Logo Ernst und Sohn

Vorschau

Autor(en):     
 
Hellwig, Runa Tabea; Bux, Kersten; Pangert, Roland
 
Titel:     
 
Zur Neufassung der Arbeitsstättenregel ASR A3.5 Raumtemperatur
 
Kurzfassung:     
 
Die Arbeitsstättenverordnung fordert eine gesundheitlich zuträgliche Raumtemperatur. Diese Anforderung wird in der 2010 revidierten Arbeitsstättenregel ASR A3.5 Raumtemperatur näher spezifiziert. Die Arbeitsstättenregel ASR A3.5 findet für alle Arten von Arbeitsplätzen im Innenraum Anwendung. Eine frühere Fassung dieser Regel forderte, dass die Raumtemperatur 26 °C nicht überschreiten soll. Nur im Falle von Außentemperaturen über 26 °C wurden höhere Raumtemperaturen im Ausnahmefall zugelassen. Im Hinblick auf Fehlinterpretationen dieser und weiterer früherer Fassungen durch Gerichte war es das Ziel, bei der Überarbeitung dieser Regel genauer zu erklären, wie mit erhöhten Raumtemperaturen in sommerlichen Hitzeperioden umzugehen ist. Im Vergleich zu den früheren Fassungen der Regel verwendet die überarbeitete Fassung ein Stufenmodell, um akzeptable Lufttemperaturen in sommerlichen Hitzeperioden zu definieren. Dabei wird dem Effekt der Adaptation an höhere Temperaturen im Sommer Rechnung getragen. Dieser Beitrag erläutert die Notwendigkeit einer Überarbeitung, das Vorgehen bei der Überarbeitung und die neue Regelung für sommerliche Außentemperaturen im Detail.

The German Rule for Workplaces ASR A3.5 ‘Room Temperature’.
The German Ordinance on Workplaces calls for a room temperature range beneficial to health. This requirement is specified in a revised version of the German Rule for Workplaces ASR A3.5 ‘Room Temperature’ applying for all kind of indoor workplaces. The former version of this rule laid down that the indoor air temperature shall not exceed 26 °C. During a hot summer period with outside temperatures above 26 °C the indoor air temperature may be higher as an exception. In view of misinterpretation of this former version, the aim was to explain how to deal with an elevated room temperature during a hot summer period in Germany. In comparison to the former version of this rule, the revised version defines the requirements for acceptable room temperatures in the case of high outside temperatures using a step model following the principle of the adaptation to elevated temperatures in a hot summer period. This paper explains the need for the revision, the development of the revised version including recent scientific findings and the new rule in detail.
 
Erschienen in:     Bauphysik 34 (2012), Heft 6
 
Seite/n:     268-274
 
Sprache der Veröffentlichung:     Deutsch



Ich möchte den Artikel kaufen

Diesen Artikel können Sie für 25 € als PDF (0.23 MB) herunterladen.
Das PDF kann gelesen, gedruckt und gespeichert werden.
Eine Vervielfältigung und Weiterleitung an Dritte ist nicht gestattet.


Um den Bestellvorgang zu starten, geben Sie bitte nun Ihre E-Mail-Adresse ein.
An die angegebene E-Mail-Adresse wird nach abgeschlossener Bestellung
der Link zum Download versendet.

Ihre E-Mail-Adresse


Ich bin Online-Abonnent

Als Online-Abonnent der Zeitschrift "Bauphysik" können Sie diesen Artikel über Wiley Online Library aufrufen.

Ich möchte "Bauphysik" abonnieren

Dieser Beitrag ist in der Zeitschrift "Bauphysik" erschienen. Sie möchten die Zeitschrift näher kennenlernen? Dann bestellen Sie doch ein kostenloses Probeheft der aktuellen Ausgabe oder informieren sich über Inhalt, Preise und alles Weitere auf unserer Website.


Preise inkl. MwSt. und inkl. Versand. Preise für 2017/2018.
€ Preise gelten ausschließlich für Deutschland. Änderungen und Irrtum vorbehalten.