abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
22. Juni 2011

VDI-Studie: Technologiestandort Deutschland bleibt top

Deutschland wird auch in Zukunft ein weltweit führender Technologie- und Innovationsstandort bleiben. Voraussetzung ist jedoch, dass zukünftige politische Entscheidungen auf technologischen Lösungen aufbauen. Zu den Branchen, in denen Deutschland führend ist, zählen beispielsweise die erneuerbaren Energien.

Diese Branche wird bis 2020 über 200 Milliarden Euro in Deutschland investieren. „Der VDI wirbt für eine Energiepolitik, die Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit angemessen berücksichtigt. Erforderliche Investitionen werden auch Energie langfristig verteuern. Daher müssen Ingenieure intensiv an Systemen arbeiten, die den Energieverbrauch senken“, betonte VDI-Präsident Prof. Bruno O. Braun.

Die Studie „Technologiestandort 2020“, die im Rahmen des 25. Deutschen Ingenieurtags vom VDI Verein Deutscher Ingenieure veröffentlicht wurde, zeigt, in welchen Branchen Deutschland führend ist. Sie erscheint als Band 91 in der ZTC-Reihe „Zukünftige Technologien“ und ist kostenfrei als PDF herunterladbar oder kann ebenfalls kostenfrei als Druckversion bestellt werden.