abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Journal articles

Reset filter
  • Author(s)

  • Language of Publication

  • Published

  • Category

Journal

  • Select all De-select all
Author(s) Title Journal Issue Page Category
RA Henrik M. Nonhoff, Leinemann & Partner, DĂŒsseldorf Sicherheiten - BĂŒrgschaft „auf erstes Anfordern“ auch bei Sperrkontenabrede unwirksam! UnternehmerBrief Bauwirtschaft 10/2007 12

Abstract

No short description available.

x
Rechtsanwalt Dr. Volker Steves, Kanzlei Dr. Kohnen, Nettetal Werklohnmanagement - So rechnen Sie Ihren Werklohn nach einer freien AuftraggeberkĂŒndigung richtig ab UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2007 12

Abstract

No short description available.

x
Josef Ellenrieder, Diplom-Betriebswirt (FH), Bad Grönenbach Welche Investitionsfinanzierung ist gĂŒnstiger? - Leasen oder Kaufen: Zwei Beschaffungsformen im Praxisvergleich UnternehmerBrief Bauwirtschaft 7/2007 12

Abstract

No short description available.

x
Verkehrssicherungspflicht - Auch Maßnahmen neben der markierten Baustelle bedĂŒrfen der Sicherung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 6/2007 12

Abstract

No short description available.

x
Neue Regeln fĂŒr Umwandlungen - Das mĂŒssen Sie ab sofort beim Rechtsformwechsel Ihres Baubetriebs beachten UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2007 12

Abstract

No short description available.

x
Aufbewahrungskosten und -pflichten - RĂŒckstellungen bilden und Fristen einhalten UnternehmerBrief Bauwirtschaft 2/2007 12

Abstract

No short description available.

x
Rechtsanwalt Jörg Gerlach, Köln Vergabe- und Vertragsordnung neu gefasst - VOB 2006: Diese Neuerungen mĂŒssen Sie jetzt in Ihrem TagesgeschĂ€ft beachten UnternehmerBrief Bauwirtschaft 12/2006 12

Abstract

No short description available.

x
Seit 1. April gelten neue Regeln - Das neue Saison-Kurzarbeitergeld UnternehmerBrief Bauwirtschaft 6/2006 12

Abstract

No short description available.

x
RA Dr. Reinhard Voppel, Kanzlei OsenbrĂŒck Bubert Kirsten, Köln BGH zu Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen - Auch einmal verwendete Vertragsklausel kann Allgemeine GeschĂ€ftsbedingung sein UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2006 12

Abstract

No short description available.

x
Neue Regeln zur EinsatzwechseltÀtigkeit - Antworten auf Praxisfragen zu Auslösen in der Bauwirtschaft ab 2006 UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2006 12

Abstract

No short description available.

x
Gesellschafter-Fremdfinanzierung - Verdeckte GewinnausschĂŒttung bei RĂŒckgriffsrecht der Bank UnternehmerBrief Bauwirtschaft 12/2005 12

Abstract

No short description available.

x
Dr. Angela S. Emmert, RAin/FachanwĂ€ltin fĂŒr Arbeitsrecht und Catherine Soulas, LL.M., RAin, Kanzlei CMS Hasche Sigle, Köln Unfall- und Sozialversicherung - Haftung fĂŒr Sozialversicherungs- und BG-BeitrĂ€ge Ihres Subunternehmers UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2005 12

Abstract

No short description available.

x
Dr. Angela S. Emmert, RechtsanwĂ€ltin / FachanwĂ€ltin fĂŒr Arbeitsrecht, CMS Hasche Sigle, Köln EU-Osterweiterung - Einsatz von Subunternehmern aus den EU-Beitrittsstaaten: Das mĂŒssen Sie wissen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2005 12

Abstract

No short description available.

x
Rabenstein, D. Die KlimaabhÀngigkeit optimaler WÀrmedÀmmung Bauphysik 1/2006 13-26 Fachthemen

