abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterest social_xsocial_xingsocial_youtubesocial_twitteruser_biguser_small
High-Speed Railway Bridges

Romo, José / Pérez-Caldentey, Alejandro / Cuadrado, Manuel

High-Speed Railway Bridges

Conceptual Design Guide (incl. ebook as PDF)

Oktober 2023
  • XX, 340 Seiten
  • ca 353 Abbildungen
  • Hardcover
  • Englisch
ISBN: 978-3-433-03381-4

Inkl. DRM-geschütztem E-Book, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Lieferbar, versandkostenfrei

Preise inkl. Mehrwertsteuer

Über das Buch

Mit dem Ausbau der Verkehrsinfrastrukturen wächst der Bedarf an Großbrücken weltweit stetig. In diesem Buch werden alle Aspekte der Tragwerksplanung von HGV-Brücken unter Berücksichtigung der Interaktion mit den Gleisen behandelt. Mit Beispielen. (Paket aus Print-Buch und E-PDF)

Über die Autorenschaft

José Romo ist Geschäftsführer und Partner von FHECOR und als Brückeningenieur auf große Spannweiten spezialisiert. Er verfügt über 40 Jahre Erfahrung im Brückenbau, davon 35 Jahre bei FHECOR. Er verfügt über ein umfangreiches technisches Wissen, das auf seinen Tätigkeiten als Planer und als Professor für Betonbau und Stahlbau in Madrid sowie seinen aktiven Mitgliedschaften in nationalen und internationalen Verbänden für Brückeningenieure und für Betonbau und Stahlbau beruht. Er ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Ausschüsse und Organisationen, u. a. für die Eurocode-Erarbeitung, in IABSE und ACHE, deren Präsident er 2014 wurde und mit deren Ehrenmedaille er 2008 ausgezeichnet wurde. Er ist Fellow der Institution of Civil Engineers (ICE). Er war an unzähligen Brückenprojekten in Spanien und weltweit beteiligt, von denen er viele auch in der Montage und Bauausführung betreute. Seine visionäre ästhetische Qualität wiederspiegelt sich in allen Entwürfen. Dabei legt er stets großen Wert auf Nachhaltigkeit und die Verwendung neuer Materialien und innovativer Bautechniken.

Manuel Cuadrado, MSc studierte Bauingenieurwesen an der Polytechnischen Universität Madrid (UPM). Derzeit ist er außerordentlicher Professor an der Universität Carlos III. in Madrid und Mitglied im Technologischen Ausschuss der Spanischen Stiftung für Eisenbahnforschung (SRRF). Manuel Cuadrado ist seit 34 Jahren hauptsächlich in der Eisenbahnindustrie tätig, als unabhängiger Berater für spanische und französische Ingenieurunternehmen, und von 2005 bis 2017 für die SRRF. Er hat sowohl an wichtigen spanischen Hochgeschwindigkeitsprojekten als auch an internationalen Hochgeschwindigkeitsstrecken (Portugal, Türkei, Kalifornien) mitgewirkt und war an vielen F&E-Projekten beteiligt, hauptsächlich auf dem Gebiet des mechanischen Verhaltens von Bahnanlagen. Im Rahmen seiner Forschungs- und Entwicklungstätigkeit hat er zahlreiche Monografien und mehrere Artikel in nationalen und internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht und viele Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen - insbesondere auf den WCRR (1999 Tokio, 2001 Köln, 2006 Montreal, 2008 Seoul und 2016 Mailand) und UIC (2010 Beijing, 2015 Tokio). Er wirkte als Spezialist bei der Ausarbeitung von Eisenbahnnormen in spanischen, europäischen und internationalen technischen Ausschüssen mit. Seit Dezember 2017 war er als Gutachter, als Infrastrukturexperte bzw. als Experte für die Feste Fahrbahn an mehreren Bewertungen der Eisenbahnsicherheit und Interoperabilität beteiligt.

Alejandro Pérez-Caldentey ist Professor am Fachbereich Kontinuumsmechanik und Baustatik der Fakultät für Bauingenieurwesen an der Polytechnischen Universität Madrid. Er kam 1989 nach dem Studium des Bauingenieurwesens an der Polytechnischen Universität Madrid (UPM) zu FHECOR, wo er 1996 den Titel des Dr.-Ing. errang. Während seiner mehr als 34-jährigen Tätigkeit hat er Brückenbauprojekte in Spanien, Chile, Italien, den USA und andren Ländern entwickelt. Er hat Erfahrung in der Leitung von multidisziplinären Teams, in der Entwicklung von Entwürfen, in der Ausführungsplanung und Festlegung des Arbeitsumfangs. Darüber hinaus verfügt er über umfangreiche Erfahrungen in der Leitung und Entwicklung von F&E-Projekten, in der Normung (Mitglied des Projektteams für EN 1992-1-1:2023) und in der Lehre (Professor an der UPM). Er besitzt Ingenieurlizenzen für Spanien, Chile, Virginia, Texas, Florida, North Carolina, Quebec, Ontario und British Columbia. Er ist außerdem Partner und Mitglied des Vorstands von FHECOR Consulting Engineers.

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.