abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
Ausführung von Stahlbauten

Schmidt, Herbert / Korth, Jörg-Dieter / Machura, Gregor / Podleschny, Ralf / Kammel, Christian / Volz, Michael

Ausführung von Stahlbauten

Kommentare zu DIN EN 1090-2 und DIN EN 1090-4. Mit CD-ROM

2., revised and enlarged Edition - April 2019
  • ca XXIV, 708 pages
  • 195 figures
  • 62 tables
  • Hardcover
  • German
ISBN: 978-3-433-03108-7
available, free shipping

Prices incl. VAT

About the book

Nachdem sich die Vorgängerauflage des Kommentars von 2012 zur unverzichtbaren Arbeitshilfe für alle mit dem Stahlbau befassten Fachleute entwickelt hat, wird nun eine überarbeitete und erweiterte Auflage vorgelegt, die die zwischenzeitlichen Änderungen an den kommentierten Normen berücksichtigt.

Dieser Kommentar enthält Erläuterungen zu den technischen Regeln für die Ausführung von Stahlbauten in DIN EN 1090-2 "Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken - Teil 2: Technische Regeln für die Ausführung von Stahltragwerken" und DIN EN 1090-4 "Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken - Teil 4: Technische Anforderungen an kaltgeformte, tragende Bauelemente aus Stahl und kaltgeformte, tragende Bauteile für Dach-, Decken-, Boden- und Wandanwendungen".

Er liefert wichtige Zusatz- und Hintergrundinformationen und stellt darüber hinaus Verknüpfungen zu angrenzenden Disziplinen dar. Auszüge aus zitierten Regelwerken werden wiedergegeben und die Umsetzung der Normregelungen anhand von Musterbeispielen illustriert.

Eine der wesentlichen Überarbeitungen der DIN EN 1090-2 betraf die technischen Anforderungen an tragende dünnwandige kaltgeformte Bauelemente und Bauteile aus Stahl. Sie waren nicht umfassend genug behandelt. Dieses Teilgebiet des Stahlbaus wurde deshalb aus der bisherigen DIN EN 1090-2 herausgelöst und in die neue Teilnorm DIN EN 1090-4 überführt um mit der notwendigen Ausführlichkeit dargestellt zu werden. DIN EN 1090-4 wurde 2018 veröffentlicht und ist im vorliegenden Buch erstmalig kommentiert.

Die aktuellen Fassungen beider Normteile im Volltext sind auf der dem Buch beigefügten CD-ROM enthalten.

Die in der Vorauflage von "Ausführung von Stahlbauten" ebenfalls kommentierte DIN EN 1090-1 ist in der Neuauflage nicht enthalten, da sie keine technischen Regeln für das Bauen, sondern ausschließlich Regeln für den formalen Konformitätsnachweis und die CE-Kennzeichnung des Bauproduktes "Tragende Stahlbauteile" enthält. Die Überarbeitung ist noch nicht abgeschlossen und der Abdruck der Fassung von 2012-02 ist nicht sinnvoll.

Der vorliegende Kommentar ist eine Hilfestellung bei der täglichen Arbeit für alle Fachleute, die sich planend, bauend, prüfend oder überwachend mit der Ausführung von Stahlbauten in Deutschland oder im europäischen Ausland befassen: Ingenieure, Techniker, Meister, technische Kaufleute usw. Der Kommentar folgt streng der Gliederung der beiden kommentierten Normteile, ohne jedoch deren Texte zu wiederholen. Er gibt Zusatz- und Hintergrundinformationen, stellt Verknüpfungen zu angrenzenden Bereichen dar, gibt wichtige Auszüge aus zitierten Regelwerken wieder und illustriert anhand von Musterbeispielen die Umsetzung der Normregelungen.

Die Autoren sind selbst an der Erarbeitung der Normen beteiligt, die Kommentierungen und Hintergrundinformationen stammen also aus "erster Hand".