abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Ringhofer, Andreas; Brandner, Reinhard; Flatscher, Georg; Schickhofer, Gerhard Axial beanspruchte Holzschrauben in Vollholz, Brettschichtholz und Brettsperrholz Bautechnik 11/2015 770-782 Aufsätze

Kurzfassung

Dieser Fachaufsatz behandelt das Tragverhalten axial beanspruchter, selbstbohrender Holzschrauben in den geschichteten, brettbasierenden Holzwerkstoffen Brettschichtholz und Brettsperrholz bzw. in Vollholz. Mit Fokus auf den Versagensmechanismus “Herausziehen” wird auf Basis zahlreicher Untersuchungen in der Vergangenheit ein neues universelles Modell zur Bestimmung der Ausziehfestigkeit formuliert, welches mittels multiplikativem Ansatz eigens definierter k-Faktoren bzw. k-Funktionen in der Lage ist, die große Bandbreite an unterschiedlichen Einbausituationen in den betreffenden Holzwerkstoffen abzubilden. Eine Verifizierung dieses Modells erfolgt anschließend unter Zugrundelegung einer umfangreichen Sammlung an Prüfdaten, vergleichbarer Ansätze aus der Literatur und Prüfergebnissen von Schraubenverbindungen in Form von Brettsperrholz-Wand-Decken- bzw.-Wand-Wand-Anschlüssen. Abschließend wird ein Ansatz zur Bestimmung des charakteristischen Wertes der Ausziehfestigkeit für die Anwendung in der Praxis abgeleitet, diskutiert und erneut den Prüfergebnissen gegenübergestellt.

Axially loaded screws in solid timber, glued laminated timber and cross laminated timber
This paper concentrates on the bearing behavior of axially loaded self-tapping screws in solid timber and the board-composed, layered timber products glued laminated timber and cross laminated timber. Focusing on withdrawal failure mode and basing on numerous investigations done in the past, we formulate a new and universal approach including multiplicative k-factors or k-functions for determining the withdrawal strength of self-tapping screws variably situated in these products. Consequently, we verify the new model with results gained from several test series related, approaches given in the literature and test results of CLT-wall-to-floor and -wall-to-wall connections. Finally, we determine, discuss and verify a characteristic function provided for practical application.

x
Käpplein, S.; Ummenhofer, T. Axial beanspruchte Sandwichelemente in rahmenlosen Konstruktionen Stahlbau 10/2010 761-770 Fachthemen

Kurzfassung

Sandwichelemente werden üblicherweise als einachsig spannende Bauelemente verwendet. Diese werden durch auf sie einwirkende Querlasten auf Biegung beansprucht und leiten die Kräfte in eine Unterkonstruktion ab. Eine neuere Entwicklung ist es kleinere Gebäude aus Sandwichelementen auch ohne Unterkonstruktion herzustellen. Bei dieser Bauweise haben die Elemente nicht nur die Funktion des Raumabschlusses, sondern werden auch zur Lastabtragung und zur Aussteifung des Gebäudes herangezogen. Zusätzlich zu Biegemomenten und Querkräften wirken in den Elementen dann auch Normalkräfte. Ein Bemessungsvorschlag für axial beanspruchte Sandwichelemente, durch den auch die auftretenden Kriecherscheinungen berücksichtigt werden können, wird vorgestellt. Außerdem werden die maßgebenden Versagensmodi an der Lasteinleitungsstelle aufgezeigt und ein mechanisches Modell erläutert.

Axially loaded sandwich panels in frameless buildings.
Traditionally sandwich panels are used as unidirectional spanning flexural members transferring loads to a substructure. As a recent development, sandwich panels are used to design small buildings without substructure. In this application the panels are not only used as cladding element but also for load transfer and bracing of the building. A design model for axially loaded sandwich panels, which also considers creeping effects, is presented. Additionally the basic failure modes at the area of load application are illustrated and a mechanical model is introduced.

x
Leach, Philip; Weekes, Laurence Axial capacity of perforated steel columns Steel Construction 2/2013 144-149 Articles

