abo_gift abo_online abo_print abo_student abo_test angle_left angle_right angle_right_filled arrow_big_down arrow_big_down_filled arrow_big_left arrow_big_left_filled arrow_big_right arrow_big_right_filled arrow_big_up arrow_big_up_filled arrow_dropdown_down arrow_dropdown_up arrow_small_left arrow_small_left_filled arrow_small_right arrow_small_right_filled arrow_stage_left arrow_stage_left_filled arrow_stage_right arrow_stage_right_filled caret_down caret_up close close_thin close_thin_filled contact download_thick download_thick_filled download_thin download_thin_filled ebook edit element_headline element_label element_relatedcontent lock mail minus page page_filled pages pages_filled phone plus print print_filled quotationmarks_left quotationmarks_right search send share share_filled shoppingcart_big shoppingcart_big_filled shoppingcart_header shoppingcart_small shoppingcart_small_filled social_facebook social_googleplus social_linkedin social_pinterest social_twitter social_xing social_youtube user_big user_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählen Keine auswählen
Autor(en) Titel Zeitschrift Ausgabe Seite Rubrik
Bautechnik aktuell: Firmen und Verbände Bautechnik 4/2012 283-284 Firmen und Verbände

Kurzfassung

Deutscher Brückenbaupreis 2012 verliehen
Konferenz anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Huesker Synthetic GmbH

x
Bossenmayer, Horst J. Gerhard Sedlacek verstorben Bautechnik 4/2012 285-286 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Jäppelt, Ulrich Karl Morgen 60 Jahre Bautechnik 4/2012 286-287 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Vorsicht bei der Vereinbarung von Sicherheiten! Bautechnik 4/2012 287 Recht

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Nitteler Tunnel in Bestzeit saniert Bautechnik 4/2012 287 Von der Baustelle

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Mislin, Miron; Vockrodt, Hans-Jörg Bautechnik aktuell: Leserbrief Bautechnik 4/2012 288 Leserbrief

Kurzfassung

An die Redaktion BAUTECHNIK. Leserbrief von Prof. Dr.-Ing. Miron Mislin. Betr.: Bericht Pontshabités - Teil europäischer Brückenbaukultur, Heft 12, S. 877-885
Erwiderung von Dr.-Ing. Hans-Jörg Vockrodt

x
Bautechnik aktuell: Aus den Hochschulen Bautechnik 4/2012 288 Aus den Hochschulen

Kurzfassung

2. Tagung zur nutzerorientierten Bausanierung an der Bauhaus-Universität Weimar - Call for Papers

x
Kongresse - Symposien - Seminare - Messen Bautechnik 4/2012 289-290 Veranstaltungskalender

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Inhalt: Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Blaschko, Michael Wie viel Normung braucht das Land? Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 215 Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Meier, Andreas Der späte Zwang als unterschätzter - aber maßgebender - Lastfall für die Bemessung Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 216-224 Fachthemen

Kurzfassung

Die Bemessung von Stahlbetongründungsplatten erfolgt in der Praxis “quasi traditionell” oftmals lediglich für den Lastfall abfließende Hydratationswärme. Dabei werden in der statischen Berechnung bei der Ermittlung der erforderlichen Bewehrungsmenge zur Begrenzung der Rissbreite Annahmen und Vereinfachungen getroffen, die sich in der späteren Errichtung und Lebenszeit des Bauwerkes aber nicht wie angenommen darstellen. Eine Ursache, die zu einem Zeitpunkt oft deutlich nach Erstellung des Bauwerkes rissauslösend werden kann, ist der Lastfall später Zwang. Ziel des Beitrages ist es jedoch nicht, grundsätzlich zur Bemessung von Stahlbetongründungsplatten für den Lastfall später Zwang aufzufordern, sondern die Umgebungs- und Entstehungsbedingungen solcher Bauteile präziser in der statischen Berechnung zu erfassen. Hierzu werden im Folgenden einige Hinweise gegeben.

The late restraint as an underestimated - but authoritative - load case in design
The design of reinforced concrete slabs for foundation often occurs in the traditional way, i. e. for the load case of effluent hydration heat only. For this purpose the static calculation of the amount of reinforcement needed for the limitation of the crack width bases on assumptions and simplifications which often differ from the actual conditions during the construction process and the service lifeof the structure. One cause that may provoke cracks a long time after finishing the construction is the load case of late restraint. However, it is not the intention of the author to generally propagate the design of reinforced concrete slabs for foundations on basis of this load case. In fact this paper shows a way in order to carry out the static calculations more precisely with regards to the respective characteristic environmental conditions of such structures during their construction process and service life. In the following some comments are given to this topic.

x
Fastabend, Michael; Schäfers, Tobias; Albert, Mark; Schücker, Barbara; Doering, Norbert Fugenlose und fugenreduzierte Bauweise - Optimierung im Hochbau Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 225-235 Fachthemen

