abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Journal articles

Reset filter
  • Author(s)

  • Language of Publication

  • Published

  • Category

Journal

  • Select allDe-select all
Author(s)TitleJournalIssuePageCategory
Wei√üenbach, A.Diskussionsbeitrag zur Einf√ľhrung des probabilistischen Sicherheitskonzepts im Erd- und Grundbau.Bautechnik3/199173-83

Abstract

Konsequenzen aus der Anwendung von Teilsicherheitsbeiwerten für die maßgebenden bodenmechanischen Parameter bei der Bestimmung der Standsicherheit von Böschungen, Baugruben, Stützmauern u.s.w.

x
Reyer, E.; Benning, H.-H.Zur optimalen Bemessung kippgefährdeter Brettschichtholzträger unter Gebrauchslasten und unter Brandbeanspruchung.Bautechnik3/199185-92

Abstract

Querschnittsreduzierung und Veränderung der mechanischen Eigenschaften unter Brandbeanspruchung. Erarbeitung von Bessungshilfen für kippgefährdete Brettschichtholzträger unter Gebrauchslast und im Brandfall.

x
Gerhardt, H. J.Windlastannahmen f√ľr grosse Industriehallen mit Flachdach.Bautechnik3/199193-97

Abstract

Ergebnisse von Modelluntersuchungen an grossen Industriehallen mit Flachdach. Messung der Isobaren für verschiedene Anströmrichtungen, Darstellung des Strömungsfelds mit der Sanderosionstechnik, Angabe von Sogbeiwerten, Empfehlungen für den Neuentwurf der DIN 1055 Teil 4

x
Simons, H.-J.Die Gleitfolienpressung bei weissen Wannen.Bautechnik3/199198-100

Abstract

Einfluss der Oberflächenrauhigkeit auf den Reibungswiderstand und örtliche Pressungen bei der Verwendung von Gleitfolien im Betonbau.

x
Bauer, K.; Schuster, U.; Heinisch, K.Vereinzeln und Einmischen von DOLANIT-Fasern in Baustoffe im RAPID-Doppelwellen-Fluidmischer.Bautechnik3/1991102-105

Abstract

Anwendung und Eigenschaften von Polyacrylnitril-Fasern im Bauwesen. Maschineneinsatz bei der Herstellung von Bauteilen mit o.g. Kunststoffasern

x
Langlie, C.; Wels, W.Studie zur Instandsetzung der Kaiserin-Auguste-Viktoria-Kirche auf dem √Ėlberg in Jerusalem.Bautechnik2/199137-40

Abstract

Die Kaiserin-Auguste-Viktoria-Kirche in Jerusalem wurde im Jahre 1910 fertiggestellt und im Jahr 1927 durch ein Erdbeben stark beschädigt. Verbesserung der Horizontalaussteifung der beschädigten Mauerwerksbogenkonstruktion durch eine Massivdecke und teilweise Aufhängung der Mauerwerkskonstruktion an die Massivdecke mit Hilfe von mit epoxidharzverpressten Zugankern.

x
Paul, A.; Gartung, E.Empfehlung Nr.15 des Arbeitskreises 19 -Versuchstechnik Fels- der Deutschen Gesellschaft f√ľr Erd- und Grundbau e.V.Bautechnik2/199141-47

Abstract

Extensometer sind Messgeräte, mit denen Abstandsänderungen von Messpunkten im Gebirge längs der Achse eines Bohrlochs gemessen werden können. Die Verbindung zwischen den Messpunkten wird entweder mittels stationär installierter Stangen (Stangenextensometer) oder mit Hilfe mobiler Längenmessonden (Sondenextensometer) hergestellt. Die Messergebnisse dienen vor allem der Überwachung des Verformungszustandes und der Standsicherheit von Felsbauwerken. Zweck dieser Empfehlung ist es, das Messprinzip und die verschiedenen Messgeräte zu beschreiben und die Kriterien hinsichtlich Einsatzmöglichkeiten, Auswertung und Messgenauigkeit darzustellen.

x
Struck, W.; Gerisch, W.; Br√ľnner, W.Auswertung von Versuchen an Systemen in Serie tragender Bauelemente f√ľr Sicherheits- und Qulit√§tsbeurteilungen.Bautechnik2/199149-56

Abstract

statistische Auswertung von Versuchen einer durch mehrere Befestigungen gehaltenen Verankerung, für ein Einzelelement zur Befestigung einer flächenhaften Baukomponente, für Scherversuche an gleichzeitig zwei (drei) Elementen und für die Prüffestigkeit von Flachglas bei Biegebeanspruchung

x
Raboldt, K.; Schilling, S.N√§herungsbeziehungen f√ľr die Knickl√§ngenbeiwerte einer eingespannten St√ľtze mit angekoppelter Nebenst√ľtze.Bautechnik2/199159-61

Abstract

Auf der Grundlage einer Kombination von Deformationsmethode und Durchbiegungsverfahren werden Näherungsformeln für die Knicklängenbeiwerte des Koppelsystems entwickelt, die eine direkte Auswertung gestatten.

