abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
04. Oktober 2016

Zum 60. Geburtstag von Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Manfred Curbach

"Wer Visionen hat, sollte keineswegs zum Arzt gehen. Derlei Forderungen können doch nur um Aufmerksamkeit bettelnde Politiker stellen – selbst wenn sie, wie im Fall des Altbundeskanzlers HELMUT SCHMIDT, der das Visionen-Bonmot geprägt hat, das gar nicht nötig haben. Wer Visionen hat, könnte man also vielleicht weniger populistisch und dafür etwas näher dran am wirklichen Leben sagen, wer Visionen hat, soll sie nennen. Und dafür sorgen, dass sie vielleicht irgendwann Realität werden. Einer, der den Kopf voller Ideen hat und mit seinem von Jahr zu Jahr größer werdenden Team auch an der Realisierung des Machbaren (und manchmal auch des von Manchem nie für machbar Gehaltenen) arbeitet, ist MANFRED CURBACH, der am 28. September 2016 in Dresden seinen 60 Geburtstag feierte – wie unter angesehenen Wissenschaftlern üblich mit einem Festkolloquium, bei dem sich das lebende Who is Who der Massivbauer und ihnen nahe stehender Bauingenieure einfand, den Jubilar zu ehren. [...]"

Ulrich van Stipriaan in Bautechnik 93 (2016), Heft 10, S. 771

 

"Manfred Curbach – ecce homo – welch ein Mensch! Wie kann man es schaffen, nach jetzt genau sechzig Lebensjahren aus einem Heer durchaus auch Talentierter und Bemühter so herauszuragen? Begabung, Bildung, Charakter, Ehrgeiz, Pflichtgefühl, Offenheit, Einfühlungsvermögen, Geschick, Beweglichkeit, Vielseitigkeit und Identifikation mit dem eigenen Tun sind Aspekte, die zur Antwort weisen. All’ das vereint sich nämlich bei dem Dresdner Hochschullehrer, der übrigens schon seit 1999 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats dieser Zeitschrift ist, in besonderer Ausprägung. [...]"

Jürgen Schnell, Kaiserslautern in Beton- und Stahlbetonbau 111 (2016) Heft 10, S.687

  

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.