abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
BrennerCongress 2014

Ernst & Sohn (Hrsg.)

BrennerCongress 2014

  • Februar 2014
  • 224 Seiten
  • Deutsch/Englisch
Bestell-Nr.: 2134

Preis exkl. Mehrwertsteuer, inkl. Versandkosten

Beschreibung

Der Brenner Basistunnel mit seinen Zulaufstrecken in Österreich, Italien und Deutschland ist das Großprojekt im Fokus des BrennerCongress. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird beim BrennerCongress jedoch weit über den Tellerrand hinausgeblickt, d.h. es geht nicht nur um den Brenner Basistunnel, sondern um die vielen Themen im Zusammenhang mit dem Wunsch nach Effektivität und Effizienz (?Das Richtige richtig zu tun?) in der Bauwirtschaft.

Thema ist z.B.beispielsweise die Kooperation auf verschiedensten Ebenen: Auf Länderebene zwischen Österreich, Italien und Deutschland, auf regionaler Ebene zwischen Nord- und Südtirol, auf organisatorischer Ebene zwischen Eisenbahnbau, Straßenbau und Wildbach- und Lawinenverbau, schließlich auch auf fachlicher Ebene zwischen Technikern, Bauingenieuren und Architekten, Ökologen, Soziologen, Wirtschaftern und Managern ebenso wie zwischen Auftraggebern, Unternehmer und Ingenieurbüros. Im Bestreben das ?Richtige richtig zu tun? verfolgt der BrennerCongress das Ziel, Kooperation auf all diesen Ebenen zu fördern.

Der BrennerCongress 2014 setzt einen Fokus auf die Projektentwicklung im Infrastrukturbau. Mittlerweile ist es eine große Herausforderung geworden, Projekte des Infrastrukturbaus zur Baureife zu bringen. Das zeigt sich vor allem im Blick auf internationale Großprojekte. Aber auch bei kleinen Projekten wird es zunehmend schwieriger einen tragfähigen Konsens zwischen Projektbeteiligten und Stakeholdern, d.h. zwischen jenen Menschen, die das Bauwerk entwickeln, planen, errichten und betreiben und jenen Menschen, die das Bauwerk benutzen bzw. in ihrem Alltag von Betrieb und Nutzung des Bauwerkes betroffen sind.

Ebenso wie in den vorangegangenen Jahren wird dieses Thema nicht nur aus dem Blickwinkel von Großprojekten beleuchtet, sondern auch aus jenem kleiner Bauprojekte. Dahinter steht die Überzeugung, dass Kooperation durch das Zusammenführen von Polaritäten gefördert werden kann. Polarität soll zum Dualismus übergeführt werden.

Weitere Ausgaben dieser Heftreihe:
Ausgabe 2013
Ausgabe 2012
Ausgabe 2011
Ausgabe 2010