abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Journal articles

Reset filter
  • Author(s)

  • Language of Publication

  • Published

  • Category

Journal

  • Select allDe-select all
Author(s)TitleJournalIssuePageCategory
NRW-Landesinitiative ZukunftsenergienBauphysik4/1997112Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Bagda, E.; Lipp, G.Beurteilen der mechanischen Eigenschaften von Unter- und Oberputzen f√ľr W√§rmed√§mmverbundsystemeBauphysik4/1997113-120Fachthemen

Abstract

Es wurden verschiedene Wärmedämmverbundsysteme über einen Zeitraum von zwei Jahren im Freien bewittert. Dabei wurde in Abhängigkeit der Bewitterungszeit das Zug-Dehnungsverhalten des Verbundes zwischen Unter- und Oberputz gemessen. Dabei wurde festgestellt, daß die Rißbildung und die Dehnsteife des Verbundes zwischen Unter- und Oberputz bei der Freibewitterung sich nur geringfügig ändern. Aufgrund dieser Untersuchungen wird ein Prüfkörper zum Ermitteln der Dehnsteife und der Rißbildung des Verbundes zwischen Unter- und Oberputz vorgeschlagen. Nach einer Konditionierung, die mit den in dieser Arbeit ermittelten Ergebnissen aus der Praxis validiert wird, kann mit diesem Prüfkörper ermittelt werden, ob aufgrund der mechanischen Daten des Verbundes zwischen Unter- und Oberputz ein Wärmedämmverbundsystem dem Stand der Technik entspricht.

x
Auswirkungen der novellierten BImSchV trifft viele HeizungenBauphysik4/1997120Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Albrecht, W.Anwendungsgebiete, Eigenschaften und Klassifizierung von "alternativen" WärmedämmstoffenBauphysik4/1997121-125Fachthemen

Abstract

Dämmstoffe aus nachwachsenden und wiederverwertenden Rohstoffen werden hinsichtlich ihrer Eigenschaften, Klassifizierung aus bauaufsichtlicher Sicht sowie sinnvollen Einsatzgebiete dargestellt und kritisch durchleuchtet. Es werden der Einfluß der Feuchte auf die Wärmeleitfähigkeit, das Langzeitverhalten und die teilweise notwendigen größeren Dämmdicken besprochen sowie die ökologischen Aspekte wie Energiebilanz, Flammschutzmittel, Mottenschutz, Faser- und Feinstaubfreisetzung bei Verarbeitung und toxische Gase im Brandfall erörtert.

x
Neues Urteil: BGH votiert pro EinspeisungsgesetzBauphysik4/1997126Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Ruhr-Universität wird Unternehmer: Modellversuch zur Vermarktung eigener ForschungsergebnisseBauphysik4/1997126-127Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Stabilisierung der Dämmstoffproduktion 1996 - GDI-Baumarktstatistik 1990-1996Bauphysik4/1997127Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Feuchtetransport- und Speicherkoeffizienten poröser mineralischer Baustoffe. Theoretische Grundlagen und neue Meßtechniken (M. Krus)Bauphysik4/1997127Dissertationen

Abstract

No short description available.

x
zu: Franke, L., Deckemann, G.: Eine vergleichende Bewertung der Anforderungen der Wärmeschutzverordnungen von 1982, 1995 und 1999 (M. Gierga); ErwiderungBauphysik4/1997128-129Leserforum

Abstract

No short description available.

x
zu: Franke, L., Deckelmann, G.: Eine vergleichende Bewertung der Anforderungen der Wärmeschutzverordnung von 1982, 1995 und 1999 (H. Werner); ErwiderungBauphysik4/1997129Leserforum

Abstract

No short description available.

x
Technik-Forum Bauchemie: Feuchteschutz von Bauwerken - kosteng√ľnstiges Bauen und Dauerhaftigkeit im Widerspruch?Bauphysik4/1997130-131Berichte

Abstract

No short description available.

x
VDI-TGA-Tagung "Hygiene in der Raumlufttechnik"Bauphysik4/1997131-132Berichte

Abstract

No short description available.

x
Prof. Dr. Adolf Goetzberger erhält Karl-W.-Boer-VerdienstmedailleBauphysik4/1997133-134Persönliches

Abstract

No short description available.

x
Dr. Achim Grunenberg Fachreferent beim BVFBauphysik4/1997133Persönliches

Abstract

No short description available.

