abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
06. August 2012

Wieland Ramm 75 Jahre

Seit 10 Jahren im aktiven Ruhestand, kann Wieland Ramm in diesen Tagen seinen 75. Geburtstag begehen. Seinen Kollegen und Wegbegleitern ist er Vorbild, wie Jürgen Schnell es in seiner Gratulation in der Beton- und Stahlbetonbau schreibt.

"Er, der nie dem Wahn verfallen war, bei allem und überall dabei sein zu müssen (Wahlspruch: „Es ist wie beim Ballon - fahren: Wer an Höhe gewinnen will, der muss Ballast abwerfen“), versteht es auch jetzt, sich auf einzelne Projekte zu konzentrieren: nicht alles ein bisschen sondern lieber einiges richtig!" So legte Wieland Ramm den Fokus seines Wirkens auf die Förderung der Qualität der Hochschulausbildung, die Pflege der Kontakte zu anderen Hochschulen, wo letztendlich tiefe Freundschaften entstanden, und auf seine Familie und Freunde in Kaiserslautern.