abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählenAlle abwählen
Autor(en)TitelZeitschriftAusgabeSeiteRubrik
Göppert, Knut; Stockhusen, KnutDie Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 - Permanente und temporäre Sportanlagen für die Tennis- und SchwimmwettbewerbeStahlbau6/2014390-393Fachthemen

Kurzfassung

Im Dezember 2012 wurde die Entscheidung der öffentlichen Ausschreibungen zur Planung der olympischen Tennis- und der Schwimmanlage (Bild 1) bekanntgegeben. Das Konsortium, bestehend aus schlaich bergermann und partner sbp do brasil und Gerkan, Marg und Partner gmp do brasil, gemeinsam mit den brasilianischen Haustechnik- und Nachhaltigkeitspartnern Lumens und Sustentech, hatte beide Projekte für sich entscheiden können. Dies markierte die Aufnahme in den exklusiven Klub der Planer für Olympische Spiele und die endgültige Anerkennung als vollumfänglich brasilianisch registriertes und für öffentliche Ausschreibungen zugelassenes Büro.

The Olympic Games 2016 in Rio de Janeiro.
In December 2012, the decision of the public tender for the planning of the Olympic Games venues of tennis and aquatic facilities (figure 1) was announced. The consortium, consisting of schlaich bergermann und partner sbp do brasil and Gerkan, Marg und Partner gmp do brasil, together with the Brazilian mechanical engineering and sustainability partners Lumens and Sustentech, was successful in both projects. This high-lighted the admission to the exclusive club of planners for the Olympic Games and the final confirmation of the recognition as a fully registered Brazilian office, accredited for public bids.

x
Paech, Christoph; Göppert, Knut; Wilbrenninck, StevenFast-track design and build of a FIFA compliant stadium - The Hazza Bin Zayed Stadium in Al Ain/U.A.E.Stahlbau6/2014394-399Fachthemen

Kurzfassung

Al Ain has one of the most important and successful soccer clubs in the U.A.E. The new Hazza Bin Zayed Stadium shall be the new civic landmark of Al Ain. The geometry of the roof is developed in order to provide full shading over the field of play and the stands for every day in the year after 5:45 pm - reducing the solar energy gains during events to a minimum but allowing natural turf to grow. The striking roof geometry consists of a primary steel structure with a PVC/PES membrane cladding. The exterior palm bole façade consists of a steel diagrid structure with 612 individual orientated PTFE/Glass membrane panels to achieve maximum shading but also to allow possible views from the inside. The membrane panels in combination with the primary steel structure is a homage to the palm bole - an emblem of the Oasis of Al Ain. A modular system has been developed in order to rationalize the façade and cladding system and to reduce the construction time as much as possible. The article describes how this FIFA compliant stadium has been designed and build in just 18 months.

Rekordzeit für den Entwurf und Bau eines Stadions nach FIFA-Anforderungen - Das Hazza Bin Zayed Stadium in Al Ain/U.A.E.
Das Hazza Bin Zayed Stadion ist das neue Wahrzeichen von Al Ain und wird für die Heimspiele des erfolgreichen Al Ain Football Clubs genutzt. Das Dach wurde so entwickelt, dass das Spielfeld und die Tribünen ganzjährig ab 17:45 Uhr voll im Schatten liegen. So wird die Sonneneinstrahlung auf ein Minimum reduziert, ohne dabei das natürliche Rasenwachstum zu beeinträchtigen. Die beeindruckende Geometrie der Dachschale besteht aus einer Stahlkonstruktion mit einer PVC/PES-Membran-Verkleidung. 612 einzeln ausgerichtete Membran-Paneele formen zusammen mit einer primären Stahlkonstruktion in diagonalem Raster die äußere Fassade. Durch die Paneele wird auch in der Fassade die Verschattung maximiert, diese verhindern jedoch nicht den gewünschten Ausblick von innen. Mit der primären Stahlkonstruktion stellen die Membranflächen eine Hommage an den Palmenstamm dar - ein Wahrzeichen der Oase von Al Ain. Um die Konstruktion der Fassade und der Verkleidung zu vereinheitlichen und die Bauzeit so weit wie möglich zu verringern, wurde ein modulares System entwickelt. Dieser Aufsatz beschreibt den Entwurf des Stadions nach FIFA-Anforderungen, das in nur 18 Monaten fertiggestellt wurde.