Kurzfassung

A research group has recently been formed at the University of Salford with the general aim of investigating lightweight structures. The first task of the group is to look at the behaviour of perforated steel columns used for storage racking.
The steel columns used in storage racking are made from perforated light gauge steel, with the perforations facilitating the connection of the storage racking beams. Recent work by Casafont et al. [1] has investigated the axial capacity of such members by a combination of testing and calculation, whereas another approach has been reported by Dinis et al. [2].
This paper describes the initial work of the group, investigating the possibility of assessing such capacity by using Eurocode 3 [3] equations to calculate the failure load of the column, using a critical buckling load that allows for the perforations in the column [4]. Critical buckling loads are calculated using both generalized beam theory and finite element analysis.
The use of generalized beam theory is illustrated for problems of varying complexity, from a very simple uncoupled solution with one equation up to the final coupled finite difference eigenvalue solution.
The paper concludes that it is currently possible to predict the capacity within a 15 % margin, and that further work could indeed improve this.

x
Guggenberger, W.; Greiner, R. Axialbelastete Kreiszylinderschalen auf Einzelstützen - Numerische Tragverhaltensstudie, Versuchsergebnisse und Bemessungsvorschlag Stahlbau 6/1998 415-424 Fachthemen

Kurzfassung

Der Beitrag präsentiert die Ergebnisse eines von der ECCS initierten und von der ECSC geförderten Europäischen Forschungsprojektes über axialbelastete Kreiszylinderschalen bei lokaler Auflagerung. Dieses wurde in Hinblick auf den mittlerweile im Entwurf vorliegenden Eurocode 3/Teil 1.6 für die Stabilität von Schalen aus Stahl u. a. mit dem Ziel der Erarbeitung von Bemessungshilfen durchgeführt. Der untersuchte Parameterbereich orientiert sich an den im praktischen Silobau auftretenden Verhältnissen. Den Grundfall bildet der lokal gelagerte unversteifte Zylinder mit konstanter Wanddicke. Der praktisch wichtige Effekt einer Wanddickenerhöhung im untersten Schuss wurde mituntersucht. Die numerische Berechnung der Beultraglasten erfolgte mittels nichtlinearer FE-Methoden. Das zusätzliche Versuchsprogramm diente der Untermauerung des numerischen Vorgehens sowie der Prüfung der entwickelten Bemessungsformeln. Das gewählte Darstellungsformat der Bemessungsformeln gestattet den direkten Vergleich der kritischen Beulspannung des lokal gelagerten Kreiszylinders mit jener des bekannten Falles des gleichmäßig über den Umfang gelagerten Zylinders.

x
Blaß, H. J.; Laskewitz, B. Axiale Kraftverteilung in der Bewehrung von Satteldachträgern mit gekrümmtem Untergurt aus Brettschichtholz Bautechnik 7/2002 446-454 Fachthemen

Kurzfassung

Diese Untersuchung hatte zum Ziel, die Kraftverteilung in Gewindebolzen, die als Bewehrung quer zur Faser in Satteldachträger mit gekrümmtem Untergurt eingeklebt wurden, zu bestimmen. Dazu wurden die Bolzen, die im Firstquerschnitt eingeklebt wurden, mit Dehnungsmeßstreifen versehen. Die so gewonnene Kraftverteilung wurde numerischen Berechnungen gegenübergestellt und mit dem Bemessungskonzept des Entwurfes der DIN 1052 verglichen.

x
Ohlemutz, A. Axialer Zentalbinder einer 208 m langen Halle. Stahlbau 4/1997 228-229 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Mark, P.; Lehnen, D. Axialmomente bei Flachgründungen - Teil 2: -Anwendung auf Rechteck- und Kreisfundamente Bautechnik 6/2003 366-371 Fachthemen

Kurzfassung

Die im ersten Teil entwickelten, gekoppelten Integralgleichungen für die Widerstände von Sohlfugen unter Gründungskörpern gegen kombinierte Einwirkungen aus Axialmomenten und Horizontalkräften werden für die praktische Anwendung aufbereitet. Es werden vereinfachte Berechnungsverfahren für Rechteck- und Kreisfundamente abgeleitet und in Form von Interaktionsdiagrammen dargestellt. Verifikationen zeigen, daß die Berechnungsverfahren auf konservative Ergebnisse führen. In Beispielen werden die Diagramme angewendet und der Einfluß axialer Momente verdeutlicht.

x
Lehnen, D.; Mark, P. Axialmomente bei Flachgründungen Teil 1: Theorie Bautechnik 5/2003 297-301 Fachthemen

