abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Journal articles

Reset filter
  • Author(s)

  • Language of Publication

  • Published

  • Category

Journal

  • Select allDe-select all
Author(s)TitleJournalIssuePageCategory
zu Chladn√Ĺ, E., Stujberov√°, M.: Frames with unique global and local imperfection in the shape of the elastic buckling mode. Part 1. Stahlbau 82 (2013), H. 8, S. 609-617, Part 2. Stahlbau 83 (2013), H. 9, S. 684-694.Stahlbau1/201464Berichtigungen

Abstract


Comments
a) Comment to Table 1 in Stahlbau 2013/8Formulae in Table 1 may be used for √ā¬≠following purposes:1. Determination of the position for the critical cross-section m2. Calculation of init,m(x), init,m,m and MIIhinit,m(x)3. Elastic verification of the buckling √ā¬≠resistance 4. Plastic verification of the buckling √ā¬≠resistanceaa) For the elastic verification of the buckling resistance:Use all the formulae with elastic cross-section characteristics for purposes 1, 2, 3.ab) For the plastic verification of the buckling resistance:For purposes 1and 2 use all the √ā¬≠formulae with elastic cross-section characteristicsFor purpose 4 use the formula (15) with MRd(x) = Mpl,Rd(x)b) Comment to Table 4 and Table 6Due to the error in 5.1.1.2 b) and c) shown in the table above the values of NIIhint and of MIIhint in the table 4 are 1,133-times greater than the correct ones. But the difference in utilisation for frame columns shown in the column [5.2.2(3) b + 5.3.2(11)] in the table 6 is due to small contribution of imperfections effect negligible and conclusions in 6 are not INFluenced by this.Wir bitten um Entschuldigung und √ā¬≠Beachtung. Die Redaktion

x
Quast, U.; Cyllok, M.; Achenbach, M.zu Cyllok, M. und Achenbach, M.: Anwendung der Zonenmethode f√ľr brandbeanspruchte Stahlbetonst√ľtzenBeton- und Stahlbetonbau4/2010270-272Zuschriften

Abstract

no abstract
[Beton- und Stahlbetonbau 104 (2009) Heft 12, S. 813-822 ]

x
Hanf, M.zu Cywinski, Z.: Form√§nderungsgr√∂√üenverfahren mittig gedr√ľckter d√ľnnwandiger St√§be mit einfach und doppeltsymmetrischen offenen Querschnitten.Stahlbau10/2006872Zuschriften

Abstract

No Abstract
[Stahlbau 74 H. 12, S. 916-924 (2005), http://dx.doi.org/10.1002/stab.200590221]

x
Cywinski, C.zu Cywinski, Z.: Form√§nderungsgr√∂√üenverfahren mittig gedr√ľckter d√ľnnwandiger St√§be mit einfach und doppeltsymmetrischen offenen Querschnitten.Stahlbau10/2006872Zuschriften

Abstract

No short description available.

x
zu Cywinski, Z.: Zur √Ąhnlichkeit der Drill- und Biegetr√§ger f√ľr d√ľnnwandige St√§be (Rubin, H.); Stellungnahme (Cywinski, Z.)Stahlbau1/200463-64Zuschriften

Abstract

No short description available.

x
Zu Deckenscheiben zusammengespannte Stahlbetonfertigteile f√ľr demontable Geb√§ude (Wei√ü, G. Chr.)Beton- und Stahlbetonbau4/2004340-341B√ľcher

Abstract

No short description available.

x
zu Dehn, F., Gebhardt, M., Pollnow, E.: Sanierung und Verst√§rkung von Gr√ľndungsbauteilenBautechnik5/2008363Zuschriften

Abstract

Bautechnik 85 (2008), H. 2, S. 120-132

x
Wisslicen, H.; Hillemeier, B.Zu den Arbeits- und Scheinfugen in wasserundurchlässigen Stahlbeton-Konstruktionen.Beton- und Stahlbetonbau6/1990141-147, 176-179

