Logo Ernst und Sohn

Vorschau

Autor(en):     
 
Breitenbücher, Rolf; Kilinc, Hakan; Youn- ale, Bou-Young
 
Titel:     
 
Oberflächenbearbeitung von frischen Betonflächen - Ein Ansatz zur Bewertung geeigneter Frischbetone
 
Kurzfassung:     
 
Herrn Professor Dr.-Ing. Jürgen Schnell zu seinem 65. Geburtstag gewidmet
Für die fachgerechte Bearbeitung von frischen Betonoberflächen, z. B. durch Glätten o. ä., sind Frischbetone erforderlich, die keine allzu hohe Klebrigkeit aufweisen. Hierfür sind in erster Linie die rheologischen Eigenschaften des Bindemittelleims bzw. des Mörtels im Beton relevant. Seit geraumer Zeit zeigen sich diesbezüglich immer wieder Probleme, insbesondere wenn Betone mit hohen Bindemittelgehalten und Fließmitteln auf PCE-Basis hergestellt werden. Bislang sind für eine Überprüfung des Frischbetons auf der Baustelle in Bezug auf diese relevanten Eigenschaften keine einfachen und praxistauglichen Verfahren verfügbar. In orientierenden Untersuchungen wurde versucht, durch die Modifikation gängiger Prüfverfahren (Ausbreitversuch) und durch die Entwicklung neuer Verfahren (Kugel-Einsinkversuch), das rheologische Verhalten des angelieferten Betons auch auf der Baustelle rasch und ausreichend genau bewerten zu können.

Treatment of Fresh Concrete Surfaces - An Approach to the Evaluation of Appropriate Fresh Concretes
For the professional treatment of fresh concrete surfaces, i.e. smoothing or the like, fresh concretes, which do not exhibit an overly high adhesiveness, are appropriate. Therefore, the rheological properties of the binder paste or mortar in concrete are most important. For some time, problems concerning this matter occurred, especially when concretes were produced with high binder contents and plasticizers based on PCE. Hitherto, simple and practicable methods testing the fresh concretes on site with regard to their relevant properties are not yet provided. In orienting investigations attempts were made, to also evaluate the rheological behavior of the delivered concrete quickly and sufficiently accuratly on site, through the modification of common test methods (flow table test) and through the development of new test methods (ball-sink test).
 
Erschienen in:     Beton- und Stahlbetonbau 113 (2018), Heft 2
 
Seite/n:     106-114
 
Sprache der Veröffentlichung:     Deutsch



Ich möchte den Artikel kaufen

Diesen Artikel können Sie für 25 € als PDF (2.75 MB) herunterladen.
Das PDF kann gelesen, gedruckt und gespeichert werden.
Eine Vervielfältigung und Weiterleitung an Dritte ist nicht gestattet.


Um den Bestellvorgang zu starten, geben Sie bitte nun Ihre E-Mail-Adresse ein.
An die angegebene E-Mail-Adresse wird nach abgeschlossener Bestellung
der Link zum Download versendet.

Ihre E-Mail-Adresse


Ich bin Online-Abonnent

Als Online-Abonnent der Zeitschrift "Beton- und Stahlbetonbau" können Sie diesen Artikel über Wiley Online Library aufrufen.

Ich möchte "Beton- und Stahlbetonbau" abonnieren

Dieser Beitrag ist in der Zeitschrift "Beton- und Stahlbetonbau" erschienen. Sie möchten die Zeitschrift näher kennenlernen? Dann bestellen Sie doch ein kostenloses Probeheft der aktuellen Ausgabe oder informieren sich über Inhalt, Preise und alles Weitere auf unserer Website.


Preise inkl. MwSt. und inkl. Versand. Preise für 2017/2018.
€ Preise gelten ausschließlich für Deutschland. Änderungen und Irrtum vorbehalten.