abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Alle abwählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Christophe, Jean ÖPP bei unseren Nachbarn UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2015 14-16 Berichte

Kurzfassung

Öffentlich-Private Partnerschaften (“ÖPP”/“PPP”) haben nicht überall einen guten Ruf. Wir haben im UBB ja bereits mehrfach berichtet. Dabei wird oft argumentiert, dass die Modelle die private Seite unangemessen begünstigten, öffentliche Mittel an die Bauindustrie verschenkt würden und die ÖPP daher vor allem ein Weg seien, Steuergelder zu verschwenden. Dass einige Großprojekte auch ohne PPP zu schwarzen Löchern für Steuergelder werden und dass Investitionen im Rahmen von ÖPP in der Regel zu den vereinbarten Kosten und im Rahmen des definierten Zeitplans realisiert werden, wird oft ignoriert. Der UBB wirft in dieser Ausgabe einen Blick über den Zaun, wie ÖPP im Ausland funktioniert.

x
Babiel, Dieter Deutschland baut! - Unser Weg. Initiative "Deutschland baut!" (Teil 2) UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2015 14-15 Berichte

Kurzfassung

Wir haben im UBB bereits über die Initiative “Deutschland baut!” als Vorstoß der Deutschen Bauwirtschaft zur Bewältigung der anstehenden Herausforderungen berichtet. Im zweiten Teil unserer kleinen Serie spricht Dieter Babiel, Vorstandsvorsitzender der Initiative Deutschland baut!, über den Weg der Gründung und die Bedeutung der Initiative für die Wertschöpfungskette Bau.

x
Tiefensee, Wolfgang Gebäudesanierungsprogramm - Erfolge und Perspektiven UnternehmerBrief Bauwirtschaft 11/2014 14-16 Berichte

Kurzfassung

Ohne eine erhebliche Reduktion des Energieverbrauchs im Gebäudebestand wird die Energiewende nicht gelingen. Deshalb müssen Politik und Wirtschaft gemeinsam an der Minderung der CO2-Emissionen im Immobilienmarkt arbeiten. Die Vision energieautarker Gebäude zeigt, wo es hingehen soll - bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Wolfgang Tiefensee, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, beleuchtet das CO2-Gebäudesanierungsprogramm aus seiner politischen Perspektive.

x
Goergen, Volker Stahlleitplanken oder Beton? Passiver Schutz am Straßenrand UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2014 14-16 Berichte

Kurzfassung

Seit rund 20 Jahren sieht man auf deutschen Autobahnen im Mittelstreifen immer mehr Betonwände statt der bis dahin eingesetzten Stahlschutzplanken oder Leitplanken. Bis heute dürften etwa 7.000 km auf deutschen Autobahnen “umgerüstet” sein. Von vielen Straßenbauverwaltungen und Autobahnämtern lange Zeit als Ideallösung für den Mittelstreifen gepriesen, ist nun nach einigen Jahren Erfahrungen mit solchen Wänden wieder Realität und Nüchternheit zurückgekehrt. Konsequenterweise werden, wenn bislang auch nur vereinzelt, Betonwände nun wieder durch moderne Stahlschutzplankensysteme ersetzt. Meist führen die Befürworter des einen oder anderen Werkstoffes die Diskussion sehr emotional. Im Folgenden wird der Versuch unternommen, die wesentlichen Argumente beider Seiten aufzuzeigen und einige Vorurteile richtigzustellen.

x
Eine Baustelle ist keine regelmäßige Arbeitsstätte UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2014 14 Berichte

Kurzfassung

Angestellte Bauhandwerker, Bauleiter und Monteure können beim Ausfüllen der Einkommensteuererklärung für 2013 höhere Werbungskosten geltend machen. Möglich macht es ein Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH), nach dem Großbaustellen keine regelmäßige Arbeitsstätte darstellen.

x
Hochwasser 2013: Reparaturen an Mietimmobilien sofort abziehbar UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2014 14 Berichte

