abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
26. Mai 2011

Bauen mit Beton

Zeitschriften-Artikel zum freien Download aus Beton- und Stahlbetonbau 3/2011.

Klaus Bollinger

Freie Formen sind aus der heutigen Architektursprache nicht mehr wegzudenken. Das Material Beton bietet statisch wie auch gestalterisch viele Möglichkeiten. Seine physikalischen Eigenschaften machen ihn designbar, erlauben vielfältige Oberflächengestaltung und Farbgebung.

Die bewährte Bauweise mit Beton ermöglicht eine Integration der Haustechnik, Beton ist heute recycelbar und trägt damit maßgeblich zur Nachhaltigkeit der Baukultur bei.

Der Autor setzt in vielen Projekten seines Büros auf das Material Beton. Die oben angesprochenen Möglichkeiten werden in den nachfolgend vorgestellten Projekten auf verschiedene Weise genutzt.