Kurzfassung

Es wird ein Verfahren zur Ermittlung des Gleitwiderstands in Sohlfugen von Flachgründungen gegen die gekoppelte Einwirkung von Horizontalkräften und axialen Momenten abgeleitet. Dazu werden für die Gründungskörper ideale Haftreibungsbedingungen zum Baugrund und eine Starrkörperkinematik angenommen. Die Schnittgrößen des Gleitwiderstands werden aus den Verschiebungsfeldern in den Sohlfugen sowie den Verteilungen von Vertikalspannung und Reibkoeffizient durch Integration über die gedrückte Sohlfläche bestimmt. Zur praktischen Anwendung lassen sich die Integrale weiter vereinfachen und mit Hilfe von Tabellenkalkulationsprogrammen relativ schnell numerisch lösen.

x
Hillebrecht, Volker; Rubert, Achim; Strutzke, Matthias b/t-Interaktionsdiagramme zum vereinfachten Beulsicherheitsnachweis nach DIN EN 1993-1-5 für Platten aller Baustahlsorten Stahlbau 5/2012 358-365 Fachthemen

Kurzfassung

Nach kurzer Darstellung der historischen Entwicklungen und wesentlichen Unterschiede der Nachweisformate von DIN 18800-3 und DIN EN 1993-1-5 gegen Plattenbeulen werden die Nachweisschritte der Methode der reduzierten Spannungen (einschließlich alternativer Formeln) der DIN EN 1993-1-5 zusammengestellt. Die damit entwickelten b/t-Interaktionsdiagramme zum vereinfachten Beulnachweis des Membranspannungsfeldes Ed (sx,Ed, tEd) für zweiseitig gelenkig gelagerte Platten ersetzten das komplette Nachweisformat und sind für alle Baustahlsorten geeignet. Es werden Anwendungsbeispiele gezeigt und ein Ausblick auf zu erwartende Änderungen der DIN EN 1993-1-5 gegeben.

b/t-interaction diagrams for a simple buckling assessment procedure according to EN 1993-1-5 for plates of all construction steel grades.
Following a short summary of the historical development and the main differences between the plate buckling assessments of the German code DIN 18800-3 and the new DIN EN 1993-1-5 a detailed table of the method of reduced stresses (including alternative formulas) is presented. b/t-interaction diagrams for simply supported plates of any construction steel grade with membrane stress fields Ed (sx,Ed, tEd) are provided. They fully replace the buckling assessment procedure. Finally some examples and hints of future developments are shown.

x
Steinhoff, Josef; Stenger, Stefan Bachelor of Engineering - zu nichts zu gebrauchen? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 11/2015 14-17 Berichte

Kurzfassung

Die Bauwirtschaft sucht dringend Absolventinnen und Absolventen, die gut ausgebildet sind, sofort auf Großbaustellen selbstständig arbeiten können, mindestens zehn Jahre Auslandserfahrung auf Baustellen vorweisen, aber nicht älter als 23 Jahre sein dürfen. Diese “Eier legende Wollmichsau” gab es noch nie und wird es auch nicht geben können. Wenn man ehrlich zu sich ist, wird man dem schnell zustimmen können. Wer weiterhin diese Eier legende Wollmilchsau suchen möchte, braucht jetzt nicht weiterzulesen. Für alle anderen wird in diesem Artikel zu untersuchen sein, welchen “Wert” die heutigen Studiengänge und -absolventen haben.

x
Bachelor-/Masterstudiengänge Bauingenieurwesen an der Universität Duisburg-Essen Stahlbau 11/2004 953 Ausbildung

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Jäger, Wolfram; Pech, Anton Background of the values for compressive strength of masonry acc. to EC 6 - evaluation of data / Hintergrund der Druckfestigkeitswerte für Mauerwerk im Eurocode 6 - Datenauswertung Mauerwerk 3/2014 229-238 Fachthemen

Kurzfassung

In accordance with EN 1996-1-1 [1] the compressive strength of masonry is determined with the help of power functions. For this purpose, the standard includes values in Table 3.3 which were established by evaluating available test values in 2001/2002. In this article the theoretical background for the evaluation of the database is explained and a practical procedure is introduced which was applied at the time in order to be able to list values in EN 1996-1-1.
This article does not discuss individual combinations of masonry units and mortar. It only presents in summary the methodology and the underlying mathematical basis. The purpose of this contribution is to provide the countries in need of specific evaluations support for the anticipated update and adaptation of EC 6.