Kurzfassung

Seit den ersten Hinweisen von Falkner vor fast 30 Jahren haben sich die für die Konzeption von fugenlosen Hochbauten notwendigen Erkenntnisse über die zwangverursachenden physikalischen Phänomene und die Hilfsmittel zu deren rechnerischer Behandlung erheblich gewandelt. Ausgehend von den relevanten Verformungsseinflüssen auf eine fugenlose Hochbaukonstruktion wird anhand von ingenieurmäßigen Rechenansätzen gezeigt, dass auch sehr ausgedehnte Bauwerke ohne Fugen herzustellen sind. Anhand verschiedener Ausführungsbeispiele werden die theoretischen Überlegungen an realisierten Projekten verifiziert.

Jointless and joint reduced construction - Optimization in building construction
Since the first advices from Falkner almost 30 years ago concerning the conception of jointless high-rising structures the findings about the physical phenomena which are causing restraint and the tools for their calculational handling have changed significantly. Based on the relevant deforming influences on a jointless high-rising construction and with the help of engineering calculations it is illustrated that even extensive constructions can be built without joints. Using different execution examples theoretical considerations will be verified by means of realised projects.

x
Weiher, Hermann; Tritschler, Christian; Glassl, Michael; Hock, Sebastian Hybridanker aus UHPC - Erstanwendung bei der Verstärkung der Rheinschleuse Iffezheim mit Dauerlitzenankern Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 236-243 Fachthemen

Kurzfassung

Hybridankerplatten stellen eine vorgefertigte Verankerungslösung für Zugglieder (Spannglieder, Verpressanker) dar, bei der die Werkstoffe ultrahochfester Beton (UHPC) und Stahl oder Kohlefaser entsprechend ihrer Eigenschaften kombiniert werden. Sie wurden erstmals im Juli 2011 bei der Verstärkung des Hauptdrempels der Rheinschleuse in Iffezheim als aufgesetzte Verankerungsplatten für Dauerlitzenanker eingesetzt. Mit den dauerhaften Hybridankerplatten konnte der Ankerkopf bei beengten Verhältnissen äußerst kompakt auf den unbewehrten Altbeton aufgesetzt werden.

First application of composite anchor plates (“Hybridanker”) for strengthening a Rhine lock with permanent ground anchors
Prefabricated composite anchor plates are using high performance concrete and steel or carbon fibres for load transfer of tendon forces (post-tensioning tendons, ground anchors). First application of the Hybridanker-type has been realized at the Rhine lock in Iffezheim, where permanent multistrand ground anchors had been installed. The prefabricated Hybridanker-solution allowed a durable and compact load transfer to old, unreinforced concrete.

x
Schneider, Eckhardt; Bindseil, Peter; Boller, Christian; Kurz, Wolfgang Stand der Entwicklungen zur zerstörungsfreien Bestimmung der Längsspannung in Bewehrungsstäben von Betonbauwerken Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 244-254 Fachthemen

Kurzfassung

Das Bauen im Bestand ist zu einer wichtigen Aufgabe geworden. Änderungen in der Nutzung von Bestandsbauwerken setzen eine Analyse des Beanspruchungszustandes der einzelnen Bauteile, insbesondere der Geschossdecken, voraus. Die Kenntnis der Längsspannungen in den Bewehrungsstäben wären eine aussagekräftige Information zur Abschätzung von Tragreserven. Zerstörungsfreie mikromagnetische und Ultraschall-Verfahren werden zur Spannungsanalyse an Maschinenbauteilen schon eingesetzt. Die Nutzungsmöglichkeit zur Spannungsanalyse an Bewehrungsstäben wird in diesem Beitrag untersucht und die noch notwendigen Anpassungen zur zuverlässigen Spannungsanalyse auf der Baustelle werden beschrieben.
Mikromagnetische Verfahren ermöglichen eine Spannungsanalyse der oberflächennahen Schicht bis zu einer Tiefe von ca. 1 mm. Der Einfluss von herstellungsbedingten Spannungsgradienten bleibt zu klären und zu beschränken. Mit Ultraschallverfahren können die Spannungen im Volumen der Bauteile bestimmt werden; das Ergebnis ist ein Mittelwert der im durchschallten Querschnitt wirkenden Längsspannungen. Lokale Veränderungen der elastischen Materialeigenschaften entlang der Stablänge, wahrscheinlich verursacht durch Toleranzen im Herstellungsprozess, bleiben noch zu klären.
Die mittels Mikromagnetik oder Ultraschall an einem eingebauten Bewehrungsstab erzielten Ergebnisse haben derzeit noch erhebliche Ungenauigkeiten. Verbesserungen der Sensorik und bei der Messstellenvorbereitung stellen aber zutreffendere Ergebnisse in Aussicht.

