abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Überbetrieblicher Erfahrungsaustausch bringt Sie voran - Neuer Erfa-Kreis für Kalkulatoren: Optimieren Sie Ihre Angebotsbearbeitung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2008 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Josef Ellenrieder, Diplom-Betriebswirt (FH), Bad Grönenbach Aktueller Betriebsvergleich der DATEV - Checken Sie, ob sich Ihr Unternehmen 2006 verbessern konnte! UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2008 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dr. Angela Emmert, Rechtsanwältin / Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei CMS Hasche Sigle, Köln. Beauftragung von Subunternehmern - Haftung für Beiträge des Subunternehmers zur Berufsgenossenschaft vermeiden UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2008 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Strategie - Erweitern Sie die Stärken-Schwächen- Analyse zur Chancen-Risiken-Analyse UnternehmerBrief Bauwirtschaft 12/2007 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Strategie - Stärken-Schwächen-Analyse: Wichtiges Instrument zur Unternehmensentwicklung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 11/2007 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Rechtsanwältin Petra Heidenfelder p.e.o.s. GmbH, Neu-Isenburg und Rechtsanwältin Tina Bernecker, Leipzig Avalmanagement – Teil III - Umgang mit Bürgschaften: So wahren Auftragnehmer Ihre Rechte effektiv UnternehmerBrief Bauwirtschaft 7/2007 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Josef Ellenrieder, Diplom-Betriebswirt (FH), Bad Grönenbach Kapital- und Liquiditätsbasis sichern - Ein wasserdichter Gesellschaftsvertrag ist für Familienbetriebe überlebenswichtig UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2007 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Ing. Ralf Ragge, Unternehmensberatung für Baugewerbe und Handwerk, Berlin Verbesserungsprozess im Bauunternehmen - Phase 5: Die Nachauftragsphase UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2007 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Ing. Ralf Ragge, Unternehmensberatung für Baugewerbe und Handwerk, Berlin Verbesserungsprozess im Bauunternehmen - Phase 3: Die betriebswirschaftliche Steuerung der Auftragsabwicklung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2007 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Ing. Ralf Ragge, Unternehmensberatung für Baugewerbe und Handwerk, Berlin Verbesserungsprozess im Bauunternehmen - Phase 2: Die Angebotsphase UnternehmerBrief Bauwirtschaft 12/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Ing. Ralf Ragge, Unternehmensberatung für Baugewerbe und Handwerk, Berlin Verbesserungsprozess im Bauunternehmen - Die Phase 1 der Auftragsabwicklung: Die Vorangebotsphase oder Akquisition UnternehmerBrief Bauwirtschaft 11/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dr.-Ing. Knut Marhold, Ingenieurbüro für Marketing, Wuppertal Auftragsbeschaffung - Akquisition mittels Telefonmarketing: Es funktioniert auch im Bauunternehmen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Rechtsanwalt und Mediator Friedrich-Karl Scholtissek, Hamburg Anerkannte Regeln der Baukunst - Vertragliche Vereinbarungen sind maßgebend für das geschuldete Bausoll UnternehmerBrief Bauwirtschaft 6/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Neues Standbein für Bauunternehmen? - Private Haushalte können Handwerkerarbeiten jetzt steuerlich geltend machen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Aktuelle BSG-Entscheidung - Rentenversicherungspflicht für alle GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 4/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch. Ing. Jürgen Usselmann, James R Knowles (Deutschland) GmbH, München Nachträge wegen Behinderungen - Vergütung von Beschleunigungsmaßnahmen: Daran müssen Sie denken UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Steuertermine 2006 - Schonfrist nutzen und bares Geld sparen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2006 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Rechtsanwältin Dr. Angela S. Emmert, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei CMS Hasche Sigle, Köln Aufhebungsvertrag - Vermeiden Sie bei Vereinbarungen mit älteren Arbeitnehmern ein böses Erwachen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 12/2005 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
BMF-Schreiben sorgt für Handlungsbedarf - Abfindungsregelungen in Pensionszusagen gefährden Pensionsrückstellungen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 11/2005 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Volksw. Stefan Fritz, GIZ GmbH, Forchheim Potenziale ausschöpfen - Machen Sie Mitarbeiter zu Mitunternehmern UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2005 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Dipl.-Ing. Peter Rösch CMC/BDU, Haar bei München Fahrplan für eine Kurzanalyse - Verlustquellen aufdecken und abstellen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 7/2005 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Betriebswirt (BWA) Günther H. Krüger, Kevelaer/Niederrhein Betriebswirtschaftliche Kennzahlen – Teil II - Wo steht Ihr Betrieb im Branchenschnitt? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 4/2005 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Aufrechnung versus Verrechnung - Schützt ein vertragliches Aufrechnungsver-bot vor Verrechnung wegen Baumängeln? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 2/2005 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Überblick - Wesentliche Änderungen bei Betriebsrenten zum 1. Januar 2005: Das müssen Sie wissen UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2005 18

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Breuer, Klaus; Mayer, Florian; Scherer, Christian; Schwerd, Regina; Sedlbauer, Klaus Wirkstoffauswaschung aus hydrophoben Fassadenbeschichtungen: verkapselte versus unverkapselte Biozidsysteme Bauphysik 1/2012 19-23 Fachthemen

Kurzfassung

Durch Schlagregen können biozide Wirkstoffe, die zur Verhinderung bzw. Verzögerung des Bewuchses von Fassaden mit Algen und Pilzen eingesetzt werden, aus Fassadenbeschichtungen ausgewaschen werden. Seit ca. zehn Jahren werden die Wirkstoffe zunehmend auch in verkapselter Form eingesetzt. In einem einjährigen Freilandversuch wurde die Auswaschung der Wirkstoffe Terbutryn (2-Methylthio-4-tert-butylamino-1,3,5-triazin), Diuron (DCMU, 3-(3,4-dichlorophenyl)-1,1-dimethylurea), IPBC (3-Iodoprop-2-ynyl-N-butylcarbamat), OIT (2-n-Octyl-isothiazolin-3-on) und DCOIT (4, 5-Di-chloro-2-n-octyl-isothiazolin-3-on) sowohl in freier als auch in verkapselter Form untersucht. Es zeigte sich, dass, eingesetzt in einem hoch wasserabweisenden Putzsystem, eine in ihrer Stärke an den jeweiligen Wirkstoff angepasste Verkapselung die Auswaschung deutlich - um bis zu 85 % bei Diuron - reduziert.

Release of biocides from hydrophobic façade coatings: encapsulated vs. non-capsulated biocide systems.
Due to driving rain biocidal active substances, which prevent or delay the overgrow of façades with algae and fungi, can be leached out of the facade coatings. For the past 10 years encapsulated active substances are increasingly used. During a one year field trial the leaching of the substances Terbutryn (2-Methylthio-4-tert-butylamino-1,3,5-triazine), Diuron (DCMU, 3-(3,4-dichlorophenyl)-1,1-dimethylurea), IPBC (3-Iodoprop-2-ynyl-N-butylcarbamate), OIT (2-n-Octyl-isothiazolin-3-one) and DCOIT (4, 5-Di-chloro-2-n-octyl-isothiazolin-3-one) have been investigated in capsulated and non-capsulated form. It shows that a well adjusted rate of encapsulation of the active substances could significantly reduce the release (up to 85 % in case of Diuron) from highly hydrophobic façade coatings.

x