abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
15. bis17. Juli - Paris

10. Internationales Holzbau-Forum (FBC)

Mit nachwachsenden Baustoffen zum emissionsneutralen Bauen Mitten im klimapolitischen Schaltjahr 2020 jährt sich das französische Holzbau-forum zum zehnten Mal. Ein doppelter Grund, um die einmalige Möglichkeit zu nutzen, den europäischen Holzbau mitten in Paris unter dem Gewölbe des Grand Palais zu präsentieren. Da es nun europaweit darum geht, Emissionsneutralität zu erreichen, kommt kein Mitgliedstaat um eine massive Ausbreitung des Bauens mit nachwachsenden Baustoffen herum. Das gilt auch im Hinblick auf die nötige Anpassung des Baubestandes an die absehbaren Folgen des Klimawandels. Dabei steht emissionsneutrales Bauen mit nachwachsenden Baustoffen auch für eine kreative lokale Belebung der Wirtschaft. Diese Baurevolution kann nur im Zusammenspiel mit dem traditionellen Bau-gewerbe und den bisher gängigen Bauweisen gelingen. Das 10. französische Holz-bauforum tagt unter einem imposanten Gewölbe aus Glas und Metall, das sich auf ein unsichtbares Fundament aus Eichenpfählen stützt. Entsprechend steht die 10. Veranstaltung unter dem Zeichen einer umfassenden baugewerblichen Solidarität.

Grand Palais, Paris (FR)15. – 17. Juli 2020

 

Tagungstermine

Mittwoch 15. Juli 2020

14 – 18 Uhr Auftaktveranstaltungen und Ausstellung im Grand Palais,

Einlass für das öffentliche Publikum

09 – 18 Uhr Besichtigungsprogramm Holzbau-Architekur von Francîlbois

Holzbau in Paris: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Holzarchitektur im urbanen Raum (von Plaine Saint-Denis bis Montreuil)

Holz und biobasierte Materialien in den Pariser Vororten

20.00 Uhr Eröffnungsabendessen des Forums

Donnerstag, 16. Juli 2020

08 – 20 Uhr Kongress und Ausstellung im Grand Palais

14 – 19 Uhr Einlass für das öffentliche Publikum

18 – 19.30 «Internationaler Holzbau-Preis 2020» (Plenarsitzung)

19.45 Uhr Aperitif in der Ausstellung

20.30 Uhr Gala-Abendessen im Grand Palais

Freitag, 17. Juli 2020

08 – 17 Uhr Kongress und Ausstellung im Grand Palais

14 Uhr Einlass für das öffentliche Publikum

18 – 20 Uhr Veranstaltung für das breite Publikum und Ausstellung

Simultan-Übersetzung Die Vorträge werden in Französisch oder Englisch gehalten und simultan übersetzt.

Tagungsort des Forums

Grand Palais de Paris, 3 Avenue du Général Eisenhower, 75008 Paris

Kontakt – Frankreich/Deutschland

Forum International Bois Construction/ Nvbcom, Nicole Valkyser Bergmann 53 Boulevard de la Villette – BAL 144, FR-75010 ParisTel. +33 1 42 00 17 80 oder +33 6 85 41 98 91

info@forum-boisconstruction.com / nicole@nvbcom.fr

Online-Anmeldung unter: http://nvbcom.fr/billetterie/

Die Zahl der Teilnehmer ist beschränkt, Anmeldungen werden gemäss Eingang

Kontakt – Schweiz:

FORUM HOLZBAU, Simone Burri, Bahnhofplatz 1, CH-2502 Biel/BienneTel. +41 32 327 20 00, info@forum-holzbau.com

Informationen und Anmeldung

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.