State of Development of the Nondestructive Evaluation of the Longitudinal Stress State of Steel Bars Reinforcing Concrete Structures
Constructional changes of buildings in use have become an important task, in particular in case of reinforced concrete structures. Changes in use of existing buildings require an analysis of the load state of each component, especially of the ceilings. The longitudinal stress in the reinforcing bars is helpful information for the estimation of the remaining bearing capacity. Nondestructive micromagnetic and ultrasonic methods are in use to evaluate the stress state of machinery components already. Their potential to evaluate the longitudinal stress of reinforcing bars is the objective of this paper which also describes adaptations needed for a reliable stress analysis on the site.
Micromagnetic techniques allow for the analysis of surface near layers to a depth of about 1 mm. The influence of stress gradients caused by the manufacturing process has to be studied and limited.
Ultrasonic techniques enable the evaluation of the longitudinal stress in the volume of the bar resulting in a value averaged over the part of the volume penetrated by the ultrasound. Local changes of the elastic material properties along the length of the bar, as they are most likely caused during the manufacturing process remain to be studied.
The on site evaluation of the stress of a reinforcing bar by applying micromagnetic or ultrasonic techniques yield results with unacceptably large errors. Adaptations of the sensors and improvements of the preparation of the measuring positions have more accurate results in prospect.

x
Transportbetonproduktion wuchs 2011 um 14 Prozent Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 254 Aktuelles

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kind, Thomas; Wöstmann, Jens Kombinierte Radar- und Ultraschalluntersuchungen zum schadfreien Kernbohren im Zuge einer Verstärkung Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 255-261 Berichte

Kurzfassung

Im Rahmen von Ertüchtigungsmaßnahmen an Spannbetonbrücken werden häufig Kernbohrungen durchgeführt, die die vorhandenen Spannbewehrungen nicht beschädigen dürfen. Die Zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) kann einen wesentlichen Beitrag leisten, das Risiko einer Beschädigung zu minimieren und somit eine bessere Planungssicherheit für die Ertüchtigungsmaßnahmen zu schaffen. Typische ZfP-Verfahren für das Auffinden von vorgespannter Bewehrung sind das Radar- und das Ultraschallverfahren. Am Beispiel der Ertüchtigung einer Brücke in Bremen wird die Vorgehensweise beschrieben, und es werden die Grenzen der Verfahren aufgezeigt.

x
Autobahn als ÖPP in Dänemark Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 261 Aktuelles

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Akkermannn, Jan; Golonka, Krzysztof Weltstadthaus Peek & Cloppenburg Wien Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 262-268 Berichte

Kurzfassung

Beim Neubau eines Kaufhauses in der Wiener Innenstadt wurde bereits im Rohbau eine mögliche Teilung des kompletten Gebäudetragwerks in Einzelbauwerke berücksichtigt. Es werden die Teilungsoptionen sowie die hierfür bereits umgesetzten konstruktiven Maßnahmen beschrieben.

x
Beton- und Stahlbetonbau aktuell 4/2012 Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 269-273 Nachrichten

Kurzfassung

• “Gipfeltreffen” der Betonfertigteilindustrie. 1.800 Teilnehmer auf den 56. BetonTagen in Ulm
• GÜB: Neue Geschäftsführung im Amt
• VQC mit neuem Vorstand
• Unterfinanzierung der Infrastruktur gefährdet den Wirtschaftsstandort Deutschland
• 50 Jahre Böger+Jäckle: Aus kleinsten Anfängen zu einem der größten unabhängigen Ingenieurbüros Schleswig-Holsteins
• Landespreisverleihung Schülerwettbewerb ENERGIEgeladen. Mit Wasserkraft zum Landessieg: Schüler aus Holzgerlingen und Dietenheim auf Platz 1
• “Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft”. Staatssekretär Dr. Bernhard Heitzer verleiht Preise im Wettbewerb
• Erweiterter VBI-Leitfaden “Oberflächen nahe Geothermie” erschienen

x
Bossenmayer, Horst J. Gerhard Sedlacek ? Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 274-275 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Bergmeister, Konrad Der Brückenbauer Christian Menn - 85 Jahre Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 275 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Curbach, Manfred Karl Morgen - einer der ganz Großen im Bauwesen - wird 60 Jahre alt Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 276 Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kongresse - Symposien - Seminare - Messen Beton- und Stahlbetonbau 4/2012 277-278 Veranstaltungskalender

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Content: Geomechanics an Tunnelling 4/2012 Geomechanics and Tunnelling 4/2012 Content

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Thuro, Kurosch Rockfalls and slope slides / Felsstürze und Hangrutschungen Geomechanics and Tunnelling 4/2012 318-319 Editorial

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x