Abstract

Die vom Planer im Einzelfall zu wählende Fugenkonstruktion und räumliche Anordnung hängt zunächst von den äusseren Randbedingungen ab, wie: Art des Bauteils (Bodenplatte, Wand, Decke), Höhe des Wasserdrucks, Querschnitt und Länge des zu schützenden Bauteils, Einflüsse durch statisch-konstruktive Tragwirkung usw. Neben der ausführlichen Beschreibung konstruktiv sinnvoller und bewährter Ausbildungformen von Arbeits- und Scheinfugen, werden auch Beispiele mangelhaft ausgeführter Fugenkonstruktionen vorgestellt. Hinweise zur Ausschreibung werden ergänzend aufgeführt.

x
Stegmann, KnutZu den deutschen Anfängen des Bauens mit BetonBeton- und Stahlbetonbau6/2011415-424Berichte

Abstract

Eugen Dyckerhoff (1844-1924), Kaufmann und Mitinhaber des Bauunternehmens Dyckerhoff & Widmann (später: Dywidag), war einer der bedeutendsten deutschen Betonpioniere des 19. Jahrhunderts. Ab den 1860er Jahren trieb er mit systematischer Grundlagenforschung die Weiterentwicklung des Betons zum anwendungsreifen Baustoff voran. Sein unbewehrter “Stampfbeton” wurde dank geschickter Öffentlichkeitsarbeit mit Vorträgen, Publikationen und Ausstellungsteilnahmen zu einem Standard im deutschen Bauwesen. Unter Dyckerhoffs Führung erschloss die kaufmännisch geprägte Firma Dyckerhoff & Widmann dem Beton immer neue Anwendungsgebiete, angefangen von der Produktion (künstlerischer) Fertigteile über den konstruktiven Ingenieurbau bis zu den repräsentativen Hochbauten des frühen 20. Jahrhunderts.

x
Schmidmeier, Michael; Sch√ľtz, Karl G.Zu den Einsatzm√∂glichkeiten von Seilh√§ngern in Stabbogenbr√ľckenStahlbau4/2018400-406Fachthemen

Abstract

Herrn Dipl.-Ing. Rainer Ehmann zum Dank für die langjährige gute Zusammenarbeit zu seiner Pensionierung gewidmet
Es wird über ein Forschungsvorhaben berichtet, in dem die Einsatzmöglichkeiten von vollverschlossenen Seilen als Seilhänger in Stabbogenbrücken untersucht wurden. Dabei wurde insbesondere die Wirkung von Biegung am Übergang von der Endverankerung auf die freie Seillänge betrachtet. Die Herangehensweise an die Thematik und das für die Praxis abgeleitete Nachweisverfahren werden vorgestellt. Abschließend wird über aktuelle Erkenntnisse bei der Ausführung und der Normung von Seilhängern berichtet.

Application possibilities of rope hangers in tied arch bridges.
In a research project, the application possibilities of locked coil ropes as rope hangers in tied arch bridges have been examined. The effect of bending loads in the transition zone between the rope anchorage and the “free” length of the rope was of special interest. The general approach and the practical proof procedure derived are presented. Finally, a report on the current status of the implementation and standardisation of rope hangers is provided.

x
Anagnostou, Georgios; Pimentel, ErichZu den Felsklassifikationen mit Indexwerten im Tunnelbaugeotechnik2/201283-93Fachthemen

Abstract

Klassifikationen aufgrund von Indexwerten wie Q oder RMR, die sich aus der Multiplikation oder Addition verschiedener physikalischer Parameter oder gar Bewertungen ergeben, dürfen weder zur Beurteilung des Gebirgsverhaltens beim Vortrieb noch zur Festlegung der Ausbruchsicherung herangezogen werden. Ein Klassifikationssystem sollte nur jene Merkmale und Eigenschaften zum Gegenstand haben, die für die Beantwortung konkreter Fragestellungen der Planung signifikant sind. Die genannten Indexwerte erfüllen diese Bedingung nicht. Wissenschaftlich unhaltbar sind auch die verschiedentlich vorgeschlagenen Beziehungen zwischen dem so genannten GSI-Wert und dem Gebirgs-E-Modul oder den Festigkeitsparametern der so genannten empirischen Hoek-Brownschen Bruchbedingung. Letztere ist weder genauer, noch einfacher als die in der Geotechnik etablierte Mohr-Coulombsche Bruchbedingung. Die empirische Basis der postulierten Beziehungen zwischen den Gebirgsparametern und dem GSI wurde nie veröffentlicht. Eine kritische Überprüfung dieser Beziehungen ist daher nicht möglich.