x
Muttoni, Aurelio; Ruiz, Miguel Fernández; Bentz, Evan; Foster, Stephen; Sigrist, Viktor Background to fib Model Code 2010 shear provisions - part II: punching shear Structural Concrete 3/2013 204-214 Technical Papers

Kurzfassung

This paper outlines the theoretical background to the punching shear provisions implemented in the fib Model Code for Concrete Structures 2010 and presents a practical example of their application. The aim is to explain the mechanical model that forms the basis for the punching design equations, to justify the relevance of the provisions and to show their suitability for the design and assessment of structures.

x
Sigrist, Viktor; Bentz, Evan; Ruiz, Miguel Fernández; Foster, Stephen; Muttoni, Aurelio Background to the fib Model Code 2010 shear provisions - part I: beams and slabs Structural Concrete 3/2013 195-203 Technical Papers

Kurzfassung

This paper examines the evidence for the one-way shear model developed for the fib Model Code for Concrete Structures 2010 and provides examples of its application. For the design and analysis for shear, for members with and without shear reinforcement, the fib Model Code 2010 procedures have been developed from physical-mechanical models that are based on observed behaviour at the meso-scale level; they represent a significant advance over previous standardized empirical methods. In addition, an approach referred to as “level of approximation” (LoA) is incorporated where advanced models are simplified in a consistent and conservative way such that the designer can select the effort needed to justify their design. To illustrate the practical use of the models and the LoA approach, two examples are presented. The first is a deck slab of a cut-and-cover tunnel where design and possible refinements are discussed for a given configuration. The second is a prestressed concrete bridge girder, which is considered for the cases of design and for the analysis of an existing structure.

x
A·K·A Ziegelgruppe GmbH Backsteinfassade als Bindeglied zwischen Alt und Neu Mauerwerk 5/2008 278-279 Anwendungsberichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Baden-Württemberg bremst Geothermie UnternehmerBrief Bauwirtschaft 10/2011 11 Kurz informiert

Kurzfassung

No Abstract.

x
Mehrtens, Peter; Schmieder, Markus Bahn frei für die Architektur - Approximation von Freiform-Flächen durch abwickelbare Streifen Stahlbau 12/2012 931-934 Fachthemen

Kurzfassung

Blickfang der zeitgenössischen Architektur ist seit mehreren Jahren die so genannte Freiform-Architektur. Diese überzeugend zu planen ist viel mehr als eine Frage der Form - erst mit einer sauberen Fügung der Bauteile und einer konstruktionsbewussten Ausarbeitung der Einzelteile wird diese auch im Detail zum Erfolg. Im Idealfall sind der materialgerechten Formbarkeit durch innovative Technik fast keine Grenzen gesetzt.

Rolling out of architectural design intent - Approximation of freeform surfaces by developable strips.
For a number of years the eye catcher of contemporary architecture has been so called Freeform-Architecture. To design such in a convincing manner, it takes far more than the mere shape - only when the composition of the whole and the parts takes place in a construction aware manner, the project will be successful. Ideally innovative technology can almost remove the geometric constraints when forming materials by appropriate processes.

x
Caminada, P. Bahnbautechnik im Gebirge zu Beginn des 20. Jahrhunderts - heute UNESCO-Weltkulturerbe Bautechnik 9/2009 586-594 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Schlaich, J.; Schober, H. Bahnbrücken am Lehrter Bahnhof in Berlin - Die Humboldthafenbrücke Stahlbau 6/1999 448-456 Fachthemen

Kurzfassung

Im Herzen Berlins werden am neuen Lehrter Bahnhof ca. 1000 m Bahnbrücken in Hochlage neu erstellt. Die schlanken, ca. 1,70 m dicken Plattenbalkenbrücken werden von Stahlrohrstützen im Abstand von 20 bis 25 m getragen und erlauben so eine weitgehend freie Durchsicht. Die Humboldthafenbrücke mit Spannweiten bis zu 60 m wird von Stahlrohrbögen aus dickwandigen, nahtlosen Rohren gestützt. Für die Rohrknoten werden erstmals im modernen Großbrückenbau Stahlgußteile verwendet.

