abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Journal articles

Reset filter
  • Author(s)

  • Language of Publication

  • Published

  • Category

Journal

  • Select all De-select all
Author(s) Title Journal Issue Page Category
DIN V ENV 1994-1-2 (Vornorm) Eurocode 4:Bemessung und Konstruktion von Verbundtragwerken aus Stahl und Beton - Teil 1-2: Allgemeine Regeln; Tragwerksbemessung f√ľr den Brandfall: Deutsche Fassung ENV 1994-1-2:1994 Bauphysik 5/2003 324 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 1995-1-2 (Vornorm) Eurocode 5: Bemessung und Konstruktion von Holzbauwerken - Teil 1-2: Allgemeine Regeln; Tragwerksbemessung f√ľr den Brandfall; Deutsche Fassung ENV 1995-1-2:1995 Bauphysik 5/2003 324 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 1996-1-2 (Vornorm) Eurocode 6: Bemessung und Konstruktion von Mauerwerksbauten - Teil 1-2: Allgemeine Regeln; Tragwerksbemessung f√ľr den Brandfall: Deutsche Fassung ENV 1996-1-2:1995 Bauphysik 5/2003 324 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 1999-1-2 (Vornorm) Eurocode 9: Entwurf, Berechnung und Bemessung von Aluminiumkonstruktionen - Teil 1-2: Allgemeine Regeln; Tragwerksbemessung f√ľr den Brandfall; Deutsche Fassung ENV 1999-1-1:1998 Bauphysik 5/2003 324 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 13381-2:2003-09 Pr√ľfverfahren zur Bestimmung des Beitrages zum Feuerwiderstand von tragenden Bauteilen - Teil 2: Vertikal angeordnete Brandschutzbekleidungen; Deutsche Fassung ENV 13381-2:2002 Bauphysik 5/2003 325 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 13381-3:2003-09 Pr√ľfverfahren zur Bestimmung des Beitrages zum Feuerwiderstand von tragenden Bauteilen - Teil 3: Brandschutzma√ünahmen f√ľr Betonbauteile; Deutsche Fassung ENV 13381-3:2002 Bauphysik 5/2003 325 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 13381-4:2003-09 Pr√ľfverfahren zur Bestimmung des Beitrages zum Feuerwiderstand von tragenden Bauteilen - Teil 4: Brandschutzma√ünahmen f√ľr Stahlbauteile; Deutsche Fassung ENV 13381-4:2002 Bauphysik 5/2003 325-326 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 13381-5:2003-09 Pr√ľfverfahren zur Bestimmung des Beitrages zum Feuerwiderstand von tragenden Bauteilen - Teil 5: Brandschutzma√ünahmen f√ľr profilierte Stahlblech/Beton-Verbundkonstruktionen; Deutsche Fassung ENV 13381-5:2002 Bauphysik 5/2003 326 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 13381-6:2003-09 Pr√ľfverfahren zur Bestimmung des Beitrages zum Feuerwiderstand von tragenden Bauteilen - Teil 6: Brandschutzma√ünahmen f√ľr betonverf√ľllte Stahlverbund-Hohlst√ľtzen; Deutsche Fassung ENV 13381-6:2002 Bauphysik 5/2003 326-327 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
DIN V ENV 13381-7:2003-09 Pr√ľfverfahren zur Bestimmung des Beitrages zum Feuerwiderstand von tragenden Bauteilen - Teil 2: Brandschutzma√ünahmen f√ľr Holzbauteile; Deutsche Fassung ENV 13381-7:2002 Bauphysik 5/2003 327 Technische Regelsetzung - Neue Normen

Abstract

No short description available.

x
Karl Gertis 65 Jahre Bauphysik 5/2003 327 Persönliches

Abstract

No short description available.

