abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
Gleisdynamik

Knothe, Klaus

Gleisdynamik

September 2021
  • VIII, 222 Seiten
  • ca 20 Tabellen
  • Softcover
  • Deutsch
ISBN: 978-3-433-03366-1

Unveränderter Nachdruck der 1. Auflage aus dem Jahr 2001

Lieferbar, versandkostenfrei

Preise inkl. Mehrwertsteuer

Über das Buch

Das Buch gibt einen Überblick über Probleme dynamischer Wechselwirkungen zwischen Fahrzeug und Gleis mit Beispielen. Die Erweiterung des Modells der Winklerschen Bettung durch Timoshenko und anschließend beider Modelle wird erläutert und angewendet. (Reprint der 1. Auflage 2001)

Über den Autor

Prof. Dr.-Ing. Klaus Knothe (1937-2021) studierte Bauingenieurwesen und Mathematik an den TH München und Darmstadt und verfasste 1963 seine Diplomarbeit bei Prof. Kurt Klöppel. Er promovierte 1967 an der TU Berlin mit einer Arbeit über Plattentheorie und habilitierte zwei Jahre später über Eigenschwingungen von Rahmen. Von 1971 bis 2002 wirkte Klaus Knothe als Professor für Angewandte Mechanik und Konstruktionsberechnung zuerst an der Fakultät für Maschinenbau und dann am Fachbereich Verkehrswesen der TU Berlin, wo er Lehrveranstaltungen auf den Gebieten Methoden der finiten Elemente, Flächentragwerke, Schwingungsberechnung elastischer Kontinua und Schienenfahrzeugdynamik sowie Konstruktionsberechnung anbot. Klaus Knothe veröffentlichte über 260 wissenschaftliche Arbeiten, überwiegend zu eisenbahntechnischen Problemstellungen. Er ist Mitautor der Bücher "Einführung in die Methoden der finiten Elemente", "Strukturdynamik" und "Schienenfahrzeugdynamik" - prägende Werke in ihren jeweiligen Fachgebieten. Klaus Knothe war maßgeblich an der Gründung des Instituts für Luft- und Raumfahrt an er TU Berlin im Jahr 1972 und dessen weiteren Entwicklung beteiligt.

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.