abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählenAlle abwählen
Autor(en)TitelZeitschriftAusgabeSeiteRubrik
Eibl, J.Zwängung und Rissbildung von Stahlbetonstäben bei Behinderung der Längsverformung.Bautechnik11/1969373-379

Kurzfassung

Ausgehend von einem idealisierten Verbundgesetz werden die Längenänderungen eines gerissenen Stahlbetonstabes im Bereich der Risse und zwischen den Rissen in Abhängigkeit von der Zugkraft des Gesamtquerschnitts formuliert. Aus einer Bedingungsgleichung für die Summe aller Längenänderungen kann dann die Zugkraft und damit der Zustand des Balkens eindeutig bestimmt werden.

x
Gebbeken, N.Zwischenruf: Zur Forderung nach mehr AkademikernBautechnik3/2008208-210Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Böhme, H. H.Zwischenruf: Zur Entwicklung der BetonstahlquerschnitteBautechnik5/2004391-392Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Zwischenruf: Zur Bestimmung der StützweiteBautechnik6/2004495-497Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Scheffler, M.Zwischenruf: Ziele und Nutzen Technischer Standards - Ist Qualität am Bau eine Frage der Menge an Normen und technischen Regelwerken?Bautechnik6/2010361-365Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Wagner, P.Zwischenruf: Über die Kunst, informiert zu seinBautechnik12/2002878-880Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eggert, H.Zwischenruf: Über die Akzeptanz von VeränderungenBautechnik6/2003406Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Weiß, F.Zwischenruf: Wie man Verantwortung streut und einen Hangrutsch provoziert! Schadensursache: vom Ansatz her mangelhafte BauaufsichtBautechnik3/2006224-226Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Zwischenruf: Verantwortung und Ansehen der Bauingenieure - ein AufrufBautechnik10/2006737-738Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eggert, H.Zwischenruf: Lehren aus Bad Reichenhall?Bautechnik2/2006147-148Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eggert, H.Zwischenruf: Gespenst EurocodeBautechnik9/2006653-655Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kolymbas, D.Zwischenruf: Gedanken zur Grundlagenforschung und ihrer FörderungBautechnik1/200774-77Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Wagner, P.Zwischenruf: Gedanken zur BauingenieurausbildungBautechnik12/2003928-929Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eggert, H.Zwischenruf: Feedback, Erfolgskontrolle und Nachkalkulation bei RegelwerkenBautechnik1/200360Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Stritzke, J.Zwischenruf: Fakten zur Dresdner WaldschlößchenbrückeBautechnik11/2007819-822Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Lachmann, H.Zwischenruf: Eine Meinung zu PPP-BaumaßnahmenBautechnik5/2007352-353Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kolymbas, D.; Fellin, W.Zwischenruf: Ein Dialog über die Sicherheit in der GeotechnikBautechnik2/2003129Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Böhme, H.Zwischenruf: Brauchen wir eine Wissenschaftssprache?Bautechnik7/2008480-483Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eggert, H.Zwischenruf: 4 + 1 Grundregeln für nichtrobuste StrukturenBautechnik8/2004664-665Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Hotzler, H.Zwischenruf zur Vermeidung von FehlplanungenBeton- und Stahlbetonbau7/2006542-543Zuschriften

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eggert, H.Zwischenruf - Über SprachproblemeBautechnik1/200254Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Eggert, H.Zwischenruf - Redner-RegelnBautechnik4/2002272-273Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Zwischenbilanz des 1000-Dächer-Programms nach fünf JahrenBauphysik2/199761Aktuelles

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Krippner, R.Zwischen Konstruktion und Präsentation - Anmerkungen zum Einsatz von Eisen im KirchenbauStahlbau12/1998969-972Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kierdorf, AlexanderZwischen Genie und Utopie - Johann Wilhelm Schwedlers vergessener Alternativentwurf für die erste Kölner RheinbrückeStahlbau3/2011198-204Fachthemen

Kurzfassung

Im Wettbewerb um den Bau der ersten Kölner Rheinbrücke erhielt der junge Berliner Ingenieur Johann Wilhelm Schwedler den Ersten Preis für einen Hängebrücken-Entwurf, der auf einer Planung seines Bruders aufbaut und sich eng an die Vorgaben der Ausschreibung hielt. Da aber schnell klar wurde, dass die verlangte Hängebrücke mit Schifffahrtsöffnung den stetig wachsenden Anforderungen an eine Eisenbahnbrücke nicht genügen konnte, schuf Schwedler kurz darauf einen Alternativentwurf, bei dem er die Fahrbahn an abgestumpft linsenförmigen Trägern aufhing. Dieser Entwurf, der bisher unbekannt war und erst im Jahre 1900 publiziert wurde, steht in engstem Zusammenhang mit Schwedlers bahnbrechender, ebenfalls zunächst kaum wahrgenommenen Publikation der “Theorie der Brückenbalkensysteme” von 1851. In Köln entschied man sich 1853/54 für den Bau einer Gitterträgerbrücke nach dem Vorbild der Dirschauer Weichselbrücke. Als Schwedler Jahrzehnte später genau dort seinen letzten Großbau ausführen konnte, nahm er die Kölner Entwürfe auf; in statisch aktualisierter Form bildeten sie ein Dokument des Fortschritts im Brückenbau und ein gebautes Manifest zugunsten der theoretisch-wissenschaftlich fundierten Ingenieurbaukunst, an deren Durchsetzung Schwedler maßgeblich beteiligt war.

Of vision and genius - The forgotten alternative design by Johann Wilhelm Schwedler for the first Rhine Bridge at Cologne, Germany.
The competition on the first Rhine crossing was won, with a suspension bridge construction, based on his brother's preparatory designs and closely following the rules, by young engineer Johann Wilhelm Schwedler from Berlin. But it soon became clear that the bridge, including an opening section, could not cope with the constantly rising demands of railway traffic, and Schwedler created an alternative design, consisting of lenticular trusses with a suspended track. This design, hidden for al long time and published only once in 1900, is closely linked with Schwedler's groundbreaking, but also first neglected publication on the “Theory of Bridge Truss Systems” in 1851. Some years later, a lattice truss bridge was built at Cologne, following the Weichsel bridge at Dirschau (1850-55). Decades later when Schwedler got the chance to build another large size bridge right there, he returned to the Cologne design of 1850. Structurally modernized, he made it a document to progress in bridge building and a manifesto for an Art of Engineering based on science and theory, the success of which was not to a small extent the work of Schwedler.

x