abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Ingenieurbaupreis

Die Verleihung des Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreises 2015 fand im Januar 2015 im Deutschen Museums in München statt.

Die Dokumenation zum Preis ist erschienen und kann beim Verlag kostenfrei bestellt werden. Neben dem Preisträger, den vier Auszeichnungen werden alle eingereichten Projekte (46) vorgestellt.

14. Ingenieurbaupreis vergeben

Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis Logo 70x20

Die Jury tagte am 21. November 2014 in Berlin. Unter 46 eingereichten Objekten mit Standorten in neun Ländern (Belgien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Saudi-Arabien, Schweiz, USA, Volksrepublik China) wählte die Jury nach funktionalen, technischen, wirtschaftlichen und gestalterischen Gesichtspunkten einen Sieger aus:

  • Kaeng Krachan Elefantenpark, Zürich (CH)

Alle Projekte spiegelten auch in diesem Jahr in hervorragender Weise die gesamte Breite des Bauingenieurwesens in Entwurf und Ausführung wider. Die Jury unter Vorsitz von Herrn Prof. Norbert Gebbeken, Bayerische Ingenieurekammer-Bau, entschied sich in erster Runde einstimmig für das Siegerprojekt.

Darüber hinaus erhalten folgende Projekte eine Auszeichnung (ohne Rangfolge):

  • Ultimate Trough Test Loop Kalifornien, Harper Lake (USA)
  • Baugruben zur Erweiterung des Rheinkraftwerks Iffezheim, Iffezheim
  • Eisenbahnüberführung Grubentalbrücke VDE 8.1 Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt, Erfurt
  • Saarbrücke Mettlach, Sanierung und Instandsetzung, Mettlach

Jurybegründung und Projektbeschreibung Kaeng Krachan Elefantenpark sowie der vier Auszeichnungen

Die Preisverleihung findet am 30. Januar 2015 in München statt.

Der Verlag Ernst & Sohn vergibt seit 1988 alle zwei Jahre den Ingenieurbaupreis für herausragende Leistungen im Konstruktiven Ingenieurbau an ein Projektteam für das ausgezeichnete Bauwerk. Mit der Auslobung 2015 wurde der Ingenieurbaupreis dem Bauingenieur Ulrich Finsterwalder gewidmet und in „Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis“ umbenannt. Der Verlag Ernst & Sohn führt auf diese Weise in Kooperation mit den Nachkommen Ulrich Finsterwalders die Gründungsidee des Ingenieurbaupreises fort, den Berufsstand der Bauingenieure in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit zu stärken.

Die Jury-Mitglieder

  • Dr.-Ing. Dirk Bühler (Deutsches Museum München)
  • Prof. Cengiz Dicleli (Institut für Angewandte Forschung, HTWG Konstanz)
  • Prof. Norbert Gebbeken (Bayrische Ingenieurekammer-Bau)
  • Prof. Steffen Marx (Institut für Massivbau, Leibniz-Universität Hannover)
  • Dipl.-Wirt.-Ing. Ulrich Nolting (Beton-Marketing Süd)
  • Prof. Viktor Sigrist (Institut für Massivbau, TU Hamburg-Harburg)
  • Prof. Hartwig Schmidt (ehem. RWTH Aachen)
  • Dipl.-Ing. Rainer Spitzer (GF Doka Group Engineering & R&D)
  • Dr.-Ing. Heiko Trumpf (Happold Ingenieurbüro)
  • Dr.-Ing. Klaus Stiglat (Ehrenmitglied der Jury)
  • M.Sc. Eng. Nicolas Janberg (Redaktion "Structurae")
  • Dr.-Ing. Dirk Jesse (Redaktion "Bautechnik")
  • Dr.-Ing. Karl-Eugen Kurrer (Redaktion "Stahlbau")

Jury 2015

 

Über Ulrich Finsterwalder

Ulrich Finsterwalder zählt aufgrund seiner Leistungen auf dem Gebiet des Stahlbeton- und Spannbetonbaus zu den bedeutendsten Bauingenieuren des 20. Jahrhunderts. Er ist einer der Ausnahmeingenieure, die über die Grenzen von Deutschland und Europa hinaus international bekannt sind. Finsterwalder baute auf mehreren Kontinenten, seine Leistungen wurden durch dutzende Medaillen und sonstige Ehrungen international gewürdigt. Sein Name steht somit nicht nur für den Betonbau, sondern für den gesamten Ingenieurbau überhaupt.

Lesen Sie mehr über das Wirken und Schaffen von Ulrich Finsterwalder

Kontakt

Wilhelm Ernst & Sohn
Verlag für Architektur und technische Wissenschaften GmbH & Co. KG
Rotherstr. 21, 10245 Berlin,
Deutschland

Dr.-Ing. Dirk Jesse
Tel. +49(0)30 47031-275
ingenieurbaupreis@ernst-und-sohn.de

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.

Wir danken unseren Inserenten für ihre freundliche Unterstützung

Wir danken unseren Inserenten für ihre freundliche Unterstützung

Wir danken unseren Partnern für ihre freundliche Unterstützung

Wir danken unseren Partnern für ihre freundliche Unterstützung