abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
20. Oktober 2009

Neueste Entwicklungen im Bau- und Architektenrecht

Aus Mauerwerk 05/2009 -  Autoren: Axel Wirth, Hajo Willner, Andreas Schmidt:

Der Abschluss von Bauverträgen ist für Auftraggeber und Auftragnehmer regelmäßig mit einem Wagnis verbunden. Rechtliche Risiken nehmen dabei einen hohen Stellenwert ein. Um langfristig wirtschaftlich arbeiten zu können, müssen die Parteien diese Risiken rechtzeitig erkennen – häufig schon im Vorfeld eines Vertragsschlusses. Wie die Gerichte einen Rechtsstreit entscheiden – in letzter Instanz oft erst nach Jahren –, kann vorab nicht sicher prognostiziert werden. Problembewusstsein für rechtliche Fragen ist die erste Voraussetzung dafür, die eigene Rechts position zu sichern bzw. zu stärken.

Nachfolgende aktuelle Fälle aus dem Bauvertrags- und Architektenrecht sollen zur Schärfung dieses Problembewusstsein beitragen.