abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
20. Juli 2011

Stadion MKS Cracovia Krakau/Polen gewinnt Titel „Bau des Jahres 2010“ in der Kategorie Sportstätten

ALPINE erhält Auszeichnung. Unter der Führung von ALPINE war das Konsortium bestehend aus ALPINE und der KPBP BUDUS S. A. als Generalunternehmer mit dem Neubau des Stadions beauftragt.

Von der Jury wurden unter anderem die Bauqualität, angewandte bautechnische Lösungen, die Baustellenorganisation sowie die Arbeitssicherheit auf der Baustelle bewertet.

Das Stadion: An der Stelle der 1912 erbauten Sportstätte entstand ein modernes, funktionales Stadion mit Platz für rund 15.000 Zuschauer. In der neuen Arena spielt nicht nur der Fußball-Erstligist MKS Cracovia. Auf der Westtribüne verfügt das Stadion über eine demontierbare Bühne für Großveranstaltungen. Im Juni 2009 fiel der Startschuss für die Arbeiten zum Erneuern des alten Stadions. ALPINE schloss das Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem polnischen Partner KPBP Budus S.A. in nur 15 Monaten Bauzeit termingerecht ab.