x
Ayres , Peter; Webster , ThomasOtkritie Arena: Design of the new Spartak Moscow StadiumStahlbau6/2014400-405Fachthemen

Kurzfassung

With the 2018 FIFA World Cup in Russia in everyone’s sights, international architects and engineers are beginning to grapple with the challenges and complexities of delivering world class stadium designs in unfamiliar territory. In this paper, the authors explain how they have overcome both the technical and regulatory challenges in delivering the engineering design of the Otkritie Arena, the new home of FC Spartak Moscow.

Otkritie-Arena: Die Gestaltung des neuen Stadions von Spartak Moskau.
Langsam, aber sicher gewinnt der FIFA World Cup 2018 in Russland mehr Raum im öffentlichen Bewusstsein. Für Architekten und Ingenieure ist es an der Zeit, sich den Aufgaben und Herausforderungen zu stellen, die der Bau eines Stadions auf Weltniveau in ungewohntem Gebiet mit sich bringt. Im vorliegenden Beitrag wird berichtet, wie sowohl technische als auch behördliche Hürden bei der Gestaltung und der Konstruktion der Otkritie-Arena - dem neuen Heimatstadion von Spartak Moskau - zu meistern waren.

x
Halvar Schmidt erhält HBM AwardStahlbau6/2014405Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Schröppel, WolfgangBauen mit Leichtigkeit - Ein spannendes MontagekonzeptStahlbau6/2014406-411Fachthemen

Kurzfassung

Beim Bau von großen Stadiondächern bieten sich Seilnetztragwerke an. Sie sind leicht, können sehr große Spannweiten überbrücken und sind daher ohne störende Stützen realisierbar. Ein Seilnetzdach ist von einem oder zwei ringförmigen Druckringen im Bereich des oberen Tribünenrands über das Stadion gespannt. Die statische Lösung hat eine Leichtigkeit und eine Effizienz, die sich dem Betrachter geradezu aufdrängt. Aber wie kommt das Seilnetz dorthin und wie wird es gespannt? Der folgende Aufsatz soll helfen, dieses Rätsel aufzulösen und beschreibt die verschiedenen gängigen Methoden der Seilnetzmontage mit Litzenhebern. Je nach Bauart und Geometrie des Tragwerks ergeben sich mögliche Methoden für das Heben und Spannen. Eines der weltweit größten Membrandächer, mit einer Fläche von 203462 m², wurde 2013 beim Umbau des berühmten Estadio Maracanã in Rio de Janeiro installiert.

Construction with lightness - exciting assembly concept.
Cable-net structures are an ideal option for the construction of large stadium roofs. They are lightweight and can span large areas without obstructing columns. One or two circular compression rings above the upper edge of the grand stands act as the abutments for the cable net roof. This structural solution is obviously very efficient and compelling. But how will the cable structure be installed and tensioned? The following article should answer these questions and show the different methods for the cable-net installation with strand jacks. Depending on the type and geometry of the structure different methods for lifting and tensioning can be applied. In 2013 one of the largest membrane roofs, with a surface area of 203462 m², has been installed during the renovation of the famous Estadio Maracanã in Rio de Janeiro.