Abstract

Verfahren zur Berechnung von wirtschaftlich optimalen U-Werten opaker und transparenter Bauteile werden behandelt. Dabei werden Methoden zur genauen Berechnung und zur vereinfachten genäherten Berechnung diskutiert. Die Abhängigkeit von den klimatischen Bedingungen wird speziell untersucht. Zur Berechnung der wirtschaftlich optimalen U-Werte opaker und transparenter Bauteile ist für die einfachste Näherung nur die Kenntnis der Klimadaten Jahresmittel der Außentemperatur und Innentemperatur notwendig. Das verwendete Konzept wirtschaftlicher Optimierung der Wärmedämmung auf der Basis des Heizwärmebedarfs ist in Klimagebieten anwendbar, in denen der tiefste Wert der geglätteten Außentemperatur nicht höher als 12 °C liegt. Isolierte Optimierung einzelner Hüllflächenbauteile ist gerechtfertigt, solange der Maximalwert der geglätteten Außentemperatur die Soll-Innentemperatur nicht wesentlich übersteigt, in Europa in kalten und gemäßigten Klimaregionen.

x
Masterstudiengang Bauen im Bestand + Bauwerkserhaltung an der FH Potsdam Bauphysik 1/2004 13 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Saubere Verbrennung transparent gemacht Bauphysik 1/2000 13 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Passivhaus spart 90 Prozent Heizenergie Bauphysik 1/2000 13 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
VDI erklÀrt Jahr 2000 zum "Jahr des Ingenieurs" Bauphysik 1/2000 13 Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
2 Bauprodukte fĂŒr den Mauerwerksbau Bauregelliste A, Bauregelliste B und Liste C 39/2010 13-15 Bauregelliste A Teil 1 (2010/1)

Abstract

2.1 Künstliche Steine für Wände, Decken und Schornsteine
2.2 Bindemittel und Zuschlag für Mauermörtel
2.3 Werkmauermörtel und Drahtanker
2.4 Vorgefertigte Bauteile aus Mauersteinen

x
Bosniakowski, S.; Fischbach, G.; Bergmann, R. Einfluss der orthogonalen Anisotropie auf die SchnittgrĂ¶ĂŸen von Kreiszylinderschalen. Bautechnik 1/1990 13-19

Abstract

Ausgehend vom Differentialgleichungssystem orthotroper Kreiszylinderschalen und deren Lösung mit Hilfe von Reihenansätzen in Meridian- und Umfangsrichtung wird der Einfluß einer orthogonalen Anisotropie auf die Schnittkräfte von Kreiszylinderschalen aufgezeigt. Insbesondere die Verteilung von Meridian- und Ringkräften aufgrund eines Angriffs von Randlasten, wie sie z.B. beider Einzelstützenlagerung von Silos von Bedeutung ist, wird näher untersucht. Das vorgestellte Verfahren eignet sich aufgrund seiner Kompaktheit besonders zur Anwendung auf Kleinrechnern. Eine entsprechende Parameterstudie dokumentiert die Leistungsfähigkeit.

x
Bercea, G. SpanngliedfĂŒhrung in Flachdecken mit Vorspannung ohne Verbund. Bautechnik 1/1989 13-16

Abstract

Für die in der Praxis vorkommenden Fälle wird ein rechnerischer einfacher Weg gezeigt für die Festlegung der Geometrie der Spanngliedführung in Flachdecken mit Vorspannung ohne Verbund. Die angegebenen Formeln sind in erster Linie für die Ermittlung der Umlenkpressungen gedacht, sie können aber auch für weitere Zwecke verwendet werden, wie: Ermittlung der Dehnwege, der Absteckhöhen und Aufstellung der Vorspannprotokolle.

x
Gartung, E. Empfehlung Nr.5 des Arbeitskreises 19 - Versuchstechnik Fels - der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Erd- und Grundbau e.V. Punktlastversuche an Gesteinsproben. Bautechnik 1/1982 13-15