Kurzfassung

Vermieter, deren vermietete Immobilie im Mai/Juni 2013 vom Hochwasser beschädigt wurde, können die Kosten für die Beseitigung der Schäden in unbegrenzter Höhe durch einen Sofortabzug als Werbungskosten geltend machen. Das teilte jetzt die OFD Niedersachsen mit.

x
Bender, Burkhard Außenhaftung: Damoklesschwert für GmbH-Geschäftsführer UnternehmerBrief Bauwirtschaft 6/2014 14 Berichte

Kurzfassung

Es kommt immer wieder vor, dass der Geschäftsführer einer Baufirma oder Bauträgergesellschaft persönlich auf Schadensersatz in Anspruch genommen wird, wenn beim Bau Mängel entstehen und die Gesellschaft selbst beispielsweise infolge der Einleitung eines Insolvenzverfahrens aus rechtlichen oder wirtschaftlichen Gründen nicht mehr erfolgreich wegen bestehender Mängelansprüche in Anspruch genommen werden kann.

x
Mieten für Lagerräume zählen nicht immer zum Gewerbeertrag UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2014 14 Berichte

Kurzfassung

Stößt der Prüfer des Finanzamts in den Geschäftsbüchern auf Mieten und Pachten für Lagerräume, rechnet er diese meist selbstverständlich zu 50% dem Gewerbeertrag hinzu. Doch hiergegen lohnt sich nun Gegenwehr.

x
Finanzämter ignorieren BFH-Urteile zu Betriebsveranstaltung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 5/2014 14 Berichte

Kurzfassung

Eigentlich könnten Arbeitgeber zu viel bezahlte Lohnsteuer und nicht erstattete Vorsteuer für Kosten einer Betriebsveranstaltung zurückfordern. Doch die Finanzämter ignorieren die Positiv-Urteile des Bundesfinanzhofs (BFH) bisher standhaft.

x
Englert, Florian Aktuelles aus der Rechtsprechung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 4/2014 14-15 Berichte

Kurzfassung

Bindung an Schlussrechnung oder Korrekturmöglichkeit?
Planungsfehler und deren Ausläufer

x
Englert, Florian Aktuelles aus der Rechtsprechung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 1/2014 14-16 Berichte

Kurzfassung

“Der Sachverständige muss gehört werden!”
Funktionale Leistungsbeschreibung und Nachträge
Annahme eines Angebots: 3 Monate maximal!

x
Zahlreiche Rechte und Pflichten bei einer Betriebsprüfung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 12/2013 14 Berichte

Kurzfassung

Bei einer vom Finanzamt angeordneten Betriebs-, Umsatz- oder Lohnsteuerprüfung hat ein Selbstständiger verschiedene Verpflichtungen. Doch Selbstständige haben auch zahlreiche Rechte bei derartigen Prüfungen, wie das Bundesfinanzministerium aktuell erläutert.

x
Zins: gesetzliche Klarstellung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2013 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Mecking, Volker Welche Fragen sind bei einem Einstellungsgespräch zulässig? - Teil 1 UnternehmerBrief Bauwirtschaft 6/2013 14-15 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Neue Programmablaufpläne 2013 zur Lohnsteuerberechnung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 4/2013 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Vorsteuerabzug weg bei falscher Adresse des Auftraggebers? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 4/2013 14-15 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Haftet Prokurist für Steuerschulden der Firma? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2013 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Rabatte von Lieferanten an Arbeitnehmer kein Arbeitslohn UnternehmerBrief Bauwirtschaft 3/2013 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Gewerbeertrag: Einspruch trotz Vorläufigkeitsvermerks UnternehmerBrief Bauwirtschaft 2/2013 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Steuererklärung jetzt zwingend elektronisch einzureichen? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 2/2013 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Welcher Umsatzsteuersatz gilt? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 10/2012 14-15 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Risiko Gebäudeabschreibung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 10/2012 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Welche Mieten sind zum Gewerbeertrag hinzuzurechnen? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2012 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Steuervergünstigung auch für Unternehmer? UnternehmerBrief Bauwirtschaft 9/2012 14 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x
Fuchs, Bastian Aktuelles aus der Rechtsprechung UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2012 14-16 Berichte

Kurzfassung

No Abstract.

x