Logo Ernst und Sohn

Vorschau

Autor(en):     
 
Avak, R.; Schwuchow, R.
 
Titel:     
 
Tragfähigkeit von Spannbeton-Fertigdecken aus Plattenbauten der DDR und deren mögliche Wiederverwendung als Massivdach
 
Kurzfassung:     
 
Im Zuge des “Stadtumbau Ost” werden zahlreiche Gebäude“zurückgebaut”, die in Plattenbauweise errichtet wurden. Neben ökonomischen Erwägungen sollten im Sinne nachhaltigen Wirtschaftens auch Wiederverwendungsmöglichkeiten von Teilen dieser Bauwerke betrachtet werden. Um nicht an die vorhandenen Geometrien gebunden zu sein, wird geprüft, inwieweit sich die Randbedingungen bei der Wiederverwendung ändern können. Es wird über Versuche an Spannbetondeckenplatten berichtet, bei denen die wirksame Querzugbewehrung im Auflagerbereich durch Kürzung der Platten wegfällt und demzufolge auftretende Querzugspannungen vom Beton zu übernehmen sind.
 
Erschienen in:     Beton- und Stahlbetonbau 102 (2007), Heft 3
 
Seite/n:     163-167
 
Sprache der Veröffentlichung:     Deutsch



Ich möchte den Artikel kaufen

Diesen Artikel können Sie für 25 € als PDF (0.52 MB) herunterladen.
Das PDF kann gelesen, gedruckt und gespeichert werden.
Eine Vervielfältigung und Weiterleitung an Dritte ist nicht gestattet.


Um den Bestellvorgang zu starten, geben Sie bitte nun Ihre E-Mail-Adresse ein.
An die angegebene E-Mail-Adresse wird nach abgeschlossener Bestellung
der Link zum Download versendet.

Ihre E-Mail-Adresse


Ich bin Online-Abonnent

Als Online-Abonnent der Zeitschrift "Beton- und Stahlbetonbau" können Sie diesen Artikel über Wiley Online Library aufrufen.

Ich möchte "Beton- und Stahlbetonbau" abonnieren

Dieser Beitrag ist in der Zeitschrift "Beton- und Stahlbetonbau" erschienen. Sie möchten die Zeitschrift näher kennenlernen? Dann bestellen Sie doch ein kostenloses Probeheft der aktuellen Ausgabe oder informieren sich über Inhalt, Preise und alles Weitere auf unserer Website.


Preise inkl. MwSt. und inkl. Versand. Preise für 2017/2018.
€ Preise gelten ausschließlich für Deutschland. Änderungen und Irrtum vorbehalten.