abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
20. Oktober 2009

Präsidentenwechsel beim Deutschen Institut für Bautechnik

Nach über fünfjähriger Amtszeit trat der Präsident des Deutschen Instituts für Bautechnik, Dipl.-Ing. Erich Jasch, mit Vollendung des 67sten Lebensjahres am 31. Oktober 2009 in den Ruhestand.

In seiner Präsidentschaft lag der Schwerpunkt des DIBt als nationaler und europäischer Dienstleister für den Bund, die Länder und die Bauproduktenhersteller in der einheitlichen Erfüllung bautechnischer Aufgaben auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts. Durch sein unermüdliches Engagement konnte der Aufgabenkatalog vom „Dienstleistungszentrum DIBt“ zukunftsweisend erweitert werden.

Mit Erich Jasch verlässt nicht nur der dienstälteste Präsident, sondern zugleich ein sehr engagierter und kritisch denkender technisch versierter Mensch das DIBt.

Seine Nachfolge tritt Dipl.-Ing. Gerhard Breitschaft an, der seit 2003 beim Deutschen Institut für Bautechnik in leitender Positon beschäftigt ist.

Am 27. Oktober 2009 hat der Verwaltungsratsvorsitzende des Instituts, Werner Koch, Erster Baudirektor der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg, im Rahmen einer Feierstunde Erich Jasch verabschiedet und Gerhard Breitschaft vorgestellt.