abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählenAlle abwählen
Autor(en)TitelZeitschriftAusgabeSeiteRubrik
Salomon, RainerAus der Forschung: Stahlbau 9/2017Stahlbau9/2017856Aus der Forschung

Kurzfassung

Erweiterung der Formänderungsgrenzen von höherfesten Stahlwerkstoffen bei Biegeumformprozessen durch innovative Prozessführung und Werkzeuge (P 930)
Entwicklung eines Verfahrens zur Untersuchung der Heißrissresistenz lasergeschweißter Verbindungen (P 991)

x
Möller, EberhardPolónyi; St.: Wie man Architektur zum Tragen bringt. Aufsätze und Reden aus 50 (Berufs-)Jahren.Stahlbau9/2017857-858Rezensionen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Talebitari, BurkhardWerkbund ist eben Werkbund. Zwei Bände zu Geschichte und Aktualität des Deutschen Werkbundes: "bauen und wohnen" - die geschichte der werkbundsiedlungen,Stahlbau9/2017857-859Rezensionen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Stahl-Innovationspreis 2018 ausgelobtStahlbau9/2017859Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Reiner Temme neuer stellvertretender Vorsitzender bei bauforumstahlStahlbau9/2017859-860Firmen und Verbände

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
zu: H., Gitter, A., Fellhauer, A.: Die Bemessung vorwiegend ruhend beanspruchter Schweißverbindungen von Aluminiumtragwerken nach DIN EN 1999-1-1.Stahlbau9/2017860Berichtigungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Termine: Stahlbau 9/2017Stahlbau9/2017860Termine

Kurzfassung

Karlsruher Tage 2017 Stahlbau - Verbindungstechnik
Werkstoffe im Stahlbau Anforderungen nach EC3 und EN 10902 und bauaufsichtliche Vorgaben der VVTB
VDI-Arbeitskreis Technikgeschichte

x
Inhalt: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2017UnternehmerBrief Bauwirtschaft9/2017Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Schalk, GüntherWer zieht die Notbremse?UnternehmerBrief Bauwirtschaft9/20171Editorials

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ernst & Sohn (Hrsg.)Gesamtausgabe UBB 9/2017UnternehmerBrief Bauwirtschaft9/20171-20Gesamtausgabe

Kurzfassung

Komplette Monatsausgabe.

x
Kurz informiert: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2017UnternehmerBrief Bauwirtschaft9/20172Kurz informiert

Kurzfassung

Jürgen Faupel neuer BVMB-Präsident
BVMB: Pilotprojekte als wichtige Bausteine
Bauwirtschaft weiter auf Wachstumskurs

x
Nolden, MatthiasInnovative Unternehmen brauchen innovative PersonalstrategienUnternehmerBrief Bauwirtschaft9/20173-8Berichte

Kurzfassung

Innovative Bauunternehmen benötigen innovative Strategien. Grundvoraussetzung ist, dass die Unternehmensstrategie innovationsorientiert aufgesetzt wird. Dies muss sich auch in der Personalstrategie fortsetzen, indem diese einen starken Innovationsbezug aufweist. Große Unternehmen wie Baukonzerne beschäftigen sich ausgiebig mit der Erstellung einer geeigneten Personalstrategie; kleine und mittelständische Bauunternehmen (KMU) hingegen verwenden bisher in der Regel nicht allzu viel Zeit darauf. Ein Fehler, wie sich vielfach erst zeigt, wenn es fast schon zu spät ist.

x
Schalk, GüntherAktuelles aus der RechtsprechungUnternehmerBrief Bauwirtschaft9/20179-10Berichte

Kurzfassung

Rechtsthema des Monats: Schwarzarbeit und ihre Folgen
Verkalkuliert - ist die Baufirma trotzdem an Preis gebunden?
Auftrag erteilt, aber Leistung wird nicht abgerufen: was nun?

x
Gajewski, JörgEin besonderer Stahlschornstein für eine MüllverbrennungsanlageUnternehmerBrief Bauwirtschaft9/201711-14Berichte

Kurzfassung

Ein Zusammenschluss verschiedener Kommunen errichtet seit 2013 im Hafengebiet von Kopenhagen eine hochmoderne Müllverbrennungsanlage. Hier soll ab 2017 der Müll von 400.000 Haushalten verbrannt werden. Mit der dabei gewonnenen Energie werden künftig 60.000 Haushalte mit Elektrizität und 140.000 Haushalte mit Fernwärme versorgt. Der optisch auffällige Gebäudekomplex weist zwei Besonderheiten auf: Die Dachfläche ist stark geneigt und kann in der kalten Jahreszeit als Skipiste genutzt werden. Und der Schornstein, angeordnet auf der Westseite des Gebäudes, steht nicht auf der Geländeoberkante auf, sondern beginnt erst in einer Höhe von rund +57 m. Dies ist möglich, da die unterste der drei Rauchgaszuführungen ihre Achse bei ca. +63 m hat. Der UBB stellt diese Baustelle vor.