On the rock mass classifications with indices in tunnelling.
Classifications based on indices such as Q or RMR, which result from the multiplication or addition of various physical parameters or ratings, should not be used to estimate the rock mass behaviour or the necessary tunnel support. A classification system should take account only of the characteristics and properties that are significant when addressing specific planning issues. The mentioned indices do not fulfil this condition. The proposed relationships between the so-called Geological Strength Index (GSI) and the rock mass parameters under the empirical Hoek-Brown failure condition are also scientifically untenable. This failure condition is neither more accurate nor easier to handle than the familiar linear Mohr-Coulomb condition. The proposed relationships defy scientific testing because their empirical basis has never been published and, in addition, they contain non-measurable entities.

x
Fleischmann, H. D.Zu den Kosten von MassivdeckenBautechnik6/1981202-204

Abstract

Es werden Richtwerte für Querschnittsabmessungen, Stahlmengen und Kosten von Massivdecken mit einachsig gespannten Platten auf Unterzügen in einem Spannweitenbereich zwischen 4.80 m und 6.25 m angegeben.

x
J√§ger, W.Zu den Neuerungen der DIN 1053-100 und zur G√ľltigkeit der DIN 1053-1Mauerwerk1/20075-9Fachthemen

Abstract

Mit der DIN 1053-100 geht der Mauerwerksbau auch in Deutschland auf das semiprobabilistische Sicherheitskonzept über. Die wesentlichen Neuerungen werden kurz erläutert, nachdem im Heft 5/2006 eine komplexe Darstellung der Ausarbeitung dieser Norm gegeben worden ist. Ausführung und Konstruktion bleiben weiter nach DIN 1053-1 geregelt. Sie ist daher nach wie vor eine eingeführte Technische Baubestimmung und kann auf der Basis des globalen Sicherheitskonzeptes wie bisher angewendet werden, wenn dies gewünscht ist.

x
Uhrig, R.; Raabe, K.-H.Zu den Taumelbewegungen des abgespannten Mastes in leichtem Wind oder bei quasi Windstille.Stahlbau10/1995300-308Fachthemen

Abstract

Taumelbewegungen abgespannter Maste bei leichtem Wind oder bei quasi Windstille werden schon seit mehreren Jahren beobachtet. Ihre Ursache konnte man bisher jedoch nicht vollständig klären. Im Beitrag wird für die Schwingungsanalyse ein verfeinertes Ersatzmodell gewählt, das die Trägheit des Mastes und zusätzlich auch diejenige der Abspannseile einschließlich ihres Durchhanges berücksichtigt. Es wird gezeigt, daß bei dieser Wahl des Ersatzmodells ein zwar zu erwartendes, dennoch bemerkenswertes Eigenverhalten des abgespannten Mastes zu Tage tritt, das sich von allen bisher bekannt gewordenen Ergebnissen grundlegend unterscheidet. Es wird für einen abgespannten Mast der Zeitverlauf der Verschiebung eines Mastpunktes infolge der Einwirkung einer einzelnen Bö berechnet, der sich physikalisch als Taumelbewegung des Mastes deuten läßt. Folgerungen für den Entwurf abgespannter Maste und ein Konstruktionsvorschlag zur Unterdrückung möglicher Taumelbewegungen beschließen die Arbeit.

x
zu Eggemann, H.: Ein N√§herungsverfahren zur Bemessung von Verbundst√ľtzenStahlbau1/200462Berichtigung

Abstract

No short description available.

x
zu Eilhardt-Braune, E.-M., Götz, J., Steffens, K.: Die Michaeliskirche in Hildesheim - Erhaltung des WeltkulturerbesBautechnik8/2007606Berichtigungen