x
L√§rmschutz f√ľr Multifunktionsarena D√ľsseldorf Bauphysik 5/2003 328 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Forschung unter gewölbtem Glasdach:Behagliches Klima mit minimalem Energieaufwand Bauphysik 5/2003 328-329 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland Bauphysik 5/2003 330 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Masterstudiengang "Fassadenkonstruktionen" Bauphysik 5/2003 330 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Verband Beratender Ingenieure VBI feiert 100 jähriges Jubiläum Bauphysik 5/2003 330 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Schneider, U.; Oswald, M. Brandrisiko in Wohngebäuden unterschiedlicher Bauart, Teil 2 Bauphysik 4/2003 177-186 Fachthemen

Abstract

Die aktuelle Musterbauordnung vom Oktober 2002 sieht die Gleichstellung tragender Baukonstruktionen in der neuen Gebäudeklasse 4 vor, d. h. bis zu einer Gebäudehöhe von 13 m dürfen diese Konstruktionen in Massivbauweise oder Holzbauweise errichtet werden. Aufgrund des damit verbundenen erhöhten Brandrisikos im Geschoßwohnbau wurde die Erarbeitung einer Muster-Holzbaurichtlinie mit neuen Konstruktionsvorschriften für den mehrgeschossigen Holzwohnbau notwendig. Damit sollen die bestehenden Schwachstellen im Geschoßwohnbau beseitigt werden. Daß diese Vorgehensweise dringend erforderlich ist, haben die vorliegenden Untersuchungen an bestehenden Gebäuden bestätigt. Die vorgestellten Untersuchungsergebnisse zeigen, daß das Risikopotential durch das Ereignis "Brand" im Wohnbau in starker Abhängigkeit von der Art der Bauweise steht. Die Möglichkeit der gestalterischen Freiheit, die Planern und Bauherren mit den neueren Entwicklungen in den Rechtsgrundlagen geboten werden, erfordern verantwortungsbewußte Planung, um nicht ein Absinken des Sicherheitsniveaus zu riskieren. Die Verwendung von brennbaren Stoffen in mehrgeschossigen tragenden Gebäudekonstruktionen erfordert die Betrachtung der Tragfähigkeit des Gesamtsystems und nicht der Brandwiderstandsdauer einzelner Bauteile. Dies betrifft vor allem den Mehrgeschoßbau, da das Versagen einzelner Bauelemente und deren Verbindungen katastrophale Folgen für das gesamte Gebäude haben kann. Die gültigen Normen DIN 4102 und ÖNORM B 3800 sowie die betreffenden Eurocodes berücksichtigen bereits weitgehend, daß Bauteile nicht isoliert betrachtet werden dürfen. Dazu sind grundlegende Kenntnisse über den Brandschutz erforderlich, insbesondere sind die konstruktiven Schwachpunkte wie Anschlüsse und Verbindungen zu beachten und zu bewerten.

x
Dach - Wand - Fassade im Metallbau: diktiert der Wärmeschutz die Konstruktion? Bauphysik 4/2003 186 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Leistner, Ph.; Schröder, H.; Richter, B. Gehgeräusche bei Massiv- und Holzbalkendecken Bauphysik 4/2003 187-196 Fachthemen

Abstract

Die Charakterisierung von Gehgeräuschen ist für mehrere bauakustische Fragestellungen von zentraler Bedeutung, da anhand ihrer hörbaren Wirkung einerseits im Empfangsraum der subjektiv empfundene Schallschutz der Decke beurteilt wird. Andererseits stehen die Gehgeräusche im Senderaum einer Erwartungshaltung gegenüber, die sowohl die Geräuschintensität als auch den Klang des Bodenbelags betreffen. Innerhalb der hier beschriebenen Studie wurden die Versuchspersonen, deren Gehgeschwindigkeit und Schuhwerk sowie der Deckentyp variiert, um Einflußparameter von Gehgeräuschen systematisch zu untersuchen. Obgleich Gehgeräusche im Sende- und Empfangsraum ermittelt wurden, konzentrierte sich die Auswertung auf die Geräusche im Empfangsraum unter der Decke. Da gegenwärtig noch kein rechnerisches Funktionsmodell als Referenz für Gehgeräusche bekannt ist, stand der Vergleich der Datensätze untereinander sowie mit Geräuschen durch das Norm-Hammerwerk im Vordergrund. In einigen Fällen wurde auch ein modifiziertes Hammerwerk mit einer Gummi-Kork-Unterlage verwendet. Die gemessenen Größen umfassen den Norm-Trittschallpegel zur Charakterisierung der Deckenvarianten, bewertete Summenpegel in dB(A) sowie unbewertete Terzspektren der Gehgeräusche.

