abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
10. Januar 2014

Geothermie, Bohr- und Brunnentechnik - Ein Sonderheft von Ernst & Sohn

Das Sonderheft enthält u. a. Beiträge zur Planung, zum Bau und zur Betriebsüberwachung großer Erdwärmesondenanlagen, zum ersten Hybridsystem aus geothermischer Hochleistungsquelle und Blockheizkraftwerk, zum Wärmetransportverhalten oberflächennaher durchströmter Böden sowie zur praktischen Bohr- und Brunnentechnik.

Politisch sind regenerative Energiequellen längst ein fest eingeplanter Faktor für die Energiewende. Die EU fördert innerhalb des Programms Intelligent Energy Europe das Geothermie-Projekt GEOELEC, das das wirtschaftliche Potenzial der Geothermie in Europa analysieren soll.

Einmal im Jahr trifft sich der gesamte europäische Geothermie-Markt auf der GeoTHERM, der größten Fachmesse Europas für die Oberflächennahe und die Tiefe Geothermie. Zum Klimatisieren von Gebäuden eignet sich vor allem die Oberflächennahe Geothermie mit Bohrungen von bis zu 400 m Tiefe. Der verbreitetste Anlagetyp in Mittel- und Nordeuropa sind Erdwärmesonden. Meist werden sie mit Bohrungen in 50 bis 100 m Tiefe eingesetzt.