Abstract

No Abstract [Bautechnik 84 (2007), H. 5, S. 320-328 und Titelbild Heft 5]

x
Smoltczyk, U.zu El-Mossallamy, Y.; Löschner, J.: Beitrag zur Standsicherheit von Böschungen nach DIN 1054 - Januar 2005Bautechnik5/2006389Zuschriften

Abstract

No short description available.

x
Aigner, F.Zu Entwurf und Bemessung von Spannbetonaußentanks bei LNG-TanksystemenBeton- und Stahlbetonbau1/200142-50Fachthemen

Abstract

Der rechnerische Nachweis von Stahlbetonquerschnitten, die sehr großen Temperaturgradienten ausgesetzt sind, wird anhand eines einfachen Stabmodells geführt. In ungestörten Wandbereichen können die Stahlspannungen und Rißtiefen in Grenzen gehalten werden, in Störzonen jedoch nur durch Anordnung eines durchgehenden Isolierliners. Maßgebend ist die Ringrichtung, da aus Flüssigkeitsdruck und Innendruck zentrische Zugkräfte entstehen, die Trennrisse hervorrufen können und durch eine Ringvorspannung aufzunehmen sind. Eine Vertikalvorspannung ist üblicherweise verzichtbar. Die Untersuchungsergebnisse sind in Nachweisdiagrammen dargestellt.

x
Wiegand, T.zu Falkner, H., Teutsch, M.: Die Tragfähigkeit verleimter Brettschichtholzbinder in Abhängigkeit von der TemperatureinwirkungBautechnik9/2006664Zuschriften

Abstract

No Abstract
[Bautechnik 83, No. 6, 391-393 (2006),http://dx.doi.org/10.1002/bate.200610032

x
Fritzen, K.; K√ľbler, P.zu Falkner, H., Teutsch, M.: Die Tragf√§higkeit verleimter Brettschichtholzbinder in Abh√§ngigkeit von der TemperatureinwirkungBautechnik9/2006664-666Zuschriften

Abstract

No Abstract
[Bautechnik 83, No. 6, 391-393 (2006),http://dx.doi.org/10.1002/bate.200610032

x
Lindig, V.zu Fingerloos, F., Zilch, K.: Einf√ľhrung in die Neuausgabe von DIN 1045-1. und Randl, N., Zilch, K., M√ľller, A.: Bemessung nachtr√§glich erg√§nzter Betonbauteile mit l√§ngsschubbeanspruchter Fuge.Beton- und Stahlbetonbau11/2008787-790Zuschriften

Abstract

siehe auch:
- Fingerloos, F., Zilch, K.: Einführung in die Neuausgabe von DIN 1045-1.
Beton- und Stahlbetonbau 103 (2008), Heft 4, S. 221-235 (DOI: 10.1002/best.200800607).
- Randl, N., Zilch, K., Müller, A.: Bemessung nachträglich ergänzter Betonbauteile mit längsschubbeanspruchter Fuge.
Beton- und Stahlbetonbau 103 (2008), Heft 7, S. 482-497 (DOI: 10.1002/best.200800627).

x
zu Fouad, N. A., Richter, T.: Zur Berechnung der klimatisch bedingten Temperaturbeanspruchungen von AußenwandbekleidungenBauphysik4/2008243Berichtigung

Abstract

siehe auch Bauphysik 30 (2008), H. 2, S. 102-108

x
Schneider, M.Zu Fragen des Feuerschutzes bei Hochhäusern.Stahlbau1/197224-26Berichte

Abstract

No short description available.

x
Dehm, J.zu Froböse, P., Faber, T., Starossek, U. : Zur Regelung der Restnutzungsdauer von WindenergieanlagenStahlbau1/200667-68Zuschriften

Abstract

No short description available.

x
Froböse, P.; Faber, Th.zu Froböse, P., Faber, T., Starossek, U. : Zur Regelung der Restnutzungsdauer von Windenergieanlagen. StellungnahmeStahlbau1/200668Zuschriften

Abstract

No short description available.

x