x
Vorsteuerkorrektur bei verlorenen Anzahlungen - Ihre RechteUnternehmerBrief Bauwirtschaft9/201715-16Berichte

Kurzfassung

Bei Umsatzsteuer- und Betriebsprüfungen verweisen Prüfer des Finanzamts gerne mal auf EuGH-Urteile, die die gängigen deutschen Steuerregelungen übertrumpfen sollen. Das passiert in der Praxis häufig bei verlorenen Anzahlungen. Doch der Argumentation der Prüfer kann durch Hinweis auf detaillierte Fundstellen der Wind aus den Segeln genommen werden.

x
Anmeldung nur vierteljährlich?UnternehmerBrief Bauwirtschaft9/201716Berichte

Kurzfassung

Das Zweite Bürokratieentlastungsgesetz (Abruf-Nr. 195267) sieht vor, dass Arbeitgeber beim Finanzamt beantragen können, die Lohnsteuer statt monatlich nur noch vierteljährlich anmelden zu müssen. Betroffen sind Unternehmen, deren abzuführende Lohnsteuer im Jahr 2016 mehr als 1.080 Euro, aber nicht mehr als 5.000 Euro betragen hat.

x
UBB-Steuertelex - kurz gemeldetUnternehmerBrief Bauwirtschaft9/201716Berichte

Kurzfassung

Übernahme von Buß- und Verwarnungsgeldern: Stand der Dinge
Ist bei einer Gehaltsumwandlung eine Lohnsteuerpauschalierung zulässig?

x
Mecking, VolkerQuo vadis, Sozialkassenverfahren?UnternehmerBrief Bauwirtschaft9/201717-19Berichte

Kurzfassung

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in Bezug auf den Tarifvertrag für das Sozialkassenverfahren im Baugewerbe (VTV) die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen (AVE) für die Jahre 2008, 2010 und 2014 mit seiner Entscheidung vom 21.09.2016 (10 ABR 33/15) für unwirksam erklärt. Was heißt das? Danach wurden am 25.01.2017 (BAG 10 ABR 43/15 und 34/15) auch die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen für die Jahre 2012 und 2013 als unwirksam deklariert. Im Ergebnis waren damit die AVen für den gesamten Zeitraum 01.10.2007 bis 31.12.2014 unwirksam. Was das für die Praxis bedeutet, erklärt der UBB in diesem Beitrag.

x
Ingenieurbaukunst 2018UnternehmerBrief Bauwirtschaft9/201720Buchtipps

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
UBB-VeranstaltungstippsUnternehmerBrief Bauwirtschaft9/201720Veranstaltungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Inhalt: Bautechnik 8/2017Bautechnik8/2017Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Vockrodt, Hans-JörgBedienungssteg zum Entnahmeturm der Talsperre Schönbrunn - Errichtung und Instandsetzung - Erfindergeist und InnovationBautechnik8/2017497-508Berichte

Kurzfassung

Die Errichtung des Bedienungsstegs zum Entnahmeturm der Talsperre Schönbrunn im Jahre 1974 ist hinsichtlich Planung und Bauausführung sowie der darin realisierten Innovationen ein Stück Technikgeschichte. Dieser Beitrag dient rückblickend ihrer Bewahrung und beschreibt aktuelle Instandsetzungsmaßnahmen zum Erhalt des Bauwerks unter besonderen bautechnologischen Bedingungen.

Operating bridge to the outlet tower of Schönbrunn Dam - construction and maintenance - inventiveness and innovation
The construction of the operating bridge to the Schönbrunn Dam outlet tower in 1974 is a milestone in technological history in terms of the planning and construction work and the innovations required. This article aims to record this in retrospect and describes current repair measures for the maintenance of the structure under particular technical building conditions.

x
Kaiserslauterer Professor mit Gedenkmünze der Technischen Universität Danzig geehrtBautechnik8/2017508Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Peschken, Gabriele; Wachholz, Thilo; Bödefeld, JörgBIM im VerkehrswasserbauBautechnik8/2017509-513Berichte