x
Taheri, Z.Mindlins Problem der Einzellast im Halbraum und einige seiner Anwendungen.Bautechnik2/199161-64

Abstract

Aufbauend auf Mindlins Problem der Einzellast im elastisch isotropen Halbraum wird der Spannungszustand im Halbraum infolge Linienlasten im Inneren untersucht. Theoretische Abhandlung und Vergleich mit den Ergebnissen aus einer FEM-Untersuchung von Wittke

x
Weinhold, J.Zur Frage der Untergrundsondierungen im Bauwesen mit der W√ľnschelrute.Bautechnik2/199165-66

Abstract

Deutung der Wünschelrutenmechanik als Stabilitätsproblem.

x
Kalleja, H.; Specht, M.Mikrobetonmodelle zum Studium des Querkrafttragverhaltens.Bautechnik1/19911-6

Abstract

Versuche zur Bestimmung des Querkrafttragverhaltens von Stahlbetonbalken mit und ohne Vorspannung. Die Untersuchungen wurden sowohl an Trägern in Originalgrösse als auch an Realmodellen (i.M. 1:6) vorgenommen , um nachzuweisen, daß Schubversuche an Mikrobetonbalken geeignet sind herkömmliche Schubversuche zu ersetzen. Obwohl die einwandfreie Nachahmung des Tragverhaltens durch ein Modell noch Schwierigkeiten bereitet zeigen die Messergebnisse dieser Versuche, daß das Tragverhalten eines teilweise ohne Verbund vorgespannten Einfeldträgers an einem i.M. 1:6 verkleinerten Mikrobetonmodells gut nachvollzogen werden kann.

x
ClasmeierDie l√§ngste H√§ngebr√ľcke in der Welt.Bautechnik1/19916

Abstract

3910 m lange Hängebrücke in Japan mit einer maximalen Öffnungsweite von 1990 m. Brückenträger als Stahlfachwerkkonstruktion, Beschreibung der Lastannahmen für Wind-und Erdbebenbeanspruchung

x
Schmidt, H.Erddruckfragen bei ausgesteiften Trägerbohlwänden.Bautechnik1/19917-14

Abstract

Beschreibung der Erddruckprobleme bei ausgesteiften Baugruben. Dabei ist das physikalische Zusammenwirken von Boden und Verbauelementen zu beurteilen. Es werden hierfür entwickelte Hypothesen vorgestellt und hinsichtlich ihrer Eignung für baupraktische Aufgaben beurteilt. Als Fazit ergibt sich, daß die Empfehlungen des Arbeitskreises "Baugruben" (EAB) nach dem heutigen Erkenntnisstand eine durchaus qualifizierte Grundlage für den Entwurf von Baugruben sind. Darüber hinaus gehende Fragestellungen können nur mit umfangreichen Messprogrammen beantwortet werden. In diesem Zusammenhang interessieren vor allem durch Messungen ermittelte Erddrucklasten, die direkt für die Bemessung von Verbauelementen verwendet werden sollen. Es ist wünschenswert dafür in den EAB ergänzende Sicherheitsfaktoren aufzunehmen.

x
Hees, G.; Marzahn, I.; Karagiannis, I.Tragverhalten d√ľnnwandiger Querschnitte unter Torsionsbelastung.Bautechnik1/199115-20

Abstract

Für dünnwandige, polygonale offene und geschlossene Querschnitte gibt es auf den Voraussetzungen der Faltwerkstheorie basierende analytische Formulierungen. Durch Berechnungen mit einem Platten-Scheibenelement, dem genauere Ansätze als den analytischen Formulierungen zugrunde liegen, wird untersucht, ob die Ergebnisse der analytischen Formulierung befriedigende Übereinstimmung liefern. Für Träger mit üblichen Abmessungen ist dies der Fall.

x
Franke, L.; Overbeck, E.; Meyer, H.-J.Vorhersage der Zeitstandsfestigkeit von GFK-Stäben.Bautechnik1/199121-24

Abstract

Der Aufsatz befasst sich mit dem Zeitstandverhalten von kunstharzgebundenen hochfesten Glasfaserstäben bei unterschiedlich hoher Belastung. Ausgehend von dem Tragmechanismus zwischen Glasfasern und Harzmatrix bei Kurzzeitbelastung und in Kenntnis des prinzipiellen Zeitstandsverhaltens nackter Glasfasern werden unter Benutzung von Ansätzen aus der Bruchmechanik Beziehungen hergeleitet zur Vorhersage des Zeitstandsverhaltens des Stabmaterials. Neben den verwendeten Fasern hat auch die Qualität des Verbundes zwischen Fasern und Harz einen Einfluss auf das Zeitstandsverhaltens.

x
Kaminski, M.Einfluss der Neigung der Silozellenwände auf die Druckverhältnisse.Bautechnik1/199125-28

