädigungen exakte Rechenannahmen, oftmals fehlen die notwendigen Unterlagen und Zeichnungen, und in einigen Fällen kann der rechnerische Nachweis für die gewünschte Nutzung aufgrund der historischen Konstruktionsweise nicht zuverlässig erbracht werden. In solchen Fällen ist ein experimenteller Tragsicherheitsnachweis angezeigt. Er ist in der Lage, die rechnerisch nicht erfaßbaren Tragreserven zu aktivieren, da er am konkreten Objekt mit allen real auftretenden Gegebenheiten arbeitet. Die Modalitäten einer experimentellen Nachweisführung sind bisher nicht geregelt, im Zuge der EC-Normierung fördert das BMFT ein groß angelegtes Forschungsvorhaben unter dem Kurztitel "EXTRA", an dem die Universitäten und Hochschulen in Leipzig, Dresden und Weimar unter Federführung der Hochschule Bremen arbeiten.

x