abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
09. November 2015

Verleihung des Wilhelm-Klauditz-Preis 2015

Logo_iVTH 2015

Der Internationale Verein für Technische Holzfragen e.V. vergibt zu besonderen Anlässen, in der Regel alle drei Jahre, einen Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen oder anwendungstechnische Arbeiten auf dem Gebiet der Holzforschung und -verwendung oder damit in Verbindung stehender, dem Umweltschutz dienender Erkenntnisse. Der Preis ist mit 5.000 EUR dotiert.

Forstpavillion - Blick in den Pavillon © ICD/ITKE/IIGS Universität Stuttgart

Das Preiskomitee entschied sich in diesem Jahr einstimmig für die Arbeit „Forstpavillon: Robotisch gefertigte Holzschalenkonstruktion“.

Blick in den Pavillon (Foto: © ICD/ITKE/IIGS Universität Stuttgart)

Mit dem Forstpavillon wurde auf der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd 2014 ein Demonstrationsbau errichtet, der neue Methoden der digitalen Planung und robotischen Fertigung von Holzleichtbaukonstruktionen darstellt. In der Laudatio hob Professor Bohumil Kasal, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung WKI, das Zusammenwirken verschiedener Disziplinen zum Vorteil des Werkstoffs Holz hervor. Als Vorbild für die Holzindustrie und den Holzbau stelle die Arbeit ein gelungenes Beispiel dafür dar, wie durch fach- und institutsübergreifende Forschung ein zukunftsträchtiger Transfer neuer Technologien im Bereich der Holzwerkstoffanwendung bewirkt werden könne.

iVTH Wilhelm Klauditz Preis 2015 Preistraegerfoto

Federführend in dem Projekt waren das Institut für Computerbasiertes Entwerfen unter Leitung von Herrn Tobias Schwinn und Prof. Achim Menges sowie die Müllerblaustein Holzbau GmbH mit dem Projektverantwortlichen Benjamin Eisele und Reinhold Müller. Zu den Beteiligten an der Forschungsarbeit gehören außerdem die Herren Prof. Jan Kippers (Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen) und Prof. Volker Schwieger (Institut für Ingenieurgeodäsie); beide Institute gehören der Universität Stuttgart an.

Stellvertretend für die Gruppe wurde der Preis von den Herren Schwinn und Müller entgegengenommen. (v.l.n.r.: Dr. Ralf Becker, Tobias Schwinn, Reinhold Müller, Prof. Dr. Rainer Marutzky) (Foto: iVTH)

Literaturtipps:


9783433030820_holzbau-taschenbuch_18092014.jpg

Holzbau-Taschenbuch


Bemessungsbeispiele nach Eurocode 5
11. Auflage. Erschienen Februar 2015.

Die Beispielsammlung des Holzbau-Taschenbuchs beinhaltet vollständig durchgerechnete Bemessungsbeispiele für Bauteile, Verbindungen und Konstruktionen des Holzbaus auf der Grundlage des Eurocode 5. Praktische Hinweise zur Handhabung der Norm erleichtern die Einarbeitung.


Cover_3013_Ingenieurholzbau nach EC5

Ingenieurholzbau nach Eurocode 5


Konstruktion, Berechnung, Ausführung
1. Auflage. Erschienen Oktober 2012.

Die Normen EC0, EC1 und EC5 werden ausführlich erklärt, die Führung der Nachweise wird in zahlreichen Beispielen aufgezeigt. Zusätzlich werden wichtige Hinweise für Brandschutzbemessung, Qualitätssicherung, Ausführung und Überwachung gegeben. Mit 145 Bemessungstafeln auf CD-ROM.

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.