abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
03. September 2014

Bauingenieur quo vadis?

(...) Der Beruf des Ingenieurs ist wieder attraktiv, sein Ansehen in der Gesellschaft steigt. Die derzeitigen Berufsaussichten sind glänzend, Bewerber können ohne Druck zwischen mehreren Angeboten wählen, die Ära der „Generation Praktikum“ scheint endgültig vorbei zu sein. Steht damit alles zum Besten? Kann man den jungen Menschen vorbehaltlos empfehlen, Bauingenieurwesen zu studieren?

Als Hochschullehrer, der in diesem Fachbereich tätig ist, ist man natürlich versucht, dies angesichts der zuvor genannten positiven Veränderungen uneingeschränkt zu bejahen. Aber einige aktuelle Entwicklungen zwingen doch dazu, diese Empfehlung kritisch zu reflektieren. So ist seit Jahren zu beobachten, dass die klassische Bauleistung der großen deutschen Baukonzerne rückläufig ist. Jüngstes Ereignis in dieser Entwicklung ist die Ankündigung der Bilfinger SE, sich vom Ingenieur- und Tunnelbau zu trennen. (...)

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre dieser Ausgabe der geotechnik und insbesondere bei dem Artikel über das GKM Mannheim. Er wird vielleicht einer der letzten dieser Art aus dem Hause Bilfinger sein.

Autor: Martin Ziegler

Editorial aus: geotechnik 02/2014