abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
Schulen 2019

Ernst & Sohn (Hrsg.)

Schulen 2019

  • März 2019
  • 100 Seiten
  • Deutsch
Bestell-Nr.: 2134 1903

Preis exkl. Mehrwertsteuer, inkl. Versandkosten

Beschreibung

Schulbau ist und bleibt ein hochaktuelles Thema. Zahlreiche Schulbauten stehen zur Sanierung bzw. Komplettmodernisierung an oder werden gänzlich neu errichtet. Staatliche Förderprogramme unterstützen diesen Prozess zur Erneuerung der Schullandschaft. Dem Wunsch nach modernen, wirtschaftlich und energetisch effizienten Schulgebäuden mit flexibel nutzbaren Raumkonzepten stehen jedoch eine Vielzahl von Richtlinien, Normen und Regelwerken zu Betriebstechnik, Sicherheit und Gesundheit gegenüber. Novellierungen in den Regelungsbereichen Licht, Akustik, Raumluft, Raumklima, Baustoffe, Sicherheit, Brandschutz und Hygiene müssen bei Planung, Bau und Ausstattung von Schulgebäuden Berücksichtigung finden, aber auch neue pädagogische und organisatorische Anforderungen bedingen andere bauliche Lösungen als in der Vergangenheit.
Unterrichtsformen werden vielfältiger und Lernprozesse individueller, Inklusion bzw. die Notwendigkeit, gesellschaftliche Heterogenität anzuerkennen und Chancengerechtigkeit herzustellen, sowie das Konzept der Ganztagsschule erweitern den gesellschaftlichen Auftrag von Schulen als Reaktion auf eine veränderte Arbeits‐und Lebenswelt in den Familien. Durch die Entwicklung von Schulen zum Lern‐ und Lebensort erweitert sich das Spektrum der schulischen Aktivitäten, Themen wie Flexibilität und die Schaffung von Kommunikations‐ und Lernzonen lassen nicht nur neue multifunktionale Raumkonzepte entstehen, sondern haben auch erhebliche Auswirkungen auf die technische Planung von Schulgebäuden.
Darüber hinaus müssen Schulen als öffentliche Gebäude städtebaulich und bautechnisch modernen Ansprüchen sowie auch den Anforderungen der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz genügen. Nicht zuletzt stehen Kosteneffizienz und Innovation auf der Liste der planerischen Anforderungen, um optimale Voraussetzungen für einen lebenswerten Ort des Lernens zu schaffen, der eine Integration von gesundheitsbezogenen, pädagogischen und planerischen Perspektiven umfasst. Nur so können die bestmöglichen Voraussetzungen für gute und gleichwertige Bildungschancen geschaffen werden, ohne dabei die Förderung besonderer Begabungen zu vernachlässigen.

Weitere Ausgaben dieser Heftreihe:
Ausgabe 2018
Ausgabe 2017
Ausgabe 2016

Ausgabe 2015
Ausgabe 2014
Ausgabe 2013
Ausgabe 2012
Ausgabe 2011
Ausgabe 2010

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.