x
Bahnhof Nördlingen vandalismussicher vor Korrosion geschützt Stahlbau 4/2013 301 Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Weller, B.; Tasche, M. Bahnhofshallen im Osten Deutschlands Stahlbau 3/2006 219-224 Fachthemen

Kurzfassung

Die Geschichte des Eisenbaus ist eng verbunden mit der Ausprägung des Konstruktiven Ingenieurbaus im 19. Jahrhundert [1]. An der Eisenbahn läßt sich die Entstehung des Neuen der mechanisierten Zivilisation exemplarisch ablesen [2]. Die großstädtischen Bahnhöfe, insbesondere die großen Hallenbauwerke, machen einen Abschnitt der Geschichte des Konstruierens unmittelbar erfahrbar. Die Beschreibung der Bahnhofshallen in Ostdeutschland ist Auftakt einer Reihe, die in loser Folge über die Konstruktionsgeschichte ausgewählter Bauformen berichten wird.

x
Bahnhöfe der Stadt Bochum in Stahl-Glas-Konstruktion. Stahlbau 9/1994 283 Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Fillibeck, J.; Kellner, Ch.; Rieken, W.; Scharrer, S. Bahnsteigerweiterung der U6 unter dem neuen Rathaus in München - Spritzbetonvortrieb mit Vereisung Bautechnik 7/2005 416-425 Fachthemen

Kurzfassung

Im Rahmen der Infrastrukturmaßnahmen für den Bau des neuen Fußballstadions in Fröttmaning wurde es erforderlich, die Bahnsteige der U-Bahnlinie U6 unter dem Rathaus in München zu erweitern. Nach dem Entwurf des Baureferats der Landeshauptstadt München wurde hierzu parallel und im direkten Anschluß an die beiden bestehenden Tunnelröhren je ein Tunnel in Spritzbetonbauweise unter atmosphärischen Bedingungen ausgeführt. Die Vortriebe liegen in einem vertikalen Abstand von ca. 10 m zum Münchner Rathaus. Zur Sicherung der Firste und zur Reduzierung der Verformungen wurden im Rahmen eines Sondervorschlags Vereisungsschirme vorgesehen, die von einem über der Firste befindlichen Pilotstollen aus hergestellt wurden. Für die erfolgreiche Umsetzung des Bauvorhabens war es entscheidend, welche Verformungen - Hebungen in der Gefrierphase und Setzungen während des Vortriebs - sich mit dem Baufortschritt einstellen. Dies wurde vorab anhand von Frostversuchen im Labor und mit FE-Berechnungen untersucht. Durch einen Vergleich der Berechnungsergebnisse mit den umfangreichen Kraft- und Verformungsmessungen während des Vortriebs konnte zu jedem Zeitpunkt ein verformungsarmer Tunnelvortrieb mit tolerierbaren Baugrundverformungen sichergestellt werden. Im folgenden Beitrag werden die wesentlichen Berechnungen und Meßergebnisse zu den Baugrundverformungen und zur Wasserhaltung und die Maßnahmen zur Reduzierung der Frosthebun-gen erläutert. Ferner werden durch einen Vergleich der Bau- und Berechnungsweisen der alten Bestandstunnels mit dem neuen Erweiterungstunnel die mit der Spritzbetonbauweise einhergehenden Entwicklungen im Tunnelbau veranschaulicht.

x
Schlaich, J.; Schober, H.; Knippers, J. Bahnsteigüberdachung Fernbahnhof Berlin-Spandau Stahlbau 12/1999 1022-1028 Fachthemen

Kurzfassung

Der Fernbahnhof Berlin Spandau gehört zur neuen Generation der mit hohem gestalterischem Anspruch gebauten Bahnhöfe. Dies findet insbesondere in der filigranen Bahnsteigüberdachung sichtbaren Ausdruck, eine echte Tonnenschale aus einem verglasten Netzwerk. Dieser Beitrag beschreibt den Tragwerksentwurf für die Bahnsteigüberdachung und deren geometrische und konstruktive Besonderheiten.

x
Bahnunterführung bei laufendem Betrieb ersetzt Bautechnik 6/2004 488 BAUTECHNIK aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x