abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählenAlle abwählen
Autor(en)TitelZeitschriftAusgabeSeiteRubrik
Behrendt, J.; Strick, J.; Stucken, D.Erste Hochbahnstrecke der U-Bahn Köln.Beton- und Stahlbetonbau12/1973281-288

Kurzfassung

Es wird über den Bau einer etwa 1600 m langen innerstädtischen Hochbahnstrecke berichtet. Bei dem Bauwerk waren 44 ähnliche Brückenabschnitte herzustellen. Es werden Entwurf, Ausschreibung, Konstruktion und Bauausführung geschildert, wobei in all diesen Baustufen die mögliche Kosteneinsparung durch Ausnutzung des Wiederholungseffekts beachtet wurde.

x
Rosemeier, G.-E.Zur Biegetheorie der dicken Kreiszylinderschale.Beton- und Stahlbetonbau12/1973288-296

Kurzfassung

Es wird das Problem der dicken Kreiszylinderschale unter rotationssymmetrischer Gleichlast behandelt. Bei der streng zu ermittelnden partikulären Lösung treten die bekannten Kreisscheibenlösungen an die Stelle des klassischen Membranspannungszustandes dünner Schalen.

x
Timm, G.Biegefeste Hakenverbindung von Stahlbetonplatten.Beton- und Stahlbetonbau12/1973296-300

Kurzfassung

Es wird über Versuche zum Trag- und Verformungsverhalten von nachträglich ausbetonierten Fugen mit Schlaufenverbindungen berichtet. Diese Versuche sollen Aufschluss über erforderliche Biegeradien und Übergreifungslängen erbringen und sind besonders im Fertigteilbau häufig angewandte Stossformen von Platten und Wänden.

x
Sontag, H.Stahlkonstruktion für den Neubau der Hamburg-Mannheimer Versicherungs-Aktien-Gesellschaft.Stahlbau12/1973353-357Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Magirius, G.Überlegungen zur Gestaltung von Stahlbaubetrieben.Stahlbau12/1973357-362Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Schröter, H.-J.Anwendung einer Theorie räumlich stark gekrümmter Stäbe auf beliebig geformte, gestützte und belastete freitragende Wendelschalen.Stahlbau12/1973362-367Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Röper, W.Allwetterbad Neuhof - Ein Schwimmbad mit wandelbarer Kuppel.Stahlbau12/1973368-371Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Murray, N. W.Das Stabilitätsverhalten von axial belasteten, in der Längsrichtung ausgesteiften Platten im plastischen Bereich.Stahlbau12/1973372-379Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Maidl, B.; Nellessen, H.-G.Bewehrungsstöße im Tunnelbau unter Berücksichtigung der neuen DIN 1045.Bautechnik11/1973361-370

Kurzfassung

Es werden die gängigen Verfahren beschrieben Bewehrungsstäbe ohne Übergreifungsstoß kraftschlüssig zu verbinden und die speziellen Anwendungsmöglichkeiten dieser Stöße im bergmännischen Tunnelbau gezeigt.

x
Hanzal, A.Aktiver Erddruck bei Erdbeben.Bautechnik11/1973370-378

Kurzfassung

Die Erweiterung der Coulombschen Erddrucktheorie auf den Lastfall Erdbeben, bei der das dynamische Problem in ein quasi-statisches übergeführt wird. Es werden die Berechnungsmethoden einiger japanischer Wissenschaftler, die sich seit der Jahrhundertwende mit dem Problem beschäftigen, vorgestellt.

x
Röver, W.Verfahren zur Berechnung von Stockwerkrahmen.Bautechnik11/1973378-379

Kurzfassung

Verfahren, bei dem wie beim Festpunktverfahren des Durchlaufträgers die Rahmen einzeln belastet werden.

x
Barth, H.Anwendung großformatiger Deckenschaltische beim Bau des Collini-Centers in Mannheim.Bautechnik11/1973379-382

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Irmschler, H.-J.Prüfung des Entwurfs und der Berechnung von Gründungen - Bemerkungen zum "Verzeichnis der Institute für Erd- und Grundbau".Bautechnik11/1973382-383

Kurzfassung

Über Inhalt und Bestimmungen des "Verzeichnis der Institute für Erd- und Grundbau"

x
Jänke, S.Normung der Versuche zur Ermittlung der Grenzen der Lagerungsdichte nichtbindiger Erdstoffe.Bautechnik11/1973383-384

Kurzfassung

Die nationalen und internationalen Vorschriften und Methoden zur Bestimmung der Lagerungsdichte nichtbindiger Böden.