x
Kurrer, Karl-EugenWas ist Ingenieurbaukunst?Stahlbau6/2014412-413Berichte

Kurzfassung

Im Rahmen des Ingenieurbaupreises 2013 von Ernst & Sohn interviewte das online-Magazin für Ingenieure - “momentum“ - die Mitglieder der Jury (Bild 1). Die Videos gingen Ende Januar 2013 online. Nach Verbreitung des Interviews mit dem Autor dieser Zeilen schlug ihm Jörg Schlaich vor, eine schriftliche Fassung des Interviews http://momentum-magazin.de/de/ibpreis2013-kurrer/ zu veröffentlichen, was hiermit nachgeholt werden soll.

x
Werner, Lars; Siebert, LarsErfolgreicher Abschluss der Dresdner Stahlbaufachtagung 2014Stahlbau6/2014414-416Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Voormann, FriedmarFaustformel - Tragwerksentwurf. Von Ph. Block, Chr. Gengnagel, St. PetersStahlbau6/2014417Rezensionen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Rubin, HelmutEvaluierung der linearen und nichtlinearen Stabstatik in Theorie und Software. Prüfbeispiele, Fehlerursachen, genaue Theorie. Von G. Lumpe, V. GensichenStahlbau6/2014417-418Rezensionen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurrer, Karl-EugenWissenschaft Entwerfen. Vom forschenden Entwerfen zur Entwurfsforschung der Architektur. Von S. Ammon, E. M. Froschauer (Hrsg.).:Stahlbau6/2014418-419Rezensionen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dissertationen: Stahlbau 6/2014Stahlbau6/2014419-421Dissertationen

Kurzfassung

Böeninduzierte Schwingungsanfälligkeit von durchlässigen Fassadenelementen unter Berücksichtigung nichtlinearer Struktureigenschaften im Grenzzustand der Ermüdung. Von Dr.-Ing. Frank H. Kemper (RWTH Aachen University)
Das Tragverhalten von Glasstützen mit Mono- und Verbundquerschnitten. Von Dr.-Ing. Katharina Langosch (RWTH Aachen University)
Zur Berechnung prismatischer Strukturen mit schubelastisch verbundenen Querschnittsscheiben. Von Dr.-Ing. Sebastian Möller (RWTH Aachen University)

x
Firmen und Verbände: Stahlbau 6/2014Stahlbau6/2014421-422Firmen und Verbände

Kurzfassung

Bauwirtschaft plant BIM Task Group
Zinkstaub - Metalle rundum vor Korrosion schützen
BauPVO für Stahl- und Aluminium konstruktionen und Behälter

x
Aktuell: Stahlbau 6/2014Stahlbau6/2014422-426Aktuell

Kurzfassung

Tekla BIM Award 2014
DFG fördert Sonderforschungsbereich für Architektur und Bionik
INGENIEURPREIS 2015 “Ingenieure setzen Maßstäbe“
Die neue Fassung der DIN EN 1997-1:2014-03 (Eurocode 7-1) wird nicht bauaufsichtlich eingeführt!
1. Technologietag Hybrider Leichtbau

x
Termine: Stahlbau 6/2014Stahlbau6/2014426Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Inhalt: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 6/2014UnternehmerBrief Bauwirtschaft6/2014Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Schalk, GüntherDie Dame mit AugenbindeUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/20141Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurz informiert: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 6/2014UnternehmerBrief Bauwirtschaft6/20142Kurz informiert

Kurzfassung

“Gute Zahlen täuschen über Lage der Baufirmen hinweg”
Ausländische Bewerber gegen Fachkräftemangel

x
Hurlin, JonasKampf gegen Fachkräftemangel - gestalten statt verschlafen!UnternehmerBrief Bauwirtschaft6/20143-9Berichte

Kurzfassung

Längst sind in der Bauwirtschaft polnische Poliere und rumänische Monteure der Normalfall. Projektsteuerer aus Spanien und Tragwerksplaner aus Indien sind bislang die Ausnahme - es dominiert der deutsche Diplom-Ingenieur. Viele Ingenieurbüros machen sich jedoch große Nachwuchssorgen und sind in Südeuropa auf der Suche nach Mitarbeitern oder schauen bereits nach Indien - unterstützt von EU und Bundesregierung. Der nachfolgende UBB-Hauptaufsatz soll die aktuellen Entwicklungen zur Fachkräftesicherung bei Beratenden Ingenieuren umreißen und Denkanstöße für geeignete Strategien geben.

