abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
26. September - Deutsches Technikmuseum Berlin (Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin), Vortragssaal, 4. Etage

Ingenieurbaukunst in Berlin – Dr. René Hartmann, Dipl.-Ing. Michael Kühl

„Der Kant-Garagenpalast in Charlottenburg“

Auch wenn es in Berlin keine großen Ströme zu überbrücken galt, sind hier seit Jahrhunderten viele und vielfältige Zeugnisse hochwertiger Ingenieurbaukunst entstanden. Manche davon, wie der Anhalter Bahnhof oder auch die Deutschlandhalle, gingen durch Kriegs- und Nachkriegszerstörungen verloren. Zahlreiche herausragende Beispiele aber sind erhalten; in jüngerer Zeit kamen weitere spannende Bauten hinzu. Oft stehen sie in Verbindung mit außerordentlicher Architektur und sind allseits bekannt. Andere hingegen sind eher unscheinbar und neuerlich vom Abriss bedroht. Die Vortragsreihe Praktiken und Potenziale von Bautechnikgeschichte widmet sich im Jahr 2019 neun dieser Zeugnisse der Berliner Ingenieurbaugeschichte. Jeweils zwei Referenten oder Referentinnen thematisieren zunächst die Geschichte des Bauwerks, um dann auf eher technische Fragen der heutigen Bewertung, Erhaltung und Entwicklung einzugehen.

26. September 2019
„Der Kant-Garagenpalast in Charlottenburg“
Dr. René Hartmann, Wüstenrot-Stiftung, Ludwigsburg
Dipl.-Ing. Michael Kühl, ifb frohloff staffa kühl ecker, Berlin

Kommende Termine:

7. November 2019
„Die Umbauung des Fernsehturms“
Dr. Stephanie Herold, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Dr.-Ing. Rolf Heider, Berlin

5. Dezember 2019
„Die Neue Nationalgalerie“
Dipl.-Ing. Heinz Oeter, Berlin
Dipl.-Ing. Michael Freytag, David Chipperfield Architects, Berlin

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.