abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Hinweise für Zeitschriftenautoren

Manuskriptvorlagen

Eine Manuskriptvorlage steht für die nachfolgend aufgeführten Zeitschriften bereit:

Sämtliche formalen Richtlinien des Ernst & Sohn Verlags sind in der Vorlage berücksichtigt, sodass Sie ihr Manuskript direkt darin erstellen können. Die Formatvorlage ist am Ende des Textblocks zum Download hinterlegt.

Die genannten Zeitschriften sind an das Manuskriptmanagement und -einreichungssystem ScholarOne-Manuscripts (S1M) gekoppelt. Das Einreichungsportal der jeweiligen Fachzeitschrift erreichen Sie über den im Zeitschriftenamen hinterlegten Link.

Zur Einreichung eines Beitrags muss auf dieser Seite zunächst ein Autorenkonto angelegt werden. Der Autor bestimmt bei der Einreichung des Manuskripts, in welche Kategorie sein Beitrag fällt (Details, siehe Manuskriptvorlage):

  • Aufsatz: Wissenschaftlich orientierter Fachbeitrag (Erstveröffentlichung) – Beiträge werden vor Veröffentlichung von unabhängigen Gutachtern im Peer-Review-Verfahren bewertet.
  • Bericht: Ingenieurtechnisch, praxisorientierter Fachbeitrag (Zweitveröffentlichungen möglich) – Annahme-Entscheidung erfolgt unmittelbar durch die Redaktion (kein Peer-Review).

Beachten Sie den Reiter Nutzungsrechte. Gemeinhin gilt: Mit der Einreichung seines Beitrages, erkennt der Verfasser die folgendes an. Die Beiträge sind eigene Arbeiten des Verfassers. Er muss im Besitz der Nachdruckrechte der von ihm eingereichten Fotos und Zeichnungen sein. Nachträgliche Forderungen dritter Seite sind vom Verfasser zu bestreiten. Die Redaktion behält sich vor, Änderungen, Ergänzungen oder Kürzungen in Bezug auf Stil, Gliederung oder inhaltliche Aussagen vorzunehmen oder zu verlangen. Ist der Verfasser mit solchen Änderungen nicht einverstanden, kann er sein Manuskript zurückziehen.

Sollten Sie Hilfe benötigen, können Sie sich gern hier an den jeweiligen Redaktionsmitarbeiter wenden.

Wissenschaft & Internationale Sichtbarkeit

civil engineering design

ist eine rein elektronische Zeitschrift in englischer Sprache. Sie bietet Wissenschaftlern im Bereich Ingenieurbau, Konstruktion, Instandhaltung, Lebenszyklusverhalten und anderen Belangen im Bauingenieurwesen, eine schnelle Möglichkeit zur Veröffentlichung in einer unabhängigen Zeitschrift mit Blick auf die Bedürfnisse der internationalen Forschungsgemeinschaft. Der Zeitschriftenname ist mit dem Einreichungsportal verlinkt.

Open Access

Die Zeitschriften civil engineering design (CEND), ce/papers (cepa) und Steel Construction bieten die Publikation Ihres Aufsatzes im Open Access an. Details dazu finden Sie hier.

Ce/papers – das Journal für Ihre Proceedings

Ce/papers – als Teil des Open Access Angebots im Ernst & Sohn Verlag, bietet Veranstaltern die Möglichkeit, alle Tagungsbeiträge einer Veranstaltung in einer Ausgabe in einem dauerhaften Online Archiv zu veröffentlichen. Auf diese Weise bleiben Tagungsbeiträge erhalten, diese sind zudem einfach durchsuchbar und zitierfähig mittels DOI.

Anfragen zum Thema gerne an Hans Kannewitz.