x
Masterstudiengang SENCE an der FH Stuttgart - Hochschule f√ľr Technik Bauphysik 4/2003 196 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Mehra, S.-R. Schallpegelminderung durch Schallschirme Bauphysik 4/2003 197-203 Fachthemen

Abstract

Zur Ermittlung der Abschirmwirkung von Schallschirmen sind in einem Wohngebiet, das von zwei stark befahrenen Straßen eingeschlossen wird, Lärmimmissionsmessungen durchgeführt worden. Die Messungen haben ergeben, daß die Abschirmwirkung unterschiedlicher Schallschirme sich voneinander unterscheidet, und überraschenderweise, daß sie ab ca. 85 m Entfernung von der Lärmquelle kaum vorhanden ist. Obwohl in dem Meßgebiet die Immissionsgrenzwerte nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz nicht erreicht werden, beklagen sich die Anwohner über eine z. T. starke Lärmbelästigung, wie dies eine Befragung ergeben hat. Die vorliegende Arbeit berichtet über die meßtechnische Untersuchung in diesem Gebiet.

x
Neue ZVEI-Brosch√ľre "Kraftbet√§tigte Fenster" Bauphysik 4/2003 203 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Schwickert, S. Energieeinsparpotential im ländlich geprägten Wohngebäudebestand Bauphysik 4/2003 204-216 Fachthemen

Abstract

Allein die Verwendung von Energie zur Beheizung und Warmwasserbereitung im privaten Bereich macht mehr als ein Viertel des deutschen Gesamtenergieverbrauchs aus. Etwa 95 % der zu diesem Zwecke aufzuwendenden Energie geht zu Lasten der vor 1985 errichteten Gebäude. Der vorliegende Aufsatz berichtet über die Ergebnisse der durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt geförderten Studie "Energetische Sanierung der Bausubstanz in Riedstadt/Leeheim". Diese hatte zum Ziel, das Einsparpotential an CO2-Emissionen durch energetische Sanierungsmaßnahmen innerhalb der ausgewählten Zielgemeinde zu ermitteln und Wege zur Realisierung dieses Einsparpotentials aufzuzeigen. Die Untersuchung der Frage, warum Energiesparmaßnahmen in vielen Fällen unterbleiben, erfordert eine interdisziplinäre Herangehensweise. Anhand einer in zwei Teilen angelegten schriftlichen Befragung der Bürger konnten u. a. Informationen zu deren persönlichen Lebensumständen, Präferenzen und Wertordnungen eingeholt werden mit dem Ziel, die Möglichkeiten einer Motivierung der Hausbesitzer zu energetischen Sanierungsmaßnahmen zu identifizieren und zu erproben. Aus der Analyse der Hemmnisse ergeben sich in jedem der Problemfelder eine Vielzahl konkreter Instrumente zur Schaffung eines positiven Handlungsklimas für energetische Sanierungsmaßnahmen, mit deren Umsetzung bereits in Leeheim begonnen wurde, so daß erste Erfahrungen zu diesen Aktivitäten vorliegen.

x
VBI gr√ľndet interdisziplin√§ren Arbeitskreis Bauphysik 4/2003 216 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Quell√ľftung in nichtgewerblichen Geb√§uden Bauphysik 4/2003 216 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x