x
Englert, FlorianAktuelles aus der RechtsprechungUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/201410-11Berichte

Kurzfassung

Der Baugrund und die Prüfungs- und Hinweispflicht
Wann beginnt die Verjährung im Umweltstrafrecht?

x
Minijobs: Befreiung von der RentenversicherungspflichtUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/201412Berichte

Kurzfassung

Ein Minijobber kann sich auf Antrag von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Dazu muss er bei seinem Arbeitgeber den Befreiungsantrag stellen. Der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, die Minijob-Zentrale innerhalb von sechs Wochen (42 Kalendertagen) über die Befreiung zu informieren. Verbummelt der Arbeitgeber diese Meldefrist, greift die Befreiung des Minijobbers von der Rentenversicherungspflicht erst nach Ablauf des Kalendermonats, der dem Kalendermonat des Eingangs der Meldung folgt.

x
Vorsteuerabzug: Aussagekräftige Leistungsbeschreibung nötigUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/201412-13Berichte

Kurzfassung

Sind Sie selbstständig und erbringen umsatzsteuerpflichtige Leistungen, steht Ihnen für die Umsatzsteuer aus Eingangsrechnungen eine Vorsteuererstattung zu. Doch ist die Leistungsbeschreibung in einer Eingangsrechnung zu schwammig, kippt der Vorsteuerabzug. Es gibt jedoch noch einen Rettungsanker, mit dem trotz einer sehr vagen Leistungsbeschreibung der Vorsteuerabzug gerettet ist.

x
Rechnungen "finanzamtssicher" berichtigenUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/201413Berichte

Kurzfassung

Wird ein selbstständiger Handwerker von einem Kunden dazu aufgefordert, eine berichtigte Rechnung zu schicken, weil die bisherige Rechnung wegen fehlender Rechnungsinhalte keinen Vorsteuerabzug zulässt, ist Vorsicht geboten. Der UBB bietet Ihnen einige Infos, wie Sie als Rechnungsaussteller bei Rechnungsberichtigungen umsatzsteuerlich auf der sicheren Seite stehen.

x
Bender, BurkhardAußenhaftung: Damoklesschwert für GmbH-GeschäftsführerUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/201414Berichte

Kurzfassung

Es kommt immer wieder vor, dass der Geschäftsführer einer Baufirma oder Bauträgergesellschaft persönlich auf Schadensersatz in Anspruch genommen wird, wenn beim Bau Mängel entstehen und die Gesellschaft selbst beispielsweise infolge der Einleitung eines Insolvenzverfahrens aus rechtlichen oder wirtschaftlichen Gründen nicht mehr erfolgreich wegen bestehender Mängelansprüche in Anspruch genommen werden kann.

x
Grieger, WinfriedWege alternativer StreitbeilegungUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/201415Berichte

Kurzfassung

Welche Ziele und Aufgaben hat die Mediation? Inwieweit hilft das Mediationsgesetz, diese Art der alternativen Streitbeilegung zu fördern? Das Landgericht Essen, die Industrie- und Handelskammer zu Essen, Oberhausen, Mülheim sowie die Deutsche Gesellschaft für Baurecht e.V. haben in den Räumen der IHK ein Symposium zum Thema “Das Mediationsgesetz - Umsetzung in der Praxis” durchgeführt.

x
forum vergabe e.V.Vergaberecht aktuellUnternehmerBrief Bauwirtschaft6/201416-17Berichte

Kurzfassung

E-Mails und die Tücken elektronischer Kommunikation
BGH: Aufhebung von Ausschreibungen - wann zulässig?
Unklarheiten gehen zu Lasten des Auftraggebers

x