abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
07. Dezember 2018

Geotechnik 04/18

cover_2534_gete_0418

Im Rahmen des Forschungsprojekts ‚AlpSenseBench‘ entwickelt 3D RealityMaps gemein-sam mit der TU und der Ludwig-Maximilians-Universität in München sowie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften innovative Fernerkundungsverfahren zur Früherkennung von klimabedingten Naturgefahren im Alpenraum. Ziel des aktuellen Pilotprojekts: durch kontinuierliches Monitoring und Veränderungsanalysen sollen potentielle Gefahrenstellen durch Massenbewegungen und Gletscherrückgang frühzeitig erkannt werden. Mithilfe wie-derholter Befliegungen mit Flugzeugen und Drohnen, hochgenauer GPS-Georeferenzierung und photo-grammetrischer 3D-Prozessierung sowie dem multitemporalen Vergleich von Oberflächenmodellen in höchster Genauigkeit wird aktuell der Hochvogel in den Allgäuer Alpen erkundet. (Foto: 3 D reality maps, Bericht siehe S. A5)

Inhalt: geotechnik 04/2018

  • Klassifizierung der verwitterungsabhängigen Zerfallsneigung veränderlich fester Gesteine
  • Quellverhalten von Tarrastonen
  • Einfluss des Hohlraumquerschnitts auf die Verheilung im Steinsalz
  • Traglastermittlung mit der Kinematischen-Elemente-Methode (KEM) bei Dilatanz

 Bestellen Sie Ihr kostenfreies Probeheft der geotechnik 04/2018

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.