Logo Ernst und Sohn

Vorschau

Autor(en):     
 
Bednar, Th.
 
Titel:     
 
Hygrothermische Gebäudesimulation als Werkzeug zur Ermittlung des Einflusses von Baufeuchte auf das Oberflächenklima
 
Kurzfassung:     
 
Wegen unterschrittener Wartezeiten bis zur Austrocknung von Baufeuchte bzw. falscher Verarbeitung oder ungenügenden Trocknungsbedingungen kommt es häufig zu Bauschäden. Ein hygrothermisches Raummodell zur Simulation der Zusammenhänge und mit dem Ziel, die Trocknungszeit zu reduzieren, wird vorgestellt. Dieses Modell muß dabei außer der Abbildung des Feuchte- und Wärmetransportes die chemische Bindung von Wasser durch Hydratation abbilden können. Es wird gezeigt, wie dieser chemische Prozeß in die Gleichungen des Modells integriert werden kann.
 
Erschienen in:     Bauphysik 27 (2005), Heft 3
 
Seite/n:     168-172
 
Sprache der Veröffentlichung:     Deutsch



Ich möchte den Artikel kaufen

Diesen Artikel können Sie für 25 € als PDF (0.44 MB) herunterladen.
Das PDF kann gelesen, gedruckt und gespeichert werden.
Eine Vervielfältigung und Weiterleitung an Dritte ist nicht gestattet.


Um den Bestellvorgang zu starten, geben Sie bitte nun Ihre E-Mail-Adresse ein.
An die angegebene E-Mail-Adresse wird nach abgeschlossener Bestellung
der Link zum Download versendet.

Ihre E-Mail-Adresse


Ich bin Online-Abonnent

Als Online-Abonnent der Zeitschrift "Bauphysik" können Sie diesen Artikel über Wiley Online Library aufrufen.

Ich möchte "Bauphysik" abonnieren

Dieser Beitrag ist in der Zeitschrift "Bauphysik" erschienen. Sie möchten die Zeitschrift näher kennenlernen? Dann bestellen Sie doch ein kostenloses Probeheft der aktuellen Ausgabe oder informieren sich über Inhalt, Preise und alles Weitere auf unserer Website.


Preise inkl. MwSt. und inkl. Versand. Preise für 2017/2018.
€ Preise gelten ausschließlich für Deutschland. Änderungen und Irrtum vorbehalten.