abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
14. März 2011

Die Zustimmung im Einzelfall im Stahl- und Glasbau

Zeitschriften-Artikel zum freien Download aus Stahlbau 2/2011.

Achim Mundt

Im Januar 2006 ist die Eisporthalle in Bad Reichenhall eingestürzt. 15 Tote und eine große Anzahl von Verletzten waren zu beklagen. Eine der Ursachen für den Einsturz war, dass bei der gewählten Dachkonstruktion von der zugelassenen Bauweise abgewichen wurde und die erforderliche Zustimmung im Einzelfall (ZiE) bei der obersten Baubehörde nicht beantragt worden war.

Das Beispiel verdeutlicht schlagartig die Bedeutung der Zustimmung für den Einzelfall. In der Rechtsprechung nehmen die Fälle zu, in denen die ZiE eine Rolle spielt.