Abstract

Der Punktlastversuch dient zur Bestimmung der Grössenordnung der Festigkeit von Gesteinsproben.

x
Pfeiffer, H.; Philipps, G. GrĂŒndungsprobleme und deren wirtschaftliche Lösung beim Bau einer Zementumschlaganlage in Kuwait. Bautechnik 1/1981 13-18

Abstract

Bericht über eine Zementumschlagsanlage unmittelbar am Arabischen Golf mit 3 Zementsilos von 46 m Höhe und den für den Betrieb erforderlichen technischen Anlagen und Betriebsgebäuden. Als wirtschaftlichste Gründung in den sehr unterschiedlich gelagerten Sanden erwies sich eine Flachgründung, bei der jedoch mit Setzungen von bis zu 15 cm gerechnet werden muss. Dies führte zu umfangreichen Überlegungen und Untersuchungen, damit diese Setzungen und Setzungsunterschiede den reibungslosen Betrieb der Anlage nicht gefährden können.

x
Futterer, E.; Lang, G.; Uhde, H. Programm-System zur Erstellung von Bauleistungsverzeichnissen und zur Auswertung von Angeboten bei der Abwicklung von Grossprojekten. Bautechnik 1/1974 13-16

Abstract

No short description available.

x
Giebson, Colin; Voland, Katja; Ludwig, Horst-Michael; Meng, Birgit Untersuchungen zur Alkali-KieselsÀure-Reaktion in vorgeschÀdigten Fahrbahndeckenbetonen Beton- und Stahlbetonbau 1/2015 13-21 Fachthemen

Abstract

In Betonbauteilen unter gleichzeitiger zyklischer Beanspruchung und externer Alkalizufuhr ist die Gefahr von Schäden infolge oder unter Mitwirkung einer Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) besonders hoch. Dies betrifft insbesondere Fahrbahndecken, bedingt durch den zunehmenden Schwerlastverkehr und den winterlichen Auftrag des Enteisungsmittels NaCl. Speziell die Rolle einer mechanischen Vorschädigung des Betons infolge der Verkehrsbeanspruchungen auf den Ablauf einer AKR ist dabei aber noch nicht in ausreichendem Umfang geklärt. Ein Teil der dazu seit 2012 durchgeführten Untersuchungen im Rahmen der DFG-Forschergruppe 1498 soll im Folgenden vorgestellt werden. Es zeigte sich, dass eine AKR in definiert mechanisch vorgeschädigten Betonprobekörpern mit alkalireaktiven Gesteinskörnungen und unter äußerer Alkalizufuhr vor allem früher beginnt als in äquivalenten Probekörpern ohne Vorschädigung. Grund dafür ist das schnellere und tiefere Eindringen von Wasser und insbesondere gelöstem NaCl in den Beton, wodurch Na-Ionen als Reaktionspartner für eine AKR früher und langfristig auch in größerer Menge verfügbar sind.

Investigations into alkali-silica reaction in pre-damaged pavement concretes
In concrete elements, simultaneously subjected to cyclic loadings and external alkalis, the risk for damages caused by or under participation of an alkali-silica reaction (ASR) is particularly high. This concerns especially concrete pavements due to the increasing heavy load traffic and the wintry application of NaCl deicer. Notably the role of a mechanical pre-damage of concrete caused by traffic loadings on the course of the ASR is largely unclear. A part of the investigations that has been conducted since 2012 into this issue within the scope of the DFG (German research foundation) funded research group 1498 shall be introduced in the following. It was evident that an ASR in defined mechanically pre-damaged concrete prisms with alkali-reactive aggregates and under an external supply of alkalis started earlier than in equal prisms without a pre-damage. The reason for this is the faster and deeper ingress of water and particularly of dissolved NaCl into the concrete, by what Na ions as reaction partner for an ASR are available earlier and, in the long-term, in greater amounts too.

x