abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
01. März 2019

Shortlist für Jahrbuch „Ingenieurbaukunst 2020“

Am 27. Februar 2019 traf sich die Jury um die Shortlist für das Jahrbuch „Ingenieurbaukunst 2020“ festzulegen. Das Jahrbuch mit einer Übersicht aktueller Ingenieurleistungen Made in Germany wird von der Bundesingenieurkammer herausgegeben, durch das Bundesbauministerium (BMI) unterstützt und von Ernst & Sohn verlegt.

Für das neue Jahrbuch 2020 wurden wieder viele interessante Bauprojekte mit herausragenden Ingenieurleistungen ausgewählt, wie zum Beispiel die James Simon Galerie, die Trumpf Smart Factory Chicago, die Adidas Arena, die Hochmoselbrücke, die U-Bahnhaltestelle Elbbrücken, die Frankfurt School of Finance and Management oder das National Museum Katar. Weiterhin gibt es wieder wegweisende Essays wie zum Beispiel zu Computational und Parametric Design in der Tragwerks- und Fassadenplanung, zu den Schnittstellen zwischen Planung, Bauen, Betrieb und Rückbau im digitalisierten Prozess, zu Betoninnovationen oder eine Würdigung des Lebenswerks des Systembauers Ortwin Goldbeck.

Jury Ingenieurbaukunst 2020

Die Jury Jahrbuch INGENIEURBAUKUNST 2020 am 27. Februar in Berlin, v.l.n.r. Prof. Werner Lorenz, Prof. Annette Bögle, Prof. Harald Kloft, Dr. Bernhard Hauke, Prof. Natalie Stranghöner, Dr. Frank Heinlein

Auf das Jahrbuch „Ingenieurbaukunst 2020“ – Made in Germany, das im November 2019 erscheinen wird, darf sich also wieder gefreut werden. Bis dahin sei auch INGENIEURBAUKUNST 2019 empfohlen.

Ingenieurbaukunst

Bundesingenieurkammer

Ingenieurbaukunst

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.