x
Ahrens, H.Verringerung der Zahl der Iterationsschritte beim Kani-Verfahren.Bautechnik11/1973385-387

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Popaescu, A.; Löbel, L.; Tannenbaum, M.Modellversuche für normale und schiefe Stahlbetonplattenbrücken.Bautechnik11/1973387-394

Kurzfassung

Umfangreiche experimentelle Untersuchungen zum Tragverhalten schiefwinkliger Stahlbetonplatten und Empfehlungen zur Bewehrungsführung.

x
Seidl, O.Die Dywidag-Spannbeton-Kontaktbauweise.Beton- und Stahlbetonbau11/1973257-264

Kurzfassung

Bei der Dywidag-Spannbeton-Kontaktbauweise, die eine Weiterentwicklung aus dem Fertigteilbau darstellt, werden vor allem im Brückenbau einzelne Fertigteilträger, die ihre Last einachsig abtragen durch Spannglieder an Kontaktflächen quer vorgespannt. Die Kontaktfugen werden damit geschlossen und es entsteht ein nahezu monolithischer Baukörper.

x
Klang, H.Statische und dynamische Probleme bei der bautechnischen Planung von Kernkraftwerken.Beton- und Stahlbetonbau11/1973265-268

Kurzfassung

Es werden die Last- und Störfälle, für die ein Kernkraftwerk ausgelegt werden muß, in der Übersicht dargestellt. Dies ist ein Flugzeugabsturz auf das Reaktorsicherheitsgebäude, Druckwellen von außen z.B. durch eine Explosion verursacht, Strahlkräfte aus dem Kühlmittelkreislauf beim Aufreißen von Rohrleitungen und Beschleunigungskräfte infolge von Erdbeben.

x
Kupfer, H. B.Das nicht-lineare Verhalten des Betons bei zweiachsiger Beanspruchung.Beton- und Stahlbetonbau11/1973269-274

Kurzfassung

Das Verformungsverhalten des Betons bei zweiachsiger Beanspruchung wird durch die Aufspaltung des Spannungs- und Dehnungszustandes in die hydrostatischen und deviatorischen Anteile durch einfache mathematische Ausdrücke beschrieben. Damit wird es möglich nicht-lineare Probleme durch Einführung von wirklichkeitsnahen Verformungsgrössen zu lösen, z.B. mit Hilfe des Verfahrens der finiten Elemente.

x
Hiba, Z.Zur Verteilung der waagerechten Belastung bei Hochbauten mit Rahmen ungleicher Höhen für symmetrischen Grundriß.Beton- und Stahlbetonbau11/1973274-278

Kurzfassung

Es wird ein Näherungsverfahren beschrieben, welches es ermöglicht, die Verteilung der waagerechten Belastung bei vielstöckigen Bauwerken zu ermitteln. Die Genauigkeit des Verfahrens hängt von den linearen Beziehungen zwischen den Verschiebungslinien der Rahmen ab und entspricht im allgemeinen den Genauigkeitsverhältnissen der waagerechten Belastung.

x
Burgholzer, L.; Garn, E.; Schimetta, O.Die 2. Donaubrücke Linz.Stahlbau11/1973321-332Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Oxfort, J.; Hassler, M.Traglastversuche an durch Querkraft beanspruchten Winkelanschlüssen mit rohen Schrauben.Stahlbau11/1973333-338Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Schröter, H.-J.Anwendung einer Theorie räumlich stark gekrümmter Stäbe auf beliebig geformte, gestützte und belastete freitragende Wendelschalen.Stahlbau11/1973338-345Fachthemen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Girnau, G.; Klawa, N.Empfehlungen zur Fugengestaltung im unterirdischen Bauen.Bautechnik10/1973325-332

Kurzfassung

Es werden die zulässigen Abstände und die Ausbildung von Fugen in Stahlbetonbauten beschrieben, für die Wasserundurchlässigkeit gefordert ist. Die Intensität der Beanspruchung richtet sich nach der Höhe des Wasserdrucks, die Ausführung der Fuge ist daneben auch von Relativverformungen der Fugenränder zueinander abhängig.

x
Sell, R.Tragfähigkeit von mit Reaktionsharzmörtelpatronen versetzten Betonankern und deren Berechnung.Bautechnik10/1973333-340

Kurzfassung

Tragverhalten und durch Versuche abgeleitete Tragfähigkeitskriterien für Verbundanker, d.h. für nachträglich mittels eines Reaktionsharzes (und Härter) im Beton verankerte Stahldollen.

x