Abstract

Versuchs- und Berechnungsergebnisse von Silos mit geneigten Wänden. Kleine Wandneigungen von nur 0.5 bis 1¬į führen zu grosser Reduktion des Schüttgutdrucks während der Silozellenentleerung. Dadurch Erhöhung der Zuverlässigkeit und Lebensdauer einer Silokonstruktion. Theoretisch hergeleitete Formeln zur Bestimmung der Vertikal-, Horizontal-, Tangential und senkrecht zur Wand auftretenden Drücke. Vergleich der theoretischen Ergebnisse mit mit den Fülldruckmessungen.

x
Hager, M.Technischer Jahresbericht 1990 des Arbeitsausschusses "Ufereinfassungen" der Hafenbautechnischen Gesellschaft e.V. und der Deutschen Gesellschaft f√ľr Erd- und Grundbau e.V.Bautechnik12/1990397-402

Abstract

No short description available.

x
Sass, H.-H.Neubau einer Kaimauer mit baubegleitendem Messprogramm.Bautechnik12/1990403-410

Abstract

Bei dem Neubau einer Kaimauer im Hamburger Hafen wurden "Kiespfähle" eingebaut, um die bodenmechanischen Eigenschaften der bis zu 10m dicken Weichschichten zu verbessern. In einem baubegleitenden und umfangreichen Messprogramm wurden viele Daten über das Verhalten des Bodens und einzelner Tragelemente sowie deren gegenseitige Beeinflussung gesammelt. Die Auswertung der Messdaten führt dabei zu Ergebnissen, die insbesondere für die Bemessung von Kaimauern - aber auch für andere erdstatische Probleme - von Bedeutung sind.

x
M√ľller-Kirchenbauer, H.; Schl√∂tzer, C.; Rogner, J.Minimierung injektionsbedingter √∂kologischer Beeinflussungen im Grundwasser-Sediment-Bereich.Bautechnik12/1990411-415, 411-417

Abstract

Silikatgelinjektionen führen bei Kontakt der verfestigten Kornmatrix mit dem Aquifer zu einer Beeinflussung der Grundwasserbeschaffenheit. Diese Beeinflussung läßt sich durch den Betrieb einer im Inneren der Injektionsprobekörper betriebenen Unterdruckentwässerung bei geeigneter Mischungsrezeptur und sinnvollen Entwässerungsrandbedingungen minimieren.

x
Herzog, M.Schäden an Bogenstaumauern im Vergleich.Bautechnik12/1990418-428

Abstract

Es werden 20 Bogenstaumauern aus sechs Ländern, an denen verschiedene Schäden beobachtet worden sind mit ihrer Entstehungsgeschichte beschrieben. Beim Vergleich dieser 20 Fälle können gewisse Gemeinsamkeiten festgestellt werden. Aus diesen werden einige wichtige Regeln für den Entwurf von Bogenstaumauern abgeleitet.

x
Schmidt, H. G.Grossbohrpfähle im Übergangsbereich Boden - Fels.Bautechnik11/1990361-366

Abstract

Ergebnisse einiger Pfahlprobebelastungen werden verglichen mit den Angaben in DIN 4014, Ausgabe 1977 bzw. 1990. Verschiedene Aspekte des Tragverhaltens werden erörtert, wie Bruchlast, Setzungen, Mitwirkung der Mantelreibung unter Gebrauchslast.

x
J√§hnke, S.Einfluss der Gr√ľndungstiefe auf das Setzungsverhalten einer Fl√§chengr√ľndung auf Sand.Bautechnik11/1990367-374

Abstract

Im Rahmen einer Forschungsarbeit wurde das Setzungsverhalten eines Streifenfundaments der Breite B=40cm auf homogenem sandigem Untergrund bei lotrechter, zentrischer Belastung untersucht und dabei mit 46 elektrischen Gebern die Spannungen in der Sohle sowie unter dem Fundament die lotrechten Zusatzspannungen und die Verfomungen des Sandes bei unterschiedlichen Lagerungsdichten und Gründungstiefen gemessen.

x
Rosman, R.Näherungsweise Lösung von Eigenwertaufgaben der Baumechanik durch Aufspalten in Teilaufgaben.Bautechnik11/1990375-381

Abstract

Es wird gezeigt, wie mittels bekannter oder leicht zu ermittelnder Ergebnisse für die Knicklasten und Schwingzeiten einfacherer Systeme durch Überlagerung entsprechende Näherungsergebnisse für schwierigere Systeme angegeben werden können. Als Konstruktionsbeispiele werden der elastisch gelagerte Dreigelenkrahmen und das Aussteifungssystem einer Stabwerkhalle behandelt.

x
Ackermann, G.Elastische, isotrope, dreischichtige Kreisplatten unter ungleichförmiger Temperatur.Bautechnik11/1990383-388

Abstract

Aus dem Elastizitätsgesetz für den zweiachsigen Spannungszustand in den Deckschichten unter Temperatureinfluss und dem reinen Schubspannungszustand in der Kernschicht werden die Differentialgleichungen für die drei Unbekannten, Verschiebungsfunktion w und den beiden Schubverzerrungsfunktionen hergeleitet. An einer Reihe von dreischichtigen Kreisplatten mit unterschiedlichen Randbedingungen und Temperaturverteilungen sind Gleichungen für die Verschiebungen und Biegemomente zusammengestellt.

x