x
Wechsel in der F√ľhrungsspitze des VDIBauphysik4/1997134Pers√∂nliches

Abstract

No short description available.

x
St√ľrmischer Beifall f√ľr einen WindpionierBauphysik4/1997134Pers√∂nliches

Abstract

No short description available.

x
Kornadt, O.; G√ľttler, G.Energieverbrauch und Kohlendioxid-Emissionen eines B√ľrogeb√§udes und Untersuchung der Wirtschaftlichkeit bei Einsatz von SolarenergieBauphysik3/199773-78Fachthemen

Abstract

Es wird ein Modell-Bürogebäude am Standort Frankfurt/Main betrachtet, welches mit verfügbarer Technik und zu bezahlbaren Kosten technisch ausgestattet ist. Neben der thermischen Nutzung von Solarenergie für Heizen, Brauchwarmwasserbereitung und Kühlen nach dem Absorptionsprinzip wird auch der Einsatz von Photovoltaik betrachtet. Das Ergebnis ist, daß die thermische Solarenergienutzung bei moderat steigenden Energiepreisen einen wirtschaftlichen Beitrag zur Energieversorgung von Bürogebäuden zu liefern vermag. Die photovoltaische Nutzung muß auf absehbare Zeit als additive Energiequelle geringer Ergiebigkeit angesehen werden. Nur eine wesentlich stärkere Marktdurchdringung bei nachhaltig fallenden Preisen der Technik und zugleich drastisch erhöhten Energiepreisen kann zu einer sich selbst tragenden Entwicklung führen.

x
Froelich, H.Wärmeschutz mit Verglasungen und FensternBauphysik3/199779-90Fachthemen

Abstract

Die Entwicklung neuer Verglasungen und verbesserter Rahmen machte es möglich, auch nach Inkrafttreten der Wärmeschutzverordnung von 1995 großflächige Fenster und verglaste Fassadenelemente einzusetzen. Von wesentlicher Bedeutung ist die mögliche Berücksichtigung des Energiezugewinns von außen über transparente Bauteile. Die neuen Landesbauordnungen und die vom DIBt geführte Bauregelliste legen fest, welche Verwendbarkeits- und Übereinstimmungsnachweise für die verschiedenen Bauprodukte wie Rahmen, Glas, Fenster, Rolladenkästen, Heizkörperabdeckungen usw. erforderlich sind. Zukünftig werden europäische Normen berücksichtigt sein, das gilt z. B. für Wärmebrückeneffekte. Für die Ermittlung von wärmetechnischen Eigenschaften wird es verstärkt die Möglichkeit der Berechnung geben.

x
Fenster ohne Reflexionen?Bauphysik3/199790Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Maiwald, R.Kritische Anmerkungen zur L√ľftungsw√§rmer√ľckgewinnung in Wohnungen und Vergleich verschiedener L√ľftungsstrategien f√ľr Niedrigenergiewohnh√§userBauphysik3/199791-97Fachthemen

Abstract

Es werden die Vor- und Nachteile verschiedener Lüftungssysteme für den Wohnungsbau bezüglich Energiebedarf, Komfort und Gesamtkosten beschrieben und miteinander verglichen. Es wird auf die hygienischen, bauphysikalischen und Komfortanforderungen eingegangen und erläutert, inwiefern und wie gut diese von den Systemen erfüllt werden. Der Vergleich in bezug auf Energie (bzw. Kohlendioxid-Emissionen) und Kosten erfolgt über einfache Rechnungen. Es wird eine Wertungsreihenfolge für die drei Maßstäbe erstellt und abschließend eine Empfehlung für Gebäude verschiedenen Wärmedämmstandards abgegeben.

x
Die ständige Konferenz der Hochschullehrer des Fachgebietes Bauphysik an wissenschaftlichen Hochschulen - Stellungnahme zu einem Urteil des Oberlandesgerichtes HammBauphysik3/199797-99Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Neue MDF-Anlage in MeppenBauphysik3/199799Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Erste Gro√ü-Recyclinganlage f√ľr Glaswolle in Betrieb genommenBauphysik3/1997100Aktuelles

Abstract

No short description available.

x
Bericht √ľber die deutsche Photovoltaik-Konferenz am 26.-28.02.1997 in StaffelsteinBauphysik3/1997101-102Berichte

Abstract

No short description available.

x
Vorstandswahl der DGfMBauphysik3/1997103Persönliches

Abstract

No short description available.

x