Kurzfassung

Die kooperative Arbeitsmethodik Building Information Modeling (BIM) auf Basis von digitalen Bauwerksmodellen wird nun auch für den Verkehrswasserbau entwickelt. Dazu sind in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) zunächst zwei Pilotprojekte eingerichtet worden. Neben IT-technischen Fragestellungen müssen unter anderem die klassischen Arbeitsabläufe bei der Planung und Ausführung von Baumaßnahmen im Verkehrswasserbau beleuchtet werden. Klassifizierungen und Merkmale, beginnend für standardisierte Bauteile und wasserbauspezifische Elemente, sind zu erstellen. Ein Dialog mit Experten aus Wissenschaft und Forschung ist angestoßen und soll weiter ausgebaut werden. Die Überlegungen des Stufenplans “Digitales Planen und Bauen” des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden aufgegriffen, um Projekte des Verkehrswasserbaus zukunftsfähig zu machen. Der vorliegende Beitrag skizziert die geplante Vorgehensweise und Projektstruktur.

BIM in navigable waterway construction
The cooperative working method Building Information Modeling (BIM), which is based on digital building models, is now also being developed for hydraulic engineering. For this purpose, two initial pilot projects have been launched in the Waterways and Shipping Administration (WSV). In addition to IT-related questions, the classical workflows for planning and implementing construction measures in hydraulic engineering have to be examined among other things. Classifications and properties have to be created, starting with those for standardized components and for elements specific to hydraulic engineering. A dialogue with experts from the scientific and research community has been initiated and is to be further intensified. The considerations presented in the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure's Road Map for Digital Design and Construction are taken up to make hydraulic engineering projects fit for the future. This report outlines the planned approach and project structure.

x
Oberle, Peter; Stoffel, Daniel; Walter, David; Breiner, Raphael; Vogel, Michael; Müller, Harald S.; Nestmann, FranzInnovative Technologien zur Wasserförderung und -verteilung in GebirgsregionenBautechnik8/2017514-525Berichte

Kurzfassung

Der Beitrag thematisiert das BMBF-geförderte Projekt “KaWaTech”, welches auf die Entwicklung und Umsetzung innovativer Wasserförder- und -verteilkonzepte für sub-/tropische (Karst-)Regionen abzielt. Unter anderem wird in der Provinz Ha Giang eine Pilotwasserförderanlage realisiert, welche die Versorgung von ca. 10 000 Menschen sicherstellen soll. Als Bypasslösung für Wasserkraftanlagen dient sie der Nutzbarmachung der für den Turbinenbetrieb nicht effizient verwertbaren Restwassermengen während der Trockenzeit über ein wasserkraftbetriebenes Pumpsystem. Neben der Implementierung der Maschinentechnik wurden umfassende Sanierungsmaßnahmen an der wasserbaulichen Infrastruktur umgesetzt. In diesem Zusammenhang wurden auch baustofftechnologische Untersuchungen zu optimierten Betonrezepturen auf Basis lokaler Ausgangsstoffe durchgeführt.
Das geförderte Wasser wird in einen zentralen Hochbehälter eingespeist und den umliegenden Siedlungen und der Distrikthauptstadt gravitär zur Verfügung gestellt. Um eine gerechte Verteilung zu ermöglichen, wurde ein flexibles Verteilungskonzept zur Berücksichtigung dynamischer Dargebotsschwankungen entwickelt. Zudem wurde die Angliederung des neuen Verteilsystems an das bestehende Leitungsnetz der Distrikthauptstadt mittels eines adaptiven Druckmanagements entworfen.

Innovative technologies for water supply and distribution in mountainous regions
This report addresses the BMBF-funded joint-project “Karst Water Technologies (KaWaTech)”, which concentrates on the development and implementation of innovative water pumping and distribution concepts for subtropical and tropical (karst) regions. Among others, a pilot pumping system is realized in the province Ha Giang, Northern Vietnam, which shall secure the water supply of several thousand people in a sustainable way. As a bypass solution for hydropower plants this facility aims to utilize residual flows during the dry season through a hydropower-driven pumping system, which cannot be used efficiently for the operation of water turbines. Beside the implementation of the machinery, comprehensive reconstruction and optimization measures have been carried out at the hydraulic infrastructure. In this context comprising investigations regarding adapted building materials have been accomplished in order to develop optimized concrete recipes based on locally available materials.
The supplied water is fed into a centralized reservoir from where it is distributed to the surrounding settlements as well as to the district capital by gravity. In order to accomplish a fair water distribution a flexible distribution concept was developed which considers dynamic fluctuations of the water yield. Here, a new type of distribution tank, containing an innovative multi-chamber-system, enables a yield-depending but demand-oriented water supply.
Furthermore, the connection of the new distribution system to the existing pipe network of the district's capital was designed. The deficient condition, which among others results from the intermittent operation, required this measure in order to avoid further damages of the infrastructure as well as to ensure the supply with sufficient network pressure.

x