abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
02. Mai 2011

Stahl unter Spannung - ein Kunstwerk für Root im luzernischen Rontal

Die Arbeiten an „Tension-Energy“ – dem wohl bedeutendsten Kunstwerk im Schweizer Verkehrsraum schreiten voran. Mit „Tension-Energy“ des griechischen Künstlers Costas Varotsos möchte der Verein Kunst im Rontal der sich stark entwickelnden Region ein Gesicht geben und das Future Valley Lucerne über die Grenzen hinaus bekannt machen.

Eine 25 m hohe Stahlnadel, ein 140 m langes, polypropylen-beschichtetes Stahlseil und eine armierte Beton- Hemisphäre mit 4,5 m Durchmesser – dies sind die drei Elemente von „Tension- Energy“, die derzeit in der Schweiz produziert werden.

Laut Friederike Schmid ist der genaue Zeitpunkt für die Installation von „Tension- Energy“ im luzernischen Root derzeit noch offen. Sicher allerdings ist, dass dies bis Mitte Mai der Fall sein wird, denn am Donnerstag, 19. Mai findet zur Einweihung des Kunstwerks und dessen offizieller Übergabe im D4 Business Center Luzern